Klapperschlangenbisse sind ein medizinischer Notfall. Klapperschlangen sind giftig. Wenn man von einer Klapperschlange gebissen wird, kann das gefährlich sein, aber sehr selten tödlich. Wenn der Biss jedoch unbehandelt bleibt, kann er zu schweren medizinischen Problemen oder zum Tod führen.

Das Gift der meisten Klapperschlangenbisse schädigt Gewebe und beeinträchtigt Ihr Kreislaufsystem, indem es Hautgewebe und Blutzellen zerstört und innere Blutungen verursacht. Das meiste Klapperschlangengift besteht hauptsächlich aus hämotoxischen Elementen.

Auf der Welt gibt es etwa 30 verschiedene Klapperschlangenarten. Sie sind in der Regel leicht an ihrem charakteristischen Summen oder Rasseln zu erkennen, von dem sich ihr Name ableitet. Sie benutzen diese Rassel als Signal für Raubtiere, sich fernzuhalten.

Was sind die Symptome eines Klapperschlangenbisses?

Wenn Sie von einer Klapperschlange gebissen werden, können Sie ein oder zwei Einstichstellen an den großen Klapperschlangenzähnen erkennen. In der Regel werden Sie an der Stelle, an der Sie gebissen wurden, Schmerzen, Kribbeln oder Brennen verspüren. Es kann auch zu Schwellungen, Blutergüssen oder Verfärbungen an der Einstichstelle kommen. Weitere häufige Symptome sind:

  • Taubheit im Gesicht oder in den Gliedmaßen
  • Schwindelgefühl
  • Schwäche
  • Übelkeit oder Erbrechen
  • Schwitzen
  • speichelnd
  • verschwommenes Sehen
  • Atembeschwerden

Manche Schlangenbisse können mit Klapperschlangenbissen verwechselt werden, wenn sie es nicht sind.

Wie man einen Klapperschlangenbiss behandelt

Das Erste und Wichtigste ist, sich von der Schlange zu entfernen, da sie erneut zuschlagen können, wenn sie sich bedroht fühlen. Verschwenden Sie keine Zeit mit dem Versuch, die Schlange zu fangen, sondern versuchen Sie, sich an ihre Größe und Farbe zu erinnern. Das kann Ihrem Ärzteteam helfen, festzustellen, welche Art Sie gebissen hat, und das richtige Gegenmittel zu finden.

Suchen Sie so schnell wie möglich medizinische Hilfe auf. Rufen Sie einen Krankenwagen, wenn Sie dazu in der Lage sind.

Es gibt einige weit verbreitete Missverständnisse über die Behandlung von Klapperschlangenbissen. Während Sie auf den Krankenwagen warten, erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Risiko minimieren können:

  • Heben Sie den Bereich nicht über das Niveau des Herzens. Wenn Sie dies tun, wird Ihr Blut, das Klapperschlangengift enthält, Ihr Herz schneller erreichen.
  • Bleiben Sie so ruhig wie möglich, da Bewegung Ihren Blutfluss erhöht und das Gift schneller zirkuliert.
  • Entfernen Sie enge Kleidung oder Schmuck, bevor Sie anfangen anzuschwellen.
  • Lassen Sie die Wunde bluten, da dadurch ein Teil des Giftes freigesetzt werden kann.
  • Waschen Sie die Wunde nicht, da Ihr medizinisches Team möglicherweise einen Teil des Giftes aus Ihrer Haut verwenden kann, um schneller das richtige Gegenmittel zu finden.
  • Legen Sie einen sauberen Verband auf die Wunde.
  • Versuchen Sie, ruhig zu bleiben, da Angst und Panik Ihre Herzfrequenz erhöhen können, wodurch sich das Gift ausbreiten kann.
  • Wenn Sie beginnen, Anzeichen eines Schocks zu verspüren, versuchen Sie, sich auf den Rücken zu legen, die Füße leicht anzuheben und sich warm zu halten.
  • Schneiden Sie nicht in die Wunde, da dies nicht hilft und Sie eine Infektion verursachen könnten.
  • Versuchen Sie nicht, das Gift aus der Wunde zu saugen, da Sie dann sowohl das Gift in den Mund als auch die Bakterien aus dem Mund in die Wunde einführen.
  • Verwenden Sie keine Aderpresse und wenden Sie weder Eis noch Wasser an.

Es ist unbedingt erforderlich, dass Sie so schnell wie möglich ins Krankenhaus kommen. Verschwenden Sie keine Zeit auf Verfahren, die sich als ineffektiv erwiesen haben.

Zeitrahmen für einen Klapperschlangenbiss

Nach dem Biss braucht das Gift nur Sekunden, um von den einziehbaren Klappzähnen der Klapperschlange durch die Haut in den Blutkreislauf zu gelangen. Sie werden sofort Symptome sehen, aber Ihre Symptome werden sich mit der Zeit verschlimmern. Sie sollten innerhalb von 30 Minuten nach dem Biss einen Arzt aufsuchen. Wenn der Biss unbehandelt bleibt, brechen Ihre Körperfunktionen über einen Zeitraum von zwei oder drei Tagen zusammen, und der Biss kann zu schweren Organschäden oder zum Tod führen.

Erholung von Klapperschlangenbissen und Nachbehandlung

Wahrscheinlich werden Sie das Krankenhaus mit Schmerzmitteln verlassen. Warten Sie nicht auf die Schmerzen, bevor Sie sie einnehmen, sondern nehmen Sie sie nach Anweisung Ihres Arztes ein. Nehmen Sie Nachsorgetermine wahr, um sicherzustellen, dass Ihre Wunde gut heilt. Wenn Ihre Wunde Anzeichen einer Infektion aufweist, müssen Sie sich mit Ihrem medizinischen Betreuer in Verbindung setzen. Wenn Ihre Symptome fortbestehen, kehren Sie in die Notaufnahme zurück.

Was sind die langfristigen Nebenwirkungen?

In den meisten behandelten Fällen erholen sich die Menschen vollständig von Klapperschlangenbissen.

In den letzten Jahren scheinen die langfristigen Nebenwirkungen von Klapperschlangenbissen an Schwere zugenommen zu haben, obwohl es nur sehr wenige Untersuchungen darüber gibt, warum dies so sein könnte. In einigen Fällen sind Menschen nach einem Klapperschlangenbiss schwer krank geworden und haben Monate gebraucht, um sich zu erholen. Es ist möglich, dass sie einen schweren Schock erleiden, der zu Schlaganfällen führen kann. In einigen Fällen haben Menschen aufgrund eines eingeschränkten Blutflusses einen Teil ihres Darms verloren, und andere haben ein Nierenversagen erlitten. Dies sind Nebenwirkungen, die in den vergangenen Jahren selten beobachtet wurden.

Die Aussichten für einen Klapperschlangenbiss sind gut, solange Sie so bald wie möglich nach dem Biss eine Notversorgung erhalten. Flache Bisse haben eine bessere Aussicht als tiefere Bisse, und gesunde Erwachsene erholen sich schneller als Kinder oder Menschen mit schwachem Immunsystem.