⚡ Bittersalz bei Akne: Einsatz, Nutzen und Risiken

Funktioniert es?

Viele Menschen verwenden Bittersalz (Magnesiumsulfat) äußerlich, um schmerzende Muskeln zu beruhigen, Verspannungen zu lösen und Hauterkrankungen wie Akne zu behandeln. Magnesium ist ein Element in Ihrem Körper und ein Nährstoff, den Sie aus vielen Nahrungsmitteln beziehen können. Magnesium ist wichtig für Ihre Knochen und für eine gesunde Muskel-, Herz- und Nervenfunktion.

Es gibt zwar nur wenige Hinweise darauf, dass das im Bittersalz enthaltene Magnesium durch die Haut absorbiert werden kann, aber anekdotische Hinweise deuten darauf hin, dass Bittersalz bei bestimmten Hauterkrankungen und anderen Leiden Linderung verschaffen kann.

Bittersalz bei Mitessern und Pickeln

Akne ist eine Hauterkrankung, die durch Pickel, Mitesser und Whiteheads gekennzeichnet ist. Sie tritt auf, wenn Öle, Schmutz und abgestorbene Hautzellen die Haarfollikel verstopfen. Einige Menschen verwenden Bittersalz, um die Schwellung und Entzündung der Akne zu reduzieren.

Hier sind fünf Methoden der Verwendung von Bittersalz für Ihre Akne, die Sie zu Hause tun können:

1. Bittersalz-Gesichtsbehandlung

  1. Lösen Sie 2 bis 3 Teelöffel Bittersalz in 2 Tassen warmem Wasser auf.
  2. Weichen Sie einen Waschlappen in dieser Lösung ein.
  3. Legen Sie den Waschlappen über Ihr Gesicht, bis der Waschlappen abkühlt. Decken Sie Ihre Augen nicht zu, um sie vor Stichen zu schützen.
  4. Für die bequemste Anwendung falten Sie den Waschlappen zur Hälfte zusammen und drapieren ihn über einen Teil Ihres Gesichts, während Sie sitzen oder liegen.
  5. Ringen Sie das Tuch aus und wiederholen Sie die obigen Schritte, um andere Bereiche Ihres Gesichts zu behandeln.
  6. Spülen Sie Ihr Gesicht vollständig mit warmem Wasser ab.

    2. Bittersalz-Fleckenbehandlung

    1. Lösen Sie 2 bis 3 Teelöffel Bittersalz in 2 Tassen warmem Wasser auf.
    2. Befeuchten Sie einen Wattebausch oder ein sauberes Tuch mit der Lösung und tupfen Sie auf die Problemstellen.

      Ob Sie Bittersalz zur Fleckenbehandlung oder zum Einweichen verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie es vollständig mit warmem Wasser abspülen.

      3. Bittersalz-Peeling

      Die grobe Textur des Bittersalzes kann dazu beitragen, die Haut abzuschälen, indem abgestorbene Hautzellen entfernt und Mitesser gelockert werden.

      1. Bittersalz mit einem Öl, z.B. Olivenöl oder Mandelöl, zu einer losen Paste mischen.
      2. Tragen Sie die Mischung sanft als Allover-Gesichtsmaske auf, oder verwenden Sie sie nur an zu Akne neigenden Stellen. Tragen Sie die Paste mit kreisenden Bewegungen einige Minuten lang sehr zart auf die Haut auf.
      3. Mit warmem Wasser abspülen.

        4. Bittersalz-Maske

        Sie können eine Avocado mit Bittersalz mischen, um eine Gesichtsmaske herzustellen. Avocados sind voller Wasser, so dass sie eine hervorragende Feuchtigkeitsbasis für Gesichtsmasken bilden.

        1. Eine reife Avocado peitschen oder pürieren, bis sie glatt ist.
        2. Das Bittersalz unterrühren, bis eine dicke Konsistenz entsteht.
        3. Dünn auf dem Gesicht verteilen und etwa 20 bis 30 Minuten trocknen lassen.
        4. Mit warmem Wasser abspülen.

          5. Bittersalzbad bei Körperakne

          Körperakne kann an Körperstellen wie Rücken, Brust und Schultern auftreten. Sie können jede der oben genannten Methoden auf diese Bereiche anwenden, aber eine einfachere Möglichkeit, Bittersalz bei Körperakne zu verwenden, könnte ein Bittersalzbad sein. Versuchen Sie, eine Tasse Bittersalz in ein warmes Bad zu gießen und 20 Minuten lang einweichen zu lassen. Spülen Sie es mit milder Seife und warmem Wasser ab.

          Was Sie beachten sollten

          Der Nutzen von Bittersalz zur Behandlung von Akne im Gesicht und am Körper ist weitgehend anekdotisch. Die topische Anwendung von Bittersalz gilt für die meisten Menschen als sicher. Bittersalz kann jedoch einen trockenen, unangenehmen Rückstand auf der Haut hinterlassen, wenn es nicht vollständig abgewaschen wird.

          Es ist auch möglich, gegen Bittersalz allergisch zu sein. Wenn Sie eine unerwünschte Reaktion wie Nesselsucht, Hautausschlag, Anschwellen der Lippen oder der Zunge oder Atembeschwerden verspüren, suchen Sie sofort einen Arzt auf.

          Sie können bessere Ergebnisse bei der Reduzierung von Ausbrüchen erzielen, wenn Sie rezeptfreie Produkte zur Behandlung von Akne oder rezeptpflichtige Medikamente verwenden.

          Es gibt auch natürliche Methoden, die zur Verringerung von Akne und zur Verbesserung der Gesundheit Ihrer Haut im Allgemeinen beitragen können. Dazu gehören Methoden zur Behandlung fettiger Haut zu Hause und Lebensmittel oder Vitamine, die Sie Ihrer Ernährung zuführen können.

          Was ist Bittersalz?

          Bittersalz (Magnesiumsulfat) ist eine chemische Verbindung, die aus Magnesium, Sauerstoff und Schwefel besteht. Magnesium ist ein Nährstoff, den der Körper für verschiedene Funktionen benötigt. Dazu gehören die Regulierung des Blutzuckers, die Stabilisierung des Blutdrucks, die Steuerung der Muskeln und die Leitung der Nervenfunktionen. Menschen erhalten Magnesium meist über die Nahrung oder orale Nahrungsergänzungsmittel.

          Die Verwendung von Bittersalz bei Akne kann helfen, Entzündungen zu lindern und Schwellungen zu reduzieren. Es kann auch dazu beitragen, abgestorbene Haut abzuschälen und Mitesser zu lösen. Der Wert der Verwendung von Bittersalz bei Akne ist wissenschaftlich nicht erwiesen, aber viele Menschen schwören darauf. Da die topische Anwendung dieses Produkts für die meisten Menschen sicher ist, kann es sich lohnen, damit zu experimentieren, insbesondere wenn Ihre Akne leicht ist oder nur selten auftritt.

          Zusammenhängende Posts
          Scroll to Top