Wunde Füße Heilmittel: 10 Möglichkeiten, Schmerzen zu lindern

Wenn Sie etwas über einen Link auf dieser Seite kaufen, können wir eine kleine Provision verdienen. Wie das funktioniert.

Wunde Füße Heilmittel 10 Möglichkeiten, Schmerzen zu lindern

Bedeutung der Fußpflege

Deine Füße machen eine Menge Arbeit. Ob Sie nun herumlaufen, lange Zeit stehen oder Sport treiben, Ihre Füße leisten in der Regel lange Stunden. Es gibt viele Möglichkeiten, wunde, müde Füße zu Hause zu beruhigen. Im Allgemeinen hilft eine Kombination von Maßnahmen, die Füße zu verjüngen.

Diese zehn Methoden können Ihre wunden Füße im Laufe der Zeit lindern. Das Ausprobieren von mehr als einer dieser Empfehlungen kann helfen, Ihre Fußschmerzen schneller zu lindern, als nur eine nach der anderen.

1. Zeichne ein Fußbad

Ein warmes Fußbad kann genau das Richtige sein, um Fußschmerzen zu lindern. Das Hinzufügen von Bittersalz zu einem Fußbad kann Ihre Muskelkater lindern und sogar die Schwellung Ihrer Füße reduzieren. Sie können versucht sein, andere Produkte in Ihrem Fuß zu probieren, die wie Natron getränkt sind, aber dieser Inhaltsstoff ist eher auf hautbezogene Zustände ausgerichtet als auf Wundsein oder Schwellungen.

Sie können ein Epsom Fußbad machen, indem Sie eine Tasse Bittersalz in eine Wanne mit warmem Wasser geben. Weichen Sie Ihre Füße zur Erleichterung etwa zwanzig Minuten lang in dieser Mischung ein.

2. Machen Sie einige Dehnungen

Du kannst auch einige Dehnungsübungen ausprobieren, um deinen wunden Füßen zu helfen. Du kannst einen Bereich deines Fußes wie deine Zehen oder Ferse anvisieren, oder du kannst dich in mehreren Dehnungen engagieren, um deinen gesamten Fuß zu erfassen. Diese Übungen können Krämpfe verhindern und die Flexibilität fördern:

  • Wiederholen Sie diese Zehenübung zehnmal: Beugen Sie Ihre Zehen, richten Sie sie aus und rollen Sie sie dann für eine Handvoll Sekunden.
  • Erwärmen Sie Ihre Füße, indem Sie sich hinsetzen und Ihre Beine strecken. Beweg deine Zehen. Richte deine Zehen auf deinen Körper und weg von ihm. Bewegen Sie Ihre Knöchel im Kreis sowohl im Uhrzeigersinn als auch gegen den Uhrzeigersinn.
  • Fahren Sie fort, Ihre Füße zu dehnen, indem Sie Ihr Gewicht von den Fersen auf die Zehen verlagern, indem Sie abwechselnd die Vorder- und Rückseite Ihrer Füße vom Boden heben, während Sie sich in einer stehenden Position befinden.

3. Üben Sie Kräftigungsübungen

Um Fußschmerzen zu vermeiden, ist es wichtig, die Füße flexibel und stark zu halten. Regelmäßiges Gehen für Bewegung ist eigentlich der beste Weg, um die Füße geschmeidig und gesund zu halten. Vermeiden Sie einen zu sitzenden Lebensstil. Ein Schrittzähler kann ein Weg sein, um sicherzustellen, dass Sie genug gehen und Ihre Füße aktiv bleiben.

Sie können auch Widerstandsübungen ausprobieren, um Ihre Füße zu stärken und zukünftige Schmerzen zu vermeiden. Du kannst Widerstandsbänder oder Gewichte verwenden, um Kraft in deinen Füßen aufzubauen. Auch das eigene Körpergewicht kann Ihnen beim Krafttraining helfen.

Hier sind ein paar Kräftigungsübungen für Ihre Füße:

  • Probieren Sie eine Achillesstrecke mit Hilfe einer Wand aus.
  • Sammle Murmeln mit den Zehen auf.
  • Ziehen Sie ein Handtuch mit den Füßen vom Boden zu sich, während Sie sitzen, um Ihre Bögen zu dehnen und zu stärken.
  • Befestigen Sie ein Widerstandsband am Fuß eines Möbelstücks und setzen Sie sich direkt gegenüber in einem Stuhl. Ziehen Sie Ihren Fuß durch das Band, so dass er die Oberseite Ihres Fußes unter Ihren Zehen hält. Ziehen Sie dann Ihren Fuß zu sich und halten Sie ihn für einige Sekunden an seinem Platz. Mehrmals wiederholen. Das wird deine Ferse dehnen.

4. Lassen Sie sich eine Fußmassage verabreichen

Du kannst deine eigenen Füße massieren, um Schmerzen zu lindern und die Durchblutung zu verbessern. Setzen Sie sich in einen bequemen Stuhl und reiben und kneten Sie die Unterseite Ihrer Füße. Zieh die Zehen auseinander und biege sie, um sie zu massieren. Die Verwendung von Lotion oder Öl kann helfen, Ihre Haut zu schmieren und erleichtert die Massage des Fußes.

Produkte wie Fußrollen (die texturierte Zylinder sind), können auch helfen, den Fuß zu massieren, wenn Sie ihn mit den Füßen auf dem Boden rollen.

5. Bogenstützen kaufen

Bogenstützen oder Orthesen können Ihre Füße beim Stehen oder Gehen stabil halten und Schmerzen beseitigen. Sie können diese im Geschäft kaufen oder von einem Arzt individuell für Sie anfertigen lassen. Beide haben sich als wirksam erwiesen, um Schmerzen im hinteren Fußbereich zu beseitigen und die allgemeine Fußfunktion zu verbessern.

Siehe Bogenunterstützungen für den Online-Einkauf hier.

6. Schuhe wechseln

Deine Schuhe könnten der Täter für deine Fußschmerzen sein. Das Tragen von Schuhen über die Lebensdauer hinaus, der falsche Schuhstil oder eine falsche Schuhgröße kann die Gesundheit der Füße beeinträchtigen.

Denke daran:

  • Deine Turnschuhe können sich nach 400 oder 500 Meilen abnutzen und bieten nicht mehr die Unterstützung, die du brauchst.
  • Hohe Absätze und Schuhe ohne richtige Bögen oder Unterstützung (wie Flip-Flops) können Ihre Füße beschädigen.
  • Deine Füße können sich im Laufe deines Lebens (auch wenn du erwachsen bist) in ihrer Größe verändern, weil sie sich über die Zeit ausbreiten können.

Erwägen Sie, neue, gut sitzende Schuhe zu kaufen, um Ihren schmerzenden Füßen zu helfen. Schuhe, die richtige Bögen bieten, können Ihren Füßen neues Leben einhauchen. Tragen Sie auch Schuhe, die für jede Aktivität geeignet sind, an der Sie teilnehmen. Tragen Sie z.B. beim Training Turnschuhe.

7. Vereisung der Füße

Das Vereisen der Füße kann Entzündungen reduzieren, die Schmerzen verursachen. Tragen Sie Eis auf wunde Füße auf, indem Sie einen Plastikbeutel mit Eis füllen oder Ihre Füße auf einer gefrorenen Wasserflasche rollen. Versuchen Sie, den betroffenen Bereich einige Male am Tag für 5 bis 15 Minuten zu vereisen, um Entzündungen zu reduzieren.

8. Nehmen Sie ein Schmerzmittel ein.

Es gibt mehrere rezeptfreie Medikamente, die Sie gegen Schmerzen und Entzündungen einnehmen können. Medikamente wie Acetaminophen können Schmerzen lindern, während nicht-steroidale Entzündungshemmer wie Ibuprofen und Naproxen-Natrium sowohl Schmerzen als auch Entzündungen lindern können.

Möglicherweise müssen Sie diese Art von Medikamenten für einige Wochen einnehmen, um eine lang anhaltende Fußentzündung vollständig zu lindern. Es kann hilfreich sein, mit einem Arzt zu sprechen, um herauszufinden, wie lange Sie eines dieser Medikamente einnehmen und die Nebenwirkungen vermeiden können.

9. Wenden Sie ein topisches schmerzlinderndes Medikament an.

Sie können feststellen, dass die Anwendung eines Medikaments topisch auf Ihren Fuß hilft bei Fußschmerzen. Es gibt einige Produkte, die außer Haus erhältlich sind und kühlende und schmerzlindernde Empfindungen bieten. Einige dieser Medikamente beinhalten Inhaltsstoffe wie Menthol, Eukalyptus und Terpentin. Andere enthalten Salicylate oder die Substanz P zur Schmerzlinderung.

10. Tragen Sie Nachtschienen

Möglicherweise können Sie Fußschmerzen im Schlaf lindern. Nachtschienen halten Ihre Füße über Nacht in einer verriegelten Position, damit Sie nicht mit den Füßen nach vorne schlafen, was zu Fußschmerzen führen kann.

Eine Studie deutet darauf hin, dass Nachtschienen eine kostengünstige und nützliche Methode zur Behandlung der Plantarfasziitis sein können, einer häufigen Fußkrankheit, von der bis zu 1 Million Menschen pro Jahr betroffen sind.

Nachtschienen online kaufen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?

Bevor Sie Hausmittel gegen wunde Füße ausprobieren, überlegen Sie, ob Sie einen schwerwiegenderen Zustand haben, der von einem Arzt behandelt werden sollte. Möglicherweise haben Sie Ihren Fuß verletzt oder eine Erkrankung entwickelt, die nur von Ihrem Arzt behandelt werden kann.

Kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie:

  • grippeähnliche Symptome in Kombination mit Fußschmerzen haben
  • geschwollene oder starke Schmerzen in den Füßen haben
  • Kribbeln oder Taubheitsgefühl auf dem Fußboden zu spüren.
  • eine offene Wunde im Fuß haben, die infiziert sein könnte.
  • kann nicht auf dem Fuß laufen.
  • Verdacht, dass du einen gebrochenen Knochen in deinem Fuß hast.
  • Schwellungen in deinen Füßen für mehr als ein paar Tage haben.
  • Fußschmerzen haben, die nach ein paar Wochen des Ausprobierens von Hausmitteln nicht verschwinden.

Wenn Sie an Diabetes leiden und Anomalien an den Füßen haben, sollten Sie sich sofort an Ihren Arzt wenden, da dies ein Zeichen für eine schwere Erkrankung sein kann.

Es gibt viele Methoden, mit denen Sie versuchen können, wunde Füße zu Hause zu lindern. Probieren Sie ein paar davon in Kombination, um Ihre wunden Füße zu beruhigen. Denken Sie daran, dass es einige Zeit dauern kann, bis sich Ihre wunden Füße besser fühlen.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie den Verdacht haben, dass es sich um eine schwerwiegendere Fußkrankheit handelt oder wenn Sie starke Fußschmerzen haben. Wenn Sie Diabetes haben und Fußschmerzen haben, rufen Sie sofort Ihren Arzt an.

Teilen ist die Liebe