⚡ Mikronedling bei Haarausfall: Ist es wirksam?

Mikronadeln zur Behandlung von Haarausfall

Microneedling ist eine Art der kosmetischen Behandlung, die verschiedene Auswirkungen des Alterns anspricht. Sie wird wegen ihrer Auswirkungen auf die Steigerung der Kollagenproduktion in der Haut auch als Skin Needling bezeichnet.

Dabei wird ein Hautroller mit kleinen Nadeln verwendet, die kleinere Hautverletzungen verursachen.

Während sie als Anti-Aging-Hautbehandlung eingesetzt wird, kann Microneedling auch eine Behandlungsmethode für Haarausfall sein. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass es bei erblich bedingtem Haarausfall, auch Alopezie genannt, helfen kann.

Es wird angenommen, dass der gleiche Prozess, bei dem Wunden in der Haut entstehen, auch die Gesundheit der Haarfollikel regeneriert. Es wird vermutet, dass dies zu neuem Haarwuchs oder vielleicht zu einer Verdickung dünner werdender Haare führen kann.

Mikronedling für Vorteile bei Haarausfall

Microneedling erlangte seinen Ruf erstmals in den 1990er Jahren als Narbenbehandlung. Seitdem wurde er als potenzielle Alternative bei dünner werdendem Haar und erblich bedingtem Haarausfall untersucht.

Abgesehen von der Kollagenproduktion in der Haut wird angenommen, dass die Mikronadelbildung auch dazu beitragen kann, Stammzellen in der Kopfhaut zu induzieren, die zum Haarwachstum führen.

Microneedling kann auch die Aufnahme von Haarwuchsmitteln wie Minoxidil (Rogaine) fördern. Eine andere Studie untersuchte den potenziellen Nutzen von Microneedling in Verbindung mit Kortikosteroiden zur Reduzierung von Haarfollikelentzündungen bei Alopecia areata.

Wie es funktioniert

Beim Microneedling verwendet Ihr Arzt mehrere Nadeln, die zwischen 0,25 und 3 Millimeter lang sind. Sie sind alle in einem Handgerät enthalten. Das auch als Rolle bezeichnete Gerät wird über den Behandlungsbereich gerollt, was zu kleinen Verletzungen führt.

Im Gegensatz zu anderen Behandlungen, die auf die Hautoberfläche abzielen, reichen die in den Rollen verwendeten Nadeln bis in die mittlere Hautschicht. Während diese Mikroverletzungen heilen, produziert Ihre Haut mehr Kollagen und Fasern. Dies trägt auch zur Stärkung der Haarfollikel bei.

Ein Arzt wird etwa 45 Minuten vor der Behandlung eine örtliche Betäubung Ihrer Kopfhaut vornehmen. Dies hilft, Ihre Schmerzen zu lindern.

Die tatsächliche Eingriffszeit kann je nach Behandlungsgebiet variieren, kann aber bis zu 30 Minuten dauern. Nachdem die Mikronadelung der Kopfhaut abgeschlossen ist, kann der Arzt einen beruhigenden Balsam oder ein Serum auf den Bereich auftragen, um Entzündungen und Beschwerden zu lindern.

Nebenwirkungen der Mikronadelung auf den Kopf

Mikronadeln selbst können Blutergüsse, Wundausfluss und Hautirritationen verursachen. Es besteht auch das Risiko, dass die von den Nadeln verursachten Wunden vernarben.

Der Bereich kann für einige Tage nach dem Eingriff rot und entzündet sein. Nach Angaben der American Academy of Dermatology (AAD) klingen die meisten Nebenwirkungen innerhalb von fünf Tagen nach der Behandlung ab.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie diese Behandlung in Betracht ziehen:

  • in der Vergangenheit Akne, Ekzeme oder offene Wunden hatten
  • eine Erkrankung haben, die die Heilung verlangsamt, wie zum Beispiel Diabetes
  • Blutverdünner oder andere Medikamente einnehmen

    Microneedling wird auch nicht für Menschen empfohlen, die schwanger sind.

    Die Verwendung von Microneedling vor Minoxidil kann die Absorption der Behandlung erhöhen. Dies kann jedoch auch das Risiko von Nebenwirkungen durch das Minoxidil erhöhen, wie z.B:

    • brennt
    • Juckreiz
    • Entzündung

    Ihre Kopfhaut ist nach der Behandlung möglicherweise empfindlicher gegenüber der Sonne. Es wird empfohlen, täglich Sonnenschutz zu tragen. Auch ein Hut kann helfen, Ihre Kopfhaut im Freien zu schützen.

    Ein weiteres Risiko einer Mikronadelbildung am Kopf ist die Möglichkeit einer Infektion. Die Nadeln sind zwar klein, aber sie fügen trotzdem Wunden zu.

    Um Infektionen zu vermeiden, müssen Sie Ihre Nachsorgeanweisungen sorgfältig befolgen. Dazu gehört oft, dass Sie den Bereich einige Tage lang sauber halten und Antiseptika verwenden, um Bakterien abzuwehren.

    Sie haben möglicherweise ein erhöhtes Infektionsrisiko, wenn Ihr allgemeiner Gesundheitszustand schlecht ist oder wenn Sie in der Vergangenheit häufig Infektionen hatten.

    Dermaroller-Behandlung zu Hause

    Um Kosten und Zeitaufwand auszugleichen, entscheiden sich einige Menschen für den Kauf von Dermarollern zur Selbstverabreichung von Microneedling-Behandlungen zu Hause.

    Einem Unternehmen, Dermapen, zufolge können Sitzungen zu Hause nur ein Drittel der Kosten einer professionellen Mikronadelbehandlung ausmachen.

    Es gibt jedoch sicherlich einige Nachteile der häuslichen Dermaroller-Behandlung. Dazu gehören:

    • Sie wissen nicht, welche Nadeln die richtige Größe haben, um das Beste aus Ihrer Behandlung herauszuholen
    • es ist schwer, bestimmte Teile der eigenen Kopfhaut zu sehen, wie zum Beispiel den Hinterkopf
    • nicht in der Lage ist, die gewünschten Bereiche so gut wie ein professioneller

      Diese Faktoren können dazu führen, dass Ihre Behandlung im Vergleich zu einem Arztbesuch weniger wirksam ist.

      Ein lizenzierter Microneedling-Praktiker wird auch wissen, wie er Ihnen helfen kann, die Nebenwirkungen der Behandlung zu minimieren. Es kann schwierig sein, die Risiken abzuschätzen und eventuelle Komplikationen allein zu behandeln – Sie könnten ohnehin einen Arzt aufsuchen, wenn Sie Nebenwirkungen entwickeln.

      Es ist zwar verlockend, einen eigenen Dermaroller zu kaufen, aber es ist viel sicherer, diese Geräte für die Behandlung von Haarausfall in die Hände eines lizenzierten und erfahrenen Fachmanns zu geben.

      Microneedling für die Kosten von Haarausfall

      Die Kosten für das Microneedling können zwischen geschätzten 200 und 700 Dollar pro Sitzung liegen. Je größer der Behandlungsbereich ist, desto teurer wird jede Sitzung.

      Sie könnten am Ende über 4.000 Dollar ausgeben, da bis zu sechs Sitzungen erforderlich sein könnten. Das AAD sagt, dass diese Sitzungen in der Regel zwei bis sechs Wochen zwischen den Behandlungen liegen.

      Microneedling wird im Allgemeinen nicht von der Krankenversicherung übernommen, da es als kosmetische Behandlung gilt. Ihre Versicherung kann jedoch einen Teil der Kosten übernehmen, wenn Sie den Eingriff aus medizinischen Gründen durchführen lassen.

      Auswahl eines Arztes

      Microneedling-Verfahren werden von lizenzierten Fachleuten durchgeführt, die auf Hautpflege spezialisiert sind. Dazu können Dermatologen, Ästhetiker und Schönheitschirurgen gehören.

      Die Mikronadelung ist kein chirurgischer Eingriff, so dass im Allgemeinen weniger Risiken bestehen. Dennoch werden Sie einen erfahrenen und ausgebildeten Fachmann suchen, um mögliche Komplikationen, wie z.B. Narbenbildung, zu reduzieren.

      Sobald Sie einige potenzielle Anbieter gefunden haben, bitten Sie um eine Beratung mit jedem einzelnen. So können Sie sich ein besseres Bild von deren Erfahrungen sowie von den voraussichtlichen Behandlungskosten machen.

      Ein seriöser Microneedling-Anbieter wird Ihnen ein Portfolio seiner Arbeit zeigen.

      Es kann bis zu neun Monate dauern, bis die Mikronadel ihre Wirkung auf die Haut entfaltet. In einigen Studien wurden geringfügige Veränderungen innerhalb von drei Monaten nach der Behandlung und vollständigere Wirkungen nach sechs Monaten festgestellt.

      Der genaue Zeitrahmen wird variieren, aber Sie sollten allmähliche Veränderungen im Haarwachstum sehen.

      Microneedling kann eine vielversprechende Behandlung von Haarausfall sein. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über alle Ihre Haarwuchsoptionen.

      Zusammenhängende Posts
      Scroll to Top