⚡ Wie weit kann das menschliche Auge sehen?

Wenn man die vielen Faktoren berücksichtigt, die das Sehvermögen beeinflussen, sowie andere Überlegungen, kann das menschliche Auge tatsächlich ziemlich weit sehen.

Entfernungen sehen

  • Basierend auf der Erdkrümmung: Wenn Sie auf einer flachen Oberfläche stehen und Ihre Augen etwa 5 Fuß über dem Boden sind, ist die weiteste Kante, die Sie sehen können, etwa 3 Meilen entfernt.
  • Erkennen einer Kerzenflamme: Die Forscher glauben, dass eine Person mit gesundem, aber durchschnittlichem Sehvermögen eine Kerzenflamme ohne Hindernisse aus einer Entfernung von bis zu 1,6 Meilen sehen könnte.
  • Ohne die Erdkrümmung und von weiter oben: Man könnte Objekte aus Dutzenden, ja Hunderten von Kilometern Entfernung erkennen.

    Wenn man auf dem Boden steht, was wirkt sich darauf aus, wie weit die Menschen sehen können? Es sind Dinge wie:

    • Ihr Sehvermögen, einschließlich der Gesundheit und Funktion des Auges selbst
    • die Größe des Objekts, das Sie betrachten
    • die Krümmung der Erde
    • alle Hindernisse in Ihrer Sichtlinie

    Werfen wir einen Blick auf diese Einflüsse, um zu verstehen, wie das menschliche Auge so weit sehen kann, wie es kann.

    Sehschärfe und Ihr Sehvermögen

    Der Begriff „Sehschärfe“ bezieht sich auf die Klarheit Ihres Sehens.

    Experten gehen davon aus, dass die normale oder gesunde Sehschärfe bei 20/20 liegt. Das bedeutet einfach, dass Sie aus 20 Fuß Entfernung etwas deutlich sehen können, das Sie aus dieser Entfernung sehen können sollten.

    Wenn Sie eine 20/100-Sehkraft haben, können Sie ein Objekt aus 20 Fuß Entfernung immer noch deutlich sehen, aber jemand mit normaler Sehkraft kann es aus 100 Fuß Entfernung deutlich sehen.

    Umgekehrt kann man bei einer Sehstärke von 20/12 Metern etwas in einer Entfernung von 20 Fuß deutlich sehen, von der die meisten Menschen 12 Fuß entfernt sein müssen, um klar zu sehen.

    Wie verarbeitet das Auge Bilder?

    Wenn Sie etwas anschauen, findet im Auge und im Gehirn eine schnelle und komplexe Abfolge von Handlungen statt:

    • Licht wird von einem Gegenstand reflektiert und durchdringt die Hornhaut, die die transparente äußere Schicht des Auges ist.
    • Die Hornhaut krümmt die Lichtstrahlen, damit sie in die Pupille oder das dunkle Zentrum des Auges eindringen können.
    • Gleichzeitig steuern die Muskeln in der Iris – dem farbigen Bereich um die Pupille – die Größe der Pupille, so dass sie bei hellem Licht kleiner und bei dunklerem Licht größer wird.
    • Die Lichtstrahlen gehen dann durch die Linse, die sie schärfer macht, wenn sie die Netzhaut erreichen, die dünne Gewebeschicht im hinteren Teil des Auges, die winzige Nervenzellen enthält, die als Stäbchen und Zapfen bezeichnet werden.
    • Die Stäbchen und Zapfen wandeln die Lichtstrahlen in elektrische Impulse um, die vom Auge durch den Sehnerv zum Gehirn gelangen, das sie in Bilder umwandelt.

    Wenn man davon ausgeht, dass alle Körperteile und -prozesse, die für das klare Sehen notwendig sind, normal funktionieren, dann sind die Einschränkungen, wie weit Sie sehen können, sehr groß:

    • Sichtlinie, oder Visierlinie
    • leicht
    • die Größe des Objekts, das Sie betrachten

    Erdkrümmung

    In einem Theater wird oft der Begriff „Sichtlinie“ verwendet, um die Sichtlinie vom Sitz eines Zuschauers zur Bühne zu beschreiben. Aber eine Sichtlinie ist eigentlich jeder ununterbrochene Blickwinkel von den Augen einer Person zu dem, was die Person zu sehen versucht.

    Abgesehen von offensichtlichen Sichtbehinderungen wie Bäumen, Gebäuden und Wolken gibt es einen wichtigen Faktor, der Ihre Sichtlinie verringern kann: die Erdkrümmung.

    Die Erdkrümmung beträgt etwa 8 Zoll pro Meile. Daraus ergibt sich, dass auf einer flachen Oberfläche, auf der die Augen etwa einen Meter über dem Boden sind, der am weitesten entfernte Rand, den Sie sehen können, etwa 3 Meilen entfernt ist.

    Um es anders auszudrücken: Wenn Sie an einem Strand in Florida stehen oder an den Farmen von Nebraska vorbeifahren (beides Orte, an denen es relativ flach ist), ist der weiteste Teil des Horizonts, den Sie sehen können, etwa 3 Meilen entfernt.

    Winkel und Sichtlinien

    Wenn Sie mit dem Kopf weniger als einen Fuß über dem Boden am Strand liegen würden, könnten Ihre Augen etwa eine Meile weit über das Wasser sehen.

    Wäre Ihr Aussichtspunkt jedoch viel höher über dem Boden, dann könnte die Horizontlinie viel weiter entfernt sein. Die Erdkrümmung würde nicht so schnell beginnen, die Dinge von Ihrer Sicht abzuschneiden.

    Nehmen wir an, Ihre Fahrt durch Nebraska führte Sie zum Scotts Bluff National Monument, und Sie kletterten auf den Gipfel in 4.659 Fuß Höhe.

    Von hier aus konnte man den Laramie Peak sehen, der nach Angaben des National Park Service etwa 100 Meilen entfernt in Wyoming liegt. Das ist an einem klaren Tag. Es ist nicht grenzenlos, aber es ist ziemlich weit.

    Helligkeit beeinflusst die Entfernung

    Betrachten Sie das Sternbild Lyra und seinen hellsten Stern Vega, der etwa 25 Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Ohne ein Teleskop oder eine andere visuelle Hilfe sieht Vega wie eine kleine Kerzenflamme am Nachthimmel aus.

    Das hat die Wissenschaftler verwundert: Wie weit könnte man auf der Erde von einer echten Kerzenflamme entfernt sein und sie trotzdem so sehen, wie man Vega sieht?

    Wissenschaftler messen die Helligkeit von Sternen nach ihrer Helligkeit. Ein Forscherpaar der Texas A&M University führte einige Experimente durch und kam zu dem Schluss, dass eine Kerzenflamme aus etwa 1.286 Fuß Entfernung eine ähnliche Helligkeit wie die Vega haben würde.

    Um ihre Forschung ein wenig weiter – und weiter – zu bringen, experimentierten die Wissenschaftler, um die maximale Entfernung zu bestimmen, die man von einer Kerzenflamme haben kann, um sie überhaupt zu sehen.

    Eine Kerzenflamme sehen

    Die Forscher entschieden, dass jemand mit gesundem Sehvermögen eine Kerzenflamme aus einer Entfernung von etwa 1,6 Meilen erkennen konnte, vorausgesetzt, dass es keinen Nebel oder andere Hindernisse gab.

    Andere Objekte und Entfernungen

    Das Gesicht des Mondes

    Der Mond ist etwa 238.900 Meilen entfernt, und es ist leicht, in einer wolkenlosen Nacht einige seiner Krater, Täler und Ebenen zu sehen.

    Vom höchsten Gipfel

    Noch näher an der Heimat bietet der Blick vom Mount Everest im Himalaya – dem höchsten Gipfel der Welt mit einer Höhe von etwa 29.000 Fuß über dem Meeresspiegel – laut einer benutzergenerierten Karte eine Sicht von fast 211 Meilen in alle Richtungen.

    Aufgrund der Höhenlage verdecken jedoch oft Wolken die Sicht.

    Wolkenkratzer

    Die 124. Etage des Burj Khalifa in Dubai, das mit über 2.700 Fuß das höchste Gebäude der Welt ist, bietet an einem klaren Tag eine Aussicht von etwa 50 Meilen, berichtet Reuters.

    Der fast wörtlich zu nehmende Wolkenkratzer kann Besuchern auch zwei Sonnenuntergänge pro Tag bescheren, wie ein Artikel in der Daily Mail berichtet.

    Wenn Sie Ihre Fahrt mit dem Aufzug genau richtig timen, können Sie die Sonne über dem Horizont untergehen sehen. Etwas später können Sie die Sonne wieder einfangen, denn die Erdkrümmung und die erstaunliche Gebäudehöhe lassen Sie immer wieder nach Westen blicken.

    Erinnern Sie sich an

    Als , erinnern Sie sich an dieses Beispiel: Wenn Sie sich in einem Flugzeug auf einer Reiseflughöhe von etwa 35.000 Fuß befinden, befinden Sie sich fast 7 Meilen über der Erde.

    Dennoch kann man bei Tageslicht ziemlich leicht nach unten blicken und Autobahnen, Bauernhöfe, Flüsse und andere Sehenswürdigkeiten sehen. Nichts versperrt Ihnen die Sicht, und die Krümmung der Erde bringt keine dieser Orientierungspunkte außer Sichtweite.

    In dieser Situation ist die einzige wirkliche Grenze, wie weit Sie klar sehen können, Ihre Augengesundheit und Ihre Sehschärfe.

    Zusammenhängende Posts
    Scroll to Top