Was ist das Idealgewicht?

Wahrscheinlich haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel Sie wiegen sollten. Die Antwort ist nicht immer so einfach wie der Blick auf eine Tabelle.

Ihr Idealgewicht hängt von einer Reihe verschiedener Faktoren ab, darunter

  • Größe
  • sex
  • Fett- und Muskelzusammensetzung
  • Rahmengröße
  • andere Faktoren

Der Body-Mass-Index (BMI) ist eine der beliebtesten Methoden zur Berechnung eines idealen Gewichtsbereichs. Die Ermittlung Ihres aktuellen BMI ist so einfach wie das Eingeben Ihrer Größe und Ihres Gewichts in einen Taschenrechner.

Ein Ergebnis zwischen 18,5 und 24,9 bedeutet, dass Sie sich im „normalen“ Gewichtsbereich für Ihre Größe befinden. Wenn Ihr Ergebnis unter 18,5 liegt, gelten Sie als untergewichtig. Ein Ergebnis zwischen 25 und 29,9 bedeutet, dass Sie als übergewichtig gelten. Und wenn Ihre Zahl zwischen 30 und 35 oder mehr liegt, gelten Sie als fettleibig.

Der BMI ist jedoch nicht immer genau, da er Faktoren wie Rahmengröße und Muskelzusammensetzung nicht berücksichtigt. Lesen Sie weiter, um mehr über den BMI und andere Möglichkeiten zur Bestimmung des Idealgewichts zu erfahren.

Wie viel sollte ich nach Körpergrösse wiegen?

In der folgenden Tabelle sind die Gewichte in den verschiedenen BMI-Bereichen für Erwachsene auf verschiedenen Körpergrößen aufgeführt.

HöheNormal (BMI 18,5-24,9)Übergewicht (BMI 25-29,9)Fettleibig (BMI 30-35+)
4’10”91–118119–142143–167
4’11”94–123124–147148–173
5’97–127128–152153–179
5’1”100–131132–157158–185
5’2”104–135136–163164–191
5’3”107–140141–168169–197
5’4”110–144145–173174–204
5’5”114–149150–179180–210
5’6”118–154155–185186–216
5’7”121–158159–190191–223
5’8”125–163164–196197–230
5’9”128–168169–202203–236
5’10”132–173174–208209–243
5’11”136–178179–214215–250
6’140–183184–220221–258
6’1”144–188189–226227–265
6’2”148–193194–232233–272
6’3”152–199200–239240–279

Auch wenn eine Tabelle nicht immer der beste Weg ist, um Ihr Idealgewicht zu bestimmen, kann sie doch eine gute Richtschnur sein.

Wenn Ihre Größen- und Gewichtsverteilungen hier nicht enthalten sind, sollten Sie den Rechner konsultieren. Seien Sie sich aber bewusst, dass der BMI für Personen, die außerhalb der obigen Tabelle liegen, nicht so genau ist. (Mit anderen Worten: Größere und kleinere Personen haben einen BMI, der möglicherweise nicht repräsentativ für ihre Gesundheit ist).

Das BMI hat einige Nachteile. Zum einen berücksichtigt er nicht alle Variablen, die Ihr gesundes Gewicht beeinflussen könnten.

Zum Beispiel lagern ältere Erwachsene oft mehr Körperfett ein als jüngere Erwachsene. Frauen haben im Allgemeinen mehr Körperfett als Männer. Sportler können dichte Muskeln haben, die zu einem höheren Gewicht beitragen.

Bei all diesen Beispielen ist der BMI-Wert möglicherweise nicht der beste Indikator dafür, ob eine Person ihr Idealgewicht erreicht hat.

Welche anderen Methoden zur Bestimmung des gesunden Gewichts gibt es?

Es gibt verschiedene andere Methoden, mit denen Sie sich darauf einstellen können, wie viel Sie wiegen sollten.

Taille-Hüft-Verhältnis

Das Verhältnis Ihres Taillenumfangs und Hüftumfangs ergibt das so genannte Taille-Hüft-Verhältnis (WHR). Diese Zahl zeigt Ihnen an, wie viel von Ihrem Fett in Ihrem Unterkörper, einschließlich Taille, Hüften und Gesäß, gespeichert ist.

Ihr Arzt kann Ihnen bei der Ermittlung Ihres WHR helfen. Wenn Sie es selbst zu Hause durchführen möchten, folgen Sie diesen Anweisungen:

  1. Normal stehen und atmen. Atmen Sie dann aus und verwenden Sie ein Maßband, um die Zentimeter um Ihre natürliche Taille zu messen, das ist der kleinste Teil über Ihrem Bauchnabel. Diese Zahl ist Ihr Taillenumfang.
  2. Nehmen Sie dann Ihr Maßband und messen Sie um den größten Teil Ihrer Hüften und Ihres Gesäßes. Diese Zahl ist Ihr Hüftumfang.
  3. Dividieren Sie Ihren Taillenumfang durch Ihren Hüftumfang, um Ihr WHR zu erhalten.

Ein gesundes Verhältnis für Frauen liegt bei 0,85 oder weniger. Bei Männern liegt es bei 0,9 oder weniger. Ein WHR von mehr als 1 kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen auf ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und verwandte Erkrankungen hinweisen.

Diese Tabelle enthält weitere Informationen darüber, wie Sie Ihren WHR lesen können:

GesundheitsrisikoFrauenMänner
niedrig0,80 oder niedriger0,95 oder niedriger
moderieren0,81 bis 0,850,96 bis 1,0
hoch.86 oder höher1,0 oder höher

Diese Methode hat aber auch ihre Nachteile. Es ist nicht immer einfach, die genauesten Messungen aufzuzeichnen, besonders wenn man sich selbst misst.

Auch die Körperzusammensetzung variiert aus einer Reihe von Gründen. So kann es z.B. bei muskulösen Hüften zu einem verzerrten Messwert kommen.

Es gibt Menschen, die mit WHR keine genauen Ergebnisse erzielen. Dazu gehören Personen, die kleiner als 5 Fuß groß sind oder einen BMI von 35 oder höher haben. Auch für Kinder ist diese Methode nicht zu empfehlen.

Verhältnis Taille zu Körpergröße

Fett im Bereich des Mittelteils kann einer der größten Indikatoren für Ihre Gesundheit sein. Das Verhältnis von Taille zu Körpergröße (WHtR) wird häufig zur Beurteilung des Risikos von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Sterblichkeit verwendet.

Um Ihre eigene WHtR zu berechnen, nehmen Sie Ihren Taillenumfang in Zoll und teilen Sie ihn durch Ihre Körpergröße in Zoll. Wenn Ihr Taillenumfang weniger als die Hälfte Ihrer Körpergröße beträgt, befinden Sie sich in der Regel im gesunden Bereich.

Sie können Ihre Ergebnisse mit diesem Diagramm vergleichen:

WHtR-BereichUntergewichtigGesundes GewichtÜbergewichtFettleibig
Frauenweniger als 42%.42%–48%49%–57%mehr als 58%.
Männerweniger als 43%.43%–52%53%–62%mehr als 63%.

Körperfettanteil

Ihr Gewicht ist nicht der einzige Indikator dafür, wie viel Fett Sie an Ihrem Körper haben. Je nach Art des Lebensstils, der Ernährung und der Aktivitäten, die Sie ausüben, hat Ihr Körper eine unterschiedliche Zusammensetzung.

Muskeln und Fett wiegen unterschiedlich viel. Eine sportliche Person kann einen ungenauen BMI erhalten, wenn ihr Körper hauptsächlich aus Muskeln besteht, weil sie dadurch mehr wiegt. Daher kann eine Körperfettmessung effektiver sein.

Um Ihren Körperfettanteil zu ermitteln, können Sie Ihren Arzt oder Personal Trainer aufsuchen oder einen Online-Rechner benutzen. Die Maße, die Sie benötigen, umfassen Ihre Größe, Ihr Gewicht, den Taillen- und Hüftumfang sowie den Handgelenk- und Unterarmumfang.

Es gibt auch spezielle Hilfsmittel zur Bestimmung Ihres Körperfettanteils. Manche Menschen verwenden vielleicht ein Hilfsmittel namens Schieblehre, um Fett von bestimmten Körperregionen abzuzweigen und die Fettmenge zu messen. Bestimmte Sensoren und Waagen können einen Strom durch den Körper schicken, um einen Messwert zu erhalten.

Die Wasserverdrängung, bei der Sie Ihren Körper in einen Wassertank eintauchen, ist die genaueste Methode, um Ihren Körperfettanteil zu ermitteln. Es ist jedoch teuer, und Sie müssen ein Speziallabor aufsuchen, um es durchführen zu lassen.

Sobald Sie Ihren Körperfettanteil kennen, können Sie mit diesem Diagramm vergleichen, das die gesunden Bereiche nach Geschlecht und Alter aufzeigt:

Alter20–2930–3940–4950–5960–69
Frauen16%–24%17%–25%19%–28%22%–31%22%–33%
Männer7%–17%12%–21%14%–23%16%–24%17%–25%

Bei all den Messungen, die zur Berechnung Ihres Körperfettanteils erforderlich sind, kann es schwierig sein, zu Hause eine genaue Zahl zu erhalten. Wenn Sie nicht im Umgang mit Hautmessschiebern geschult sind, sollten Sie diese Methode am besten einem Fachmann überlassen.

Was ist das Idealgewicht für Männer und Frauen?

Sie haben vielleicht bemerkt, dass die Prozentsätze des idealen Körpergewichts für Männer und Frauen unterschiedlich sind. Das liegt daran, dass Frauen in der Regel mehr Körperfett haben als Männer.

Auch das Fett ist am Körper unterschiedlich verteilt, da Frauen dazu neigen, mehr Fett in den Hüften, Oberschenkeln und am Gesäß einzulagern. Bei Frauen gilt es in der Regel als gesund, zwischen 21 und 24 Prozent Körperfett zu haben. Bei Männern sind 14 bis 17 Prozent in der Regel der gesunde Bereich.

Wissenschaftler wissen nicht genau, warum Frauen mehr Fett speichern als Männer. Einige glauben, dass es mit einem Mix aus Hormonen, Hormonrezeptoren und unterschiedlichen Enzymkonzentrationen zu tun hat.

Wie sollte ich mein Gewicht managen?

Es gibt keine magische Pille, keine geheime Diät oder einen speziellen Trainingsplan, die Ihnen helfen, Ihr Gewicht zu halten. Stattdessen ist die Beibehaltung gesunder Gewohnheiten der Schlüssel zum Erhalt eines gesunden Gewichts.

Wenn Sie etwas abnehmen möchten, sollten Sie einen Termin mit Ihrem Arzt vereinbaren, um einen Plan zu erstellen.

Sie können diese Methoden auch ausprobieren:

  • Ernähren Sie sich von gesunden, vollwertigen Nahrungsmitteln. Frisches Obst und Gemüse, fettarme Milchprodukte, mageres Eiweiß, Vollkorngetreide und Nüsse sind eine gute Wahl. Sie finden diese Lebensmittel in der Regel entlang des Randes des Lebensmittelgeschäftes.
  • Sich regelmäßig bewegen. Versuchen Sie, jede Woche 150 Minuten einer mäßigen körperlichen Aktivität, wie Gehen, oder 75 Minuten einer kräftigeren Aktivität, wie Laufen, zu bekommen.
  • Führen Sie ein Ernährungstagebuch, um Kalorien zu erfassen. Mehr Kalorien zu verbrennen, als Sie aufnehmen, ist der Schlüssel zur Gewichtsabnahme. Vielleicht stellen Sie fest, dass Sie beim Fernsehen geistlos naschen oder in Restaurants zu große Portionen essen. Ein Tagebuch wird Ihnen helfen, diese Muster zu erkennen.
  • Holen Sie sich Unterstützung von Freunden, Familie und anderen Quellen. Overeaters Anonymous ist eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Essstörungen wie zwanghaftem Überessen, Anorexie, Nahrungsmittelsucht, Bulimie und mehr.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Ihr Idealgewicht zu berechnen. Die meisten von ihnen weisen eine gewisse Fehlerquote auf, besonders wenn sie zu Hause durchgeführt werden.

Wenn Sie Bedenken wegen Ihres Gewichts haben, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihren Arzt aufzusuchen und sich einer körperlichen Untersuchung zu unterziehen. Ihr Arzt kann Ihnen auch dabei helfen, einen Plan zur Gewichtsabnahme oder -zunahme zu erstellen.

Sich gut zu ernähren und seinen Körper mehr zu bewegen, sind einfache Wege, um Ihre Reise zu einem gesünderen Körper heute zu beginnen.