10 Tipps zum Umgang mit der Schwangerschaftsübelkeit

Frauen müssen während der Schwangerschaft sicher viel durchmachen. Sie halten ein Kind nicht nur neun Monate im Bauch, sondern müssen sich auch mit den Folgen einer Schwangerschaft auseinandersetzen. In einfachen Worten, die erste Zeitleiste, die auf Ihre Mutterschaft folgt, ist vielleicht eine der schwierigsten aufgrund von Schlafmangel, Stimmungsschwankungen, plötzlichen Krämpfen und Krämpfen. Selbst wenn Sie es schaffen, irgendwie zu schlafen, werden Sie sich am nächsten Morgen angewidert fühlen.

60% der Frauen haben sich darüber beschwert, dass sie sich übergeben wollen, sobald sie morgens aufwachen. Es ist bekannt, dass die Morgenschwangerschaft etwa sechs Wochen nach der Schwangerschaft auslöst und die höchsten Auswirkungen hat, wenn sie die neunte erreicht. Mütter müssen daher einen Weg finden, mit diesem Problem umzugehen, wenn es auftritt, da es eine wichtige Periode in der Entwicklung des Fötus ist.

Trockenes Wuchten (würgen): 9 Ursachen und 8 Heimtipps

Hier sind 10 Tipps, wie Sie morgendliche Übelkeit verhindern oder nur ihre Auswirkungen mildern können.

1. Hör auf zu arbeiten.

Wenn Sie ein Workaholic sind, müssen Sie einen Weg finden, sich mit etwas anderem zu beschäftigen. Tatsache ist, dass das Aufwachen am frühen Morgen den Stress erhöht und der bloße Gedanke an Büroarbeit Übelkeit hervorrufen kann. Dadurch besteht die Gefahr, dass Sie beim Aufstehen vom Bett fallen. Stattdessen geben Sie Ihrem Körper den Rest, den er braucht, und hören Sie auf, sich um die Arbeit zu sorgen, die sich auftürmt. Je mehr Sie tun, desto ekliger werden Sie sich fühlen und desto mehr würden Sie sich übergeben wollen. Es ist daher besser, den Körper ruhen zu lassen und ihm genügend Energie zu geben, um die Entwicklung Ihres Babys zu unterstützen.

2. Halten Sie frische Düfte in Ihrer Nähe

Schwangere Frauen haben vor allem in der sechsten Schwangerschaftswoche oft ein erhöhtes Empfinden. Deshalb ist es notwendig, gute Gerüche um sich herum zu behalten, denn alles, was dem Geruch von Müll nahe kommt, kann einen krank machen. Forscher schreiben diesen Effekt Östrogenen zu, da sie die für den Geruchssinn verantwortlichen Hormone sind. Bewahren Sie immer ein Stück frische Zitronen oder einen leichter riechenden Lufterfrischer in Ihrer Nähe auf.

10 Tipps zum Umgang mit der Schwangerschaftsübelkeit

3. Sprechen Sie mit jemandem darüber

Es ist erstaunlich, wie das bloße Gespräch mit jemandem manchmal über unsere Probleme helfen kann, eine Lösung für sie zu finden. Die Morgenübelkeit bringt die meisten Frauen ins Elend, weshalb es einen ständigen Aufbau von Emotionen gibt, die herausgelassen werden müssen. Ihr Intimpartner ist Ihre erste Priorität, da er weiß, was er Ihnen zu sagen hat. Wenn nicht sie dann Ihr bester Freund immer dort ist, Sie zu hören, über gelegentliches Material in Ihrem Leben zu schimpfen. Probieren Sie es aus, denn es wird Ihnen helfen, sich danach ausgeglichener zu fühlen.

4. Hydratisiert bleiben

Dehydrierung fügt weiter dem ekelerregenden Gefühl hinzu, das Sie erhalten, wenn Sie schwanger sind. Ihr Körper besteht zu 70% aus Wasser und benötigt daher täglich die notwendigen Flüssigkeiten, um gesund zu bleiben. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie ein Kind im Bauch tragen. Jetzt können Sie nicht Wasser wegen des schwankenden Geschmacks trinken wünschen, aber versuchen Sie, einige salzige Nahrungsmittel zu essen. Das wird den Durst in dir auslösen, und du kannst ihn mit einem guten, kalten Glas Wasser löschen.

5. Nach und nach essen

Die Schwankungen des Hormonspiegels und die wechselnden Stimmungen während der Schwangerschaft haben einen wesentlichen Effekt, der den Rest aufwiegt. Das ist die Abneigung gegen Lebensmittel, nach denen Sie sich früher gesehnt haben. Obwohl das nicht bei allem der Fall ist, neigen Sie dazu, sich von gesunden Lebensmitteln abzuwenden. In einem solchen Fall ist es für Sie am sinnvollsten, immer nur wenig zu essen. Anstatt drei große Mahlzeiten zu haben, nehmen Sie sechs kleinere. Auf diese Weise erfüllen Sie immer die Ernährungsquote eines jeden Tages und fühlen sich morgens nicht krank, wenn Sie aufwachen.

6. Probieren Sie Ingwer

Ingwer wird seit langem als eine gute Lösung für Magenprobleme angesehen. Es hilft gegen Schmerzen und andere Magen-Darm-Probleme. Fügen Sie immer eine Scheibe Ingwer zu Ihrem Morgentee hinzu, da er bei Ihren ekelerregenden Gefühlen hilft. Sie können mit Ingwer immer kreativ erhalten, weil es so viele Produkte gibt, die heraus dort vorhanden sind, die es in ihnen einschließen. Zum Beispiel, wenn man an etwas Ingwerlimonade nippt, hat das immer noch den gleichen Effekt. Sie können auch Ingwerbonbons kaufen und Ingwer zu Ihren Suppen hinzufügen.

7. Angepasste Helligkeit des Bildschirms

Sie finden vielleicht Zuflucht in einigen Ablenkungen, während Sie schwanger sind, wie Fernsehen oder Surfen im Internet, aber vertrauen Sie uns, wenn wir das sagen; es macht Sie kränker als vorher. Dies ist auf den Stroboskop-Effekt zurückzuführen, der beim Betrachten von hellem Licht ohne Schutzbrille auftritt. Um dieses Problem zu lösen, sollten Sie die Größe der Schriften in Ihren Dokumenten erhöhen. Das Ändern des Hintergrunds in einen hellrosa Effekt kann ebenfalls dazu beitragen, ein beruhigendes Gefühl zu vermitteln.

8. Lenken Sie sich ab.

Ablenkungen sind wichtig, wenn Sie sich langweilen oder nichts anderes zu tun haben als Geduld. In einem solchen Fall können Sie versuchen, Bücher über Kinderbetreuung zu lesen, um Ihr Wissen über den Umgang mit einem Baby zu erweitern. Lernen Sie zu stricken oder gar mit der Gartenarbeit zu beginnen. Je mehr gut riechende Blumen Sie umgeben, desto besser werden Sie sich fühlen. Alle diese Aktivitäten können am Morgen durchgeführt werden, um Ihre Stimmung zu ändern, so dass Sie sich nicht krank fühlen.

9. Ein Kotz-Kit tragen

Das bedeutet, dass Sie auf jede Situation vorbereitet sein müssen, die sich Ihnen bietet. Tragen Sie eine Zahnbürste, Zahnpasta und sogar Mundwasser mit sich, wenn Sie ausgehen. Sie wissen nie, wann Sie sich krank fühlen und in der Öffentlichkeit erbrechen, daher ist es unerlässlich, solche Dinge mitzunehmen. Selbst eine saubere Bluse kann nützlich sein, wenn Sie sich in einer „klebrigen“ Situation befinden.

10. Legen Sie sich hin

Wenn alles andere fehlschlägt, ist dieser kleine Trick immer nützlich. Manchmal ist die beste Lösung für Sie, sich zu entspannen und nicht zu viel nachzudenken. Wenn Sie sich angewidert fühlen, versuchen Sie, sich auf Ihr Bett zu legen und positive Gedanken zu machen. In den meisten Fällen hat diese Art von Dingen dazu beigetragen, dass sich Mütter besser fühlen und versuchen, es zu versuchen.

Teilen ist die Liebe