haariger Hintern: 4 Ursachen und wie man sie zu Hause beseitigt

Warum habe ich einen behaarten Hintern und was sollte ich dagegen tun?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen Haare auf ihrem Gesäß haben. Wie bei vielen körperlichen Merkmalen variiert die Haarmenge auf dem Gesäß von Person zu Person.

In den meisten Fällen sind Haare am Gesäß mehr ein kosmetisches als ein medizinisches Merkmal. Es liegt an Ihnen zu entscheiden, ob Sie die Haare reduzieren oder entfernen möchten.

Warum habe ich einen haarigen Hintern? Mögliche Ursachen

Hier sind einige der häufigsten Ursachen für Haare am Gesäß:

Genetik

Deine Gene bestimmen, wie viel Körperhaar du hast, sowie welche Art von Haar du hast, wie Farbe und Textur. Wenn du also eine Fülle von Haaren auf deinem Gesäß hast, haben deine Eltern diese Eigenschaft höchstwahrscheinlich an dich weitergegeben.

Medikamente

Einige Medikamente können eine Zunahme der Körperbehaarung verursachen, einschließlich:

  • Testosteron
  • Danazol
  • Fluoxetin (Prozac)
  • Metyrapon
  • systemische Kortikosteroide
  • anabole Steroide

Nebennierenerkrankungen

Nebennieren produzieren Androgene. Diese Hormone können das Wachstum von Körperhaaren bei Frauen und Männern auslösen. Nebennierenerkrankungen, die das Wachstum von Körperhaaren als Symptom beinhalten können, sind unter anderem:

  • Hyperplasie
  • Cushing-Syndrom
  • Nebennierentumore

Eierstockkrankheiten

Eierstöcke spielen eine wichtige Rolle beim Ausgleich des Hormonspiegels im Körper. Einige Erkrankungen der Eierstöcke können die Körperbehaarung erhöhen. Dazu gehören:

  • polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS)
  • Ovarialtumore
  • Hyperthekose

haariger Hintern 4 Ursachen und wie man sie zu Hause beseitigt

3 Körperhaartypen

Menschen haben drei Arten von Haaren:

  • Terminalhaar. Dieser Typ ist dick und lang. Es bildet die Augenbrauen und die Haare auf dem Kopf.
  • Androgene Haare. Dies sind Terminalhaare, die sich am Körper entwickeln, wie Arme und Beine.
  • Vellushaar. Dieser Typ ist sehr feines Körperhaar. Es ist fast unsichtbar.

Die meisten Körperhaare beginnen als Vellushaare. Mit zunehmendem Alter werden die Haare in bestimmten Bereichen – wie Achselhöhlen, Brust, Arme und Schambereich – oft dunkler, länger und in größeren Mengen.

Diese Veränderung von Vellushaar wird durch steigende Androgenspiegel (männliche Hormone wie Testosteron) ausgelöst. Nach der Pubertät haben Männer typischerweise gröbere und reichlichere Körperbehaarung. Frauen werden eine weniger drastische Veränderung der Körperbehaarung durchlaufen, besonders in den Bereichen Brust, Bauch, Rücken und Gesäß.

behaarter Rücken: 7 Ursachen und 5 Behandlungsmöglichkeiten

Dauerhaftes Entfernen von Haaren aus dem Hintern – Wie Sie Ihre Hinternhaare zu Hause entfernen?

Wenn Sie haarlose Gesäßmuskeln bevorzugen, sind Lasertherapie und Elektrolyse die beiden beliebtesten Methoden, um Körperbehaarung dauerhaft zu entfernen:

  • Lasertherapie. Ein Arzt leitet einen speziellen Laserstrahl über die Haut, um die Haarfollikel zu schädigen. Dies hemmt das Haarwachstum. Die Lasertherapie erfordert oft mehrere Behandlungen.
  • Elektrolyse. Ihr Arzt führt eine Nadel mit einer elektrischen Ladung in jeden Haarfollikel ein, um ihn zu beschädigen und schließlich zu zerstören. Ohne Follikel gibt es kein Haar.

Entfernen von Hinternhaaren zu Hause

Wenn Sie mit haarlosen Gesäßmuskeln glücklicher wären, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, die Haare zu Hause zu entfernen. Zu den Optionen gehören:

  • Rasur
  • Wachsen
  • zuckernd
  • Enthaarungsmittel

Einige Leute schneiden das Haar, anstatt es zu entfernen. Durch die Verwendung eines elektrischen Trimmers mit dem richtigen Kopf spüren sie, dass die Haut weniger belastet wird. Diese Technik kann auch das Kribbeln vermeiden, das entsteht, wenn Haare nachwachsen.

letztes Wort

Die meisten Leute haben Haare auf dem Hintern. Einige haben Haare, die dünner, leichter und fast unsichtbar sind. Andere haben eine höhere Dichte an längerem, dunklerem Haar. Beide sind völlig normal.

Während sich einige Leute nicht für die Haare an ihrem Gesäß interessieren, ziehen es einige Leute vor, unbehaart zu sein.

Die Vorliebe für haarige oder haarlose Gesäßpartien ist in der Regel eine Frage der Ästhetik. Manchmal kann jedoch eine Zunahme der Körperbehaarung auf eine zugrunde liegende Erkrankung hinweisen, wie z.B. eine Reaktion auf ein Medikament oder eine Nebennieren- oder Eierstockerkrankung. Wenn Sie eine unerklärliche Zunahme der Körperbehaarung feststellen, besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt.

verbunden

Teilen ist die Liebe