⚡ Was sind einige häufige Augenprobleme, denen ich vorbeugen kann?

Was sind einige häufige Augenprobleme, denen ich vorbeugen kann?

Für die meisten Menschen ist das Sehen der hilfreichste aller Sinne. Sie ermöglicht es Ihnen, die Welt um Sie herum zu verstehen und sich in ihr zurechtzufinden. Es ist also wichtig, seine Augen gut zu pflegen, damit sie auch in Zukunft gut funktionieren.

Die meisten Menschen haben von Zeit zu Zeit Augenprobleme, und mit zunehmendem Alter nehmen die Sehprobleme tendenziell zu. Viele dieser Probleme sind geringfügig und halten nicht allzu lange an. Es gibt jedoch einige schwerwiegende Augenprobleme, die große Schäden an den Augen verursachen können, einschließlich eines dauerhaften Sehverlustes.

Glücklicherweise können die meisten Augenprobleme, auch die sehr ernsten, verhindert werden. Hier ist eine Liste einiger häufiger vermeidbarer Augenprobleme.

Trockene Augen

Trockene Augen können erhebliche Augenbeschwerden und Sehstörungen verursachen, in der Regel auf beiden Augen. Zu den Symptomen gehören:

  • Augenrötung
  • zähflüssiger Schleim in den Augen
  • Lichtempfindlichkeit
  • ein kratzendes Gefühl in den Augen
  • tränende Augen, verschwommenes Sehen oder Augenermüdung
  • das Gefühl, etwas im Auge zu haben

Die Ursache für trockene Augen ist ein Mangel an Tränen, die notwendig sind, um Ihre Augen feucht, gesund und frei von Infektionen zu halten. Möglicherweise fehlen Ihnen Tränen aufgrund einer verminderten Tränenproduktion oder einer erhöhten Tränenverdunstung. Eine verminderte Tränenproduktion ist oft auf Dinge zurückzuführen, die sich nicht vermeiden lassen. Dazu gehören

  • zugrundeliegende medizinische Fragen
  • alternd
  • Verwendung bestimmter Medikamente
  • medizinische Verfahren

    Eine häufige behandelbare Ursache für trockene Augen ist „Blepharitis“, eine durch verstopfte Drüsen verursachte Entzündung der Augenlider. Dies kann mit warmen Kompressen, die auf die Augenlider aufgelegt werden, dem Waschen der Augenlider mit Baby-Shampoo und einer Lidmassage behandelt werden.

    Wie man es verhindern kann

    Eine erhöhte Tränenverdunstung ist in der Regel vermeidbar. Einige häufige Gründe für eine erhöhte Tränenverdunstung sind die Exposition gegenüber Wind, Rauch oder trockener Luft. Sie können trockene Augen vermeiden, indem Sie Ihre Augen an windigen, trockenen Tagen mit einer Sonnenbrille schützen. Sie können auch eine Schutzbrille tragen, wenn Sie unter windigen, trockenen oder rauchigen Bedingungen im Freien arbeiten.

    Ein zu kurzes Zwinkern kann auch zu trockenen Augen führen. Dies kann passieren, wenn Sie sich über einen längeren Zeitraum auf das Lesen, Autofahren oder die Arbeit am Computer konzentrieren. Um dem vorzubeugen, sollten Sie kurze Arbeitspausen einlegen, um Ihren Augen Ruhe zu gönnen.

    Augentropfen sind auch hilfreich, um trockenen Augen vorzubeugen. Untersuchungen haben gezeigt, dass Vitamin A- und Cyclosporin-Tropfen zu einer großen Verbesserung der Symptome des trockenen Auges führen können. Diese Arten von Tropfen erwiesen sich als wirksamer als konservierungsmittelfreie künstliche Augentropfen.

    Obwohl das Trockene Auge selbst keine schädliche Erkrankung ist, kann es zu ernsthaften Erkrankungen führen, die Ihre Augen schädigen können, einschließlich Augeninfektionen und Augenschäden. Wenn Sie Bedingungen ausgesetzt sind, die trockene Augen verursachen können, können Sie das Auftreten dieser Erkrankung verhindern, indem Sie Ihre Augenlider sanft mit einem Tuch und warmem Wasser waschen.

    Allergische Bindehautentzündung

    Eine allergische Bindehautentzündung tritt auf, wenn der äußere Teil des Auges als Reaktion auf Pollen, Hautschuppen, Schimmel oder andere allergieauslösende Substanzen anschwillt oder gereizt wird.

    Allergieauslösende Substanzen setzen in den Augen eine Chemikalie namens Histamin frei, die eine Schwellung der Blutgefäße in der äußeren Schicht des Auges verursacht. Die Augen können schnell rot werden, jucken und tränen. Weitere Symptome einer allergischen Bindehautentzündung sind

    • brennende Augen
    • geschwollene Augenlider, besonders am Morgen
    • strangförmige Entladung in den Augen
    • erweiterte Blutgefäße in der äußeren Schicht des Auges

      Wie man es verhindern kann

      Der beste Weg, eine allergische Bindehautentzündung zu vermeiden, besteht darin, die Substanzen zu meiden, die Ihre Symptome auslösen. Forscher haben aber auch herausgefunden, dass Augentropfen bei Personen, die zu allergischen Reaktionen neigen, bei der Vorbeugung der allergischen Bindehautentzündung hilfreich sind. Die Antihistaminika Emedastin und Levocabastin sind hilfreich bei der Vorbeugung der Erkrankung. Verwenden Sie diese, nachdem Sie einem Auslöser ausgesetzt waren, z.B. an einem Tag mit hohen Luftpollenkonzentrationen.

      Glaukom

      Ein Glaukom ist eine Reihe von Augenerkrankungen, die zusammen den Sehnerv schädigen, der für gutes Sehen wichtig ist. Dieser Schaden wird oft durch ungewöhnlich hohen Druck im Auge oder in den Augen verursacht. Im Laufe der Zeit kann ein Glaukom zu einer Erblindung führen, die nicht rückgängig gemacht werden kann. Ein Glaukom ist in der Regel erblich bedingt, kann aber auch durch Diabetes, Augenverletzungen und Bewegungsmangel verursacht werden.

      Zu den Symptomen eines Glaukoms gehören

      • fleckige blinde Flecken in Ihrem seitlichen (peripheren) oder zentralen Sehen, oft auf beiden Augen
      • Tunnelblick
      • schlimme Kopfschmerzen
      • Augenschmerzen
      • Übelkeit
      • Erbrechen
      • verschwommenes Sehen
      • Halos um Lichter sehen
      • Augenrötung

        Wie man es verhindern kann

        Nicht alle Fälle von Glaukom können verhindert werden, aber es gibt Schritte, die Sie ergreifen können, um eine Verschlechterung Ihres Glaukoms zu verhindern. Die Behandlung des Glaukoms ist am wirksamsten, wenn sie frühzeitig durchgeführt wird. Experten sind sich einig, dass der beste Präventivschritt bei einem Glaukom eine häufige Augenpflege und Augenuntersuchungen ist, insbesondere wenn Sie an Diabetes leiden.

        Sie können einem Glaukom vorbeugen, indem Sie regelmäßig und sicher Sport treiben, wodurch der Augendruck gesenkt wird. Es ist auch wichtig, bei der Arbeit mit Elektrowerkzeugen oder bei Sportarten, die zu Verletzungen der Augen führen können, eine schützende Augenausrüstung zu tragen.

        Altersbedingte Makula-Degeneration

        Die altersbedingte Makuladegeneration ist eine häufige Augenkrankheit, insbesondere bei Menschen ab 50 Jahren. Sie schädigt den Augenhintergrund und führt zu Problemen beim Sehen von Objekten, die sich geradeaus befinden. Mit fortschreitender Erkrankung kommt es zu einem Sehverlust in einem oder beiden Augen, wodurch ein verschwommener Bereich im Sehzentrum entsteht, der mit der Zeit größer wird. Objekte können auch weniger hell erscheinen.

        Auch wenn sie allein keine vollständige Erblindung verursachen kann, kann die altersbedingte Makuladegeneration die Fähigkeit einer Person, sich im Alltag zurechtzufinden, beeinträchtigen. Verschwommenes Sehen kann dies erschweren:

        • Gesichter erkennen
        • Laufwerk
        • lesen
        • schreiben Sie
        • Hausarbeiten rund um das Haus erledigen

          Die Erkrankung wird durch altersbedingte Veränderungen des Auges verursacht. Manche Menschen sind jedoch anfälliger für eine altersbedingte Makuladegeneration als andere Menschen. Dazu gehören Menschen, die rauchen, Weiße und Menschen mit einer familiären Vorgeschichte der Erkrankung.

          Wie kann man sie verhindern?

          Forscher haben Zusammenhänge zwischen der altersbedingten Makuladegeneration und einigen Lebensstilwünschen gefunden. Experten sagen, dass Sie Ihr Risiko einer altersbedingten Makuladegeneration verringern können, indem Sie

          • nicht rauchend
          • Passivrauchen vermeiden
          • regelmäßig trainieren
          • Beibehaltung normaler Blutdruck- und Cholesterinwerte
          • gesunde Ernährung

          Die beste Möglichkeit, einem Augenproblem vorzubeugen oder sein Fortschreiten zu verhindern, sind regelmäßige Besuche bei Ihrem Augenarzt. Bei plötzlichen Veränderungen der Sehkraft sollten Sie immer Ihren Augenarzt anrufen.

          Zusammenhängende Posts
          Scroll to Top