Schüttelfrost ohne Fieber: 8 Ursachen und Behandlung

Warum fühle ich Schüttelfrost, aber kein Fieber? Schüttelfrost kann entweder durch Kälte oder durch Fieber verursacht werden. Aber manche Menschen erleben den ganzen Tag über Schüttelfrost, ohne Fieber zu bekommen oder auch wenn das Wetter nicht kalt ist. Schüttelfrost ohne Fieber kann ein Grund zur Besorgnis sein, weil es eine Folge von vielen Mängeln in Ihrem Körper ist.

Wenn Sie den ganzen Tag Schüttelfrost, Gänsehaut und Zähneklappern erleben, ist es an der Zeit, sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen. Hier besprechen wir die Symptome, Ursachen und Behandlungen von Schüttelfrost, die ohne Fieber auftreten.

Was sind Schüttelfrost?

Schüttelfrost ist eine Manifestation des Prozesses, bei dem der Körper versucht, Wärme zu produzieren. Während dieses Prozesses ziehen sich die Muskeln Ihres Körpers zusammen und entspannen sich schnell, was zu Schüttelfrost führt.

Sie können Gänsehaut bekommen, wenn Ihnen kalt ist oder wenn Sie unter Stress stehen, aber sie können auch auftreten, wenn Sie Schüttelfrost haben.

Schüttelfrost ohne Fieber 8 Ursachen und Behandlung

Symptome von Schüttelfrost ohne Fieber

Es kann Veränderungen in Ihrem Körper geben, die Anzeichen dafür sind, dass Sie Schüttelfrost haben, aber kein Fieber, einige von ihnen sind es:

  1. Klappernde Zähne: Dieses geschieht, weil, wenn Sie einen Tropfen der Temperatur erfahren, Ihr Körper anfängt, mehr Hitze zu produzieren, die Schauer verursacht. Klappernde Zähne entstehen durch Muskelkontraktion. Es ist eine Begleitung von Schüttelfrost.
  2. Schwitzen: Wenn Ihr Körper arbeitet, um mehr Wärme zu erzeugen, beginnen die warmen Körperteile wie die Achselhöhle mehr Schweiß als Folge der Hitze abzusondern. Es kann auch sein, dass in einer kalten Umgebung das Wasser nicht so leicht aus dem Körper entweicht und sich Ihre Haut klamm und klebrig anfühlt.
  3. Zitternd: Dies ist eine Folge der Kontraktion der Muskeln, um Wärme zu erzeugen.
  4. Gänsehaut: Dies ist kein wirkliches Symptom von Schüttelfrost, sondern tritt auf, wenn Sie sich kalt fühlen.

Was verursacht Schüttelfrost ohne Fieber?

Also, was verursacht zufällige Schüttelfrost? Jedes Mal, wenn Sie krank werden, entsteht ein Ungleichgewicht in Ihrem Körper. Es kann viele Ursachen und Gründe geben, die dazu beitragen.

Es folgen die Ursachen, die Schüttelfrost, aber kein Fieber hervorrufen:

  1. Verschreibungspflichtige Medikamente

Diese können eine häufige Ursache für Schüttelfrost sein. Schüttelfrost kann eine Nebenwirkung von Medikamenten sein, wenn sie falsch oder missbräuchlich eingenommen werden.

Es kann viele Begleitprobleme und Schüttelfrost geben:

  • Allergische Reaktionen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Herzprobleme
  • Schlaflosigkeit
  • Abhängigkeit
  • Schläfrigkeit
  1. Blasenentzündung oder Zystitis

Blasenentzündungen oder Blasenentzündungen sind bei Frauen häufiger als bei Männern. Schüttelfrost ist kein direktes Symptom dieser Erkrankung. Sie werden jedoch von Symptomen wie Brennen beim Wasserlassen, stark riechendem Urin oder einer erhöhten Häufigkeit beim Wasserlassen begleitet.

In einem solchen Fall ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen und sich untersuchen zu lassen. Unbehandelt können diese Symptome zu lebensbedrohlichen Krankheiten werden.

  1. Anämie

Hämoglobinmangel ist eine der Hauptursachen für Anämie. Es ist ein Protein, das in den roten Blutkörperchen vorhanden ist. Schüttelfrost ohne Fieber ist ein Hauptsymptom der Anämie. Es wird begleitet von

  • Müdigkeit
  • Schwindelgefühl
  • Blasser Teint
  • Brustschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Kurzatmigkeit

Wenn Sie einige dieser Symptome entwickeln, ist es wahrscheinlich, dass Sie unter Anämie leiden.

  1. Unterernährung

Unterernährung ist, wenn Ihrem Körper Nährstoffe entzogen werden. Die Ursachen der Unterernährung sind:

  • Schlechte Ernährung
  • Medizinische Zusatzbedingungen
  • Schlechte Verdauung und Absorption

Es kann eine Vielzahl von Symptomen der Unterernährung geben, wie Müdigkeit, Schwindel, Schüttelfrost, aber kein Fieber und starker Gewichtsverlust.

Wenn Sie eines der oben genannten Symptome zusammen mit Schüttelfrost ohne Fieber verspüren, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie unterernährt sind.

  1. Hypothyreose

Bei Hypothyreose produziert die Schilddrüse nicht genügend Schilddrüsenhormone, was zu einer Vielzahl von Symptomen führt, die möglicherweise nicht normal sind. Zu den Symptomen gehören:

  • Schüttelfrost ohne Fieber
  • Müdigkeit
  • Depression
  • Gewichtszunahme
  • Schwere Menstruation
  • Gelenkschmerzen
  • Bleiche Haut

Schüttelfrost ist häufig bei Hypothyreose, da Ihr Körper empfindlich auf Kälte reagiert.

  1. Hypoglykämie

Hypoglykämie ist keine Krankheit, sondern ein Symptom einiger ernster Gesundheitsprobleme. Es ist ein häufiges Symptom von Diabetes und kann viele andere Symptome begleiten, wie Schüttelfrost ohne Fieber.

Die anderen Symptome der Hypoglykämie sind Herzklopfen, Angst, doppeltes oder verschwommenes Sehen, Schwitzen, übermäßiger Hunger, etc.

  1. Spinnenbisse

Nicht alle Spinnenbisse sind gefährlich. Aber, wenn Sie durch schwarze Witwe oder braune recluse Spinnen gebissen erhalten, kann es einige ernste Ausgaben verursachen. Unkontrollierbares Schütteln und Schüttelfrost sind die häufigsten Symptome.

Sie können auch Schüttelfrost, aber kein Fieber und Körperschmerzen, Muskelkrämpfe, Gelenksteifheit, Erbrechen und Übelkeit, Kopfschmerzen und einen Ausschlag.

Die Symptome unterscheiden sich je nach Aussehen des Spinnenbisses. Diese können durch Hausmittel oder frei verkäufliche Medikamente behandelt werden.

  1. Schlaflosigkeit oder Schlafmangel

Wo Schlaflosigkeit harmlos aussehen könnte, kann sie einige ernsthafte Gesundheitsprobleme wie Typ-2-Diabetes verursachen und das Herzrisiko erhöhen. Ein durchschnittlicher Mensch braucht mindestens sieben bis acht Stunden Schlaf.

Wenn Sie Schlaflosigkeit entwickeln, können Sie Angst, Depressionen, Stimmungsschwankungen, Gewichtszunahme und Schüttelfrost ohne Fieber erleben.

Der Blick in den Schlaf ist wichtig. Erhalten Sie einen guten Schlaf, um sicherzustellen, dass Ihr Körper genügend Ruhe bekommt.

All dies sind die Hauptursachen für Schüttelfrost ohne Fieber und sollten behandelt werden. Es ist immer klug genug, die Krankheit zu untersuchen, bevor sie schwerwiegend wird. Dies verhindert weitere Schäden am Körper.

Natürliche Heilmittel für fiebersenkendes Chillen

Es gibt immer einige einfache und einfache Möglichkeiten, sich um Ihre Gesundheit zu kümmern und Krankheiten vorzubeugen. Diese helfen auch, Gesundheitsprobleme zu lindern und die Genesung zu beschleunigen.

Hier werden wir einige natürliche Hausmittel gegen Schüttelfrost ohne Fieber besprechen.

  1. Vermeiden Sie verschreibungspflichtige Medikamente, die Schüttelfrost auslösen.

Wenn es irgendwelche Nebenwirkungen der verschriebenen Medikamente gibt, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden. Sie sollten Medikamente einnehmen, die zu Ihrem Körpersystem passen.

Es ist auch ratsam, dass Sie natürliche Alternativen, die verfügbar sind, anstatt Pillen zu nehmen. Natürliche Alternativen sorgen dafür, dass Sie länger gesund bleiben und sind eine bessere Option.

  1. Behandlung von Blasenentzündungen

Es ist unerlässlich, einen gesunden Lebensstil zu haben, um Blasenentzündungen vorzubeugen. Zuerst ist es empfehlenswert, hydratisiert zu bleiben.

Trinken Sie mindestens 8 bis 10 Gläser Wasser pro Tag. Vermeiden Sie koffeinhaltige Getränke, da sie Ihre Blase weiter reizen können. Trinken Sie genügend Flüssigkeit, damit Sie häufig urinieren können und Ihre Harnwege frei und funktionstüchtig bleiben. Verwenden Sie saubere Unterwäsche, vorzugsweise aus Baumwolle, um Ihre Genitalien atmen zu lassen.

  1. Anämie behandeln

Die Behandlung von Anämie kann Ihnen helfen, Schüttelfrost ohne Fieber zu vermeiden. Essen Lebensmittel reich an Vitamin B-12 und Eisen ist die beste Option für die Behandlung von Anämie.

Sie können die Eisenpräparate auch einnehmen, besonders wenn Sie Veganer oder Vegetarier sind. Eisenmangel ist eine der Hauptursachen für Anämie, so dass die Bekämpfung der gleichen wird die Krankheit heilen und dafür sorgen, dass Sie sich bald erholen.

Lebensmittel reich an Vitamin B12:

  • Schalentiere
  • Makrele
  • Helle Sojamilch, einfarbig
  • Seidentofu
  • Verstärktes Getreide
  • Rotes Fleisch
  • Fettarme Molkerei
  • Käse
  • Eier

Eisenreiche Lebensmittel:

  • Meeresfrüchte
  • Rotes Fleisch
  • Schweinefleisch und Geflügel
  • Bohnen
  • Spinat und andere dunkelgrüne Blätter
  • Trockenfrüchte wie Aprikosen und Rosinen
  • Erbsen
  • Mit Eisen angereichertes Getreide
  • Brot und Nudeln
  1. Unterernährung behandeln

Unterernährung kann durch eine ausgewogene Ernährung bekämpft werden. Stellen Sie sicher, dass Ihre tägliche Ernährung die richtige Menge an Vitaminen, Kohlenhydraten und Eisen enthält.

Du solltest Obst und Gemüse essen und Müll vermeiden. Vermeiden Sie Konservierungsstoffe, die Ihrem Körper schaden. Sie können auch Ergänzungen nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen und sicherstellen, dass sie nicht schädlich für Ihren Körper sind.

  1. Hypothyreose behandeln

Rauchen und andere Tabakprodukte verschlimmern die Hypothyreose. Rauchen produziert Chemikalien, die die Schilddrüse schädigen, und deshalb sollten Sie das Rauchen ganz vermeiden.

Vermeiden Sie zu viel Soja. Soja ist gut, wenn sie in Maßen konsumiert wird. Es ist ratsam, nach Schilddrüsenhalsbändern zu fragen, während ein Röntgenbild gemacht wird, da es helfen kann, weitere Schilddrüsenprobleme zu reduzieren.

  1. Hypoglykämie behandeln

Essen Sie kohlenhydratreiche Nahrung vor dem Sport oder vor anstrengenden Aktivitäten. Dies kann Ihnen helfen, Hypoglykämie zu bewältigen und Schüttelfrost ohne Fieber zu vermeiden. Nehmen Sie einen kleinen Snack mit auf die Reise. Es wird dafür sorgen, dass Sie nicht auf Schrott kauen und in kurzen Zeitabständen nahrhaftes Essen zu sich nehmen.

Es wird auch helfen, Ihren Glukosespiegel intakt zu halten. Vermeiden Sie übermäßigen Alkoholkonsum, da er die Sekretion von Glukose in Ihrem Körper reduziert und Ihre Situation verschlechtern kann.

  1. Spinnenbisse behandeln

Sie können sich darum kümmern, indem Sie Ihre Umgebung sauber halten und Ihren Arzt konsultieren. Sie können die vorgeschriebenen Salben auftragen, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

  1. Behandeln Sie Schlaflosigkeit

Trainieren Sie regelmäßig und vermeiden Sie ein langes Nickerchen am Tag, um eine gute Nachtruhe zu bekommen. Vermeiden Sie Stimulanzien wie Verlobung, besonders nachts. Halten Sie Ihr Bett bequem und einladend genug, um gut zu schlafen. Entspannt und stressfrei zu sein hilft viel.

Lebensstiländerungen und Hausmittel gegen Schüttelfrost

Es gibt immer einige Hausmittel, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Einige der empfohlenen Wege, um Schüttelfrost ohne Fieber loszuwerden, schließen ein:

  1. Genügend Schlaf

Eine gute Nachtruhe kann eine große Hilfe sein, um ein plötzliches Zittern des Körpers zu verhindern. Es entspannt Ihren Körper und lindert so die Schüttelfrostbildung. Es wird dringend empfohlen, dass Sie einen gesunden Schlaf haben, wenn Sie unter Schüttelfrost leiden.

  1. Übung

Regelmäßig trainieren, um unkontrolliertes Schütteln und Schüttelfrost zu vermeiden. Eine regelmäßige Bewegung hält Ihren Körper warm und hilft Ihnen, fit zu bleiben.

  1. Wasser

Trinken Sie Wasser und halten Sie sich hydratisiert ist wichtig, um weg von Schüttelfrost zu halten. Trinkwasser hilft bei vielen Problemen und sorgt für eine gute Verdauung.

  1. Regelmäßig essen

Essen Sie in regelmäßigen Abständen und in guten Portionen. Wenn Sie Ihre Ernährung im Griff haben, können Sie Schüttelfrost vermeiden, der ohne Fieber auftritt.

  1. Heißwasserbad

Das Heißwasserbad ist das beste Hausmittel, wenn Sie einen plötzlichen Anfall von Schüttelfrost erleben. Es beruhigt den Körper, hält ihn warm und lindert die Schüttelfrostbildung.

Nun, da Sie wissen, was verursacht zufällige Schüttelfrost ohne Fieber, können Sie die oben genannten Behandlungen und Hausmittel verwenden, um damit umzugehen.

verbunden

Teilen ist die Liebe