5 der besten natürlichen Blutverdünner

Blutverdünner

Dein Körper hat eine Möglichkeit, dich vor Blutungen zu schützen. Meistens ist die Gerinnungsfähigkeit Ihres Blutes eine gute Sache. Es gibt Zeiten, in denen Blutgerinnsel gefährlich sein können.

Wenn Sie bestimmte Erkrankungen wie einen unregelmäßigen Herzrhythmus oder einen angeborenen Herzfehler haben oder wenn Sie bestimmte Verfahren wie eine Herzklappenoperation hatten, kann Ihr Arzt ein Blutverdünner verschreiben.

Diese Bedingungen und die Operation zum Ersatz der Herzklappe erhöhen die Chance, lebensbedrohliche Blutgerinnsel zu entwickeln, die einen Herzinfarkt oder Schlaganfall verursachen können. Blutverdünner senken das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall, indem sie die Wahrscheinlichkeit verringern, dass sich Blutgerinnsel bilden.

Es gibt auch einige Zutaten in der Natur gefunden, von denen einige glauben, dass sie dazu beitragen, das Risiko der Gerinnung zu verringern. Sie wurden jedoch nicht getestet und mit verschreibungspflichtigen Blutverdünnern verglichen.

Sie können mit Ihrem Arzt über die folgenden Naturheilmittel sprechen, von denen berichtet wurde, dass sie helfen, das Blut zu verdünnen.

Nehmen Sie diese Naturheilmittel niemals anstelle oder mit Ihrem verschreibungspflichtigen blutverdünnenden Medikament ein, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Weitere Informationen zu einigen natürlichen Blutverdünnern finden Sie hier.

5 der besten natürlichen Blutverdünner

1. Kurkuma

Kurkuma ist ein Gewürz, das Currygerichten eine gelbe Farbe verleiht, und es wird seit langem als Volksmedizin verwendet. Nach einem Studie 2012, einer seiner Hauptwirkstoffe, Curcumin, wirkt als Antikoagulans.

Es wirkt hemmend auf die Koagulationskaskadenkomponenten oder Gerinnungsfaktoren, um die Bildung von Gerinnseln zu verhindern.

Kaufen Sie Kurkuma.

2. Ingwer

Ingwer gehört zur Familie der Kurkuma und enthält Salicylat, eine natürliche Chemikalie, die in vielen Pflanzen vorkommt. Salicylate sind in Pflanzen enthalten. Sie werden aus Salicylsäure gewonnen.

Acetylsalicylsäure, synthetisch aus Salicylat gewonnen und meist als Aspirin bezeichnet, kann helfen, Schlaganfall und Herzinfarkt zu verhindern.

Lebensmittel mit Salicylat, wie Avocados, einige Beeren, Chili und Kirschen, können auch verhindern, dass Blut gerinnt. Mehr Studien sind erforderlich um zu sehen, ob sie genauso wirksam sind wie verschreibungspflichtige Medikamente.

Kaufen Sie Ingwer.

3. Zimt

Zimt und sein enger Cousin, Cassia, sind beide weit verbreitet und enthalten Cumarineine Chemikalie, die in bestimmten Medikamenten als starkes Antikoagulans wirkt.

Zimt und Kassia können auch den Blutdruck senken und Entzündungen lindern, die durch Arthritis und andere entzündliche Zustände verursacht werden. Wie auch immer, Studien die beim Menschen gemacht wurden, liefern keine Beweise dafür, dass Zimt für jeden gesundheitsbezogenen Zustand geeignet ist.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Zimt als Blutverdünner verwenden. Eine Risikobewertung aus dem Jahr 2012 ergab, dass der langfristige Zimtkonsum in Lebensmitteln, einschließlich zimtbasierter Brote und Tees, Leberschäden verursachen kann.

4. Cayenne-Paprika

Cayenne-Paprika kann aufgrund ihres hohen Salicylatspiegels eine starke blutverdünnende Wirkung auf den Körper haben. Sie können in Kapselform eingenommen oder leicht als Gewürz für Lebensmittel zerkleinert werden.

Cayenne-Paprika kann auch den Blutdruck senken und die Durchblutung fördern.

Kaufen Sie Cayenne-Paprika.

5. Vitamin E

Es wurde berichtet, dass Vitamin E ein mildes Antikoagulans ist.

Kaufen Sie Vitamin E-Ergänzungen.

Sonstiges Lebensmittel

Wenn Sie an Herz-Kreislauf-, Herz- und Gefäßerkrankungen leiden oder wenn Sie helfen wollen, diese zu verhindern, kann Ihr Arzt eine herzgesunde Ernährung empfehlen.

Eine herzgesunde Ernährung umfasst frisches Obst und Gemüse, 100 Prozent Vollkorn, gesunde Öle, fettarme oder fettarme Milchprodukte und gesunde Proteine.

Eine gesunde Ernährung des Herzens begrenzt fettreiche, cholesterinreiche und zuckerreiche Lebensmittel. Diese beste Diät für Ihre allgemeine Gesundheit.

Wenn Sie Coumadin (Warfarin) einnehmen, ist es sehr wichtig, jeden Tag etwa die gleiche Menge an Vitamin K-haltigen Lebensmitteln zu essen.

Zu viel Vitamin K in Ihrer Ernährung kann die Wirksamkeit von Coumadin vermindern. Grünes Blattgemüse, wie Salat und Spinat, und anderes Gemüse wie Brokkoli und Rosenkohl sind reich an Vitamin K.

Es gibt viele natürliche Mittel, um die Blutgerinnung zu reduzieren. Es ist wichtig, dass Sie sie nicht anstelle von oder mit Ihrem verschreibungspflichtigen Blutverdünner und anderen Medikamenten verwenden, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Natürliche Produkte und einige Lebensmittel können Ihre verschreibungspflichtigen Medikamente beeinträchtigen. Sie können Ihr Blut zu dünn machen, was die Wahrscheinlichkeit von Blutungen erhöht. Natürliche Heilmittel können auch die Wirksamkeit Ihrer verschreibungspflichtigen Medikamente verringern und die Wahrscheinlichkeit der Gerinnung erhöhen.

Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit Medikamenten, Hausmitteln oder Behandlungen beginnen, die einen Einfluss auf Ihre Gesundheit haben könnten.

Q:

Ich füge meinem Kaffee jeden Tag einen Spritzer Zimt hinzu. Sollte ich besorgt sein?

A:

Wenn es sich nur um eine kleine Menge Zimt für leichte Aromen handelt, wird dies wahrscheinlich kein großes Problem sein. Es sind die im Laufe der Zeit höheren Dosen, die wahrscheinlich das größte Potenzial haben, zu gesundheitlichen Problemen zu führen, die man vermeiden möchte. Mäßigung ist bei den meisten Dingen am besten, und dasselbe gilt für dieses spezielle Gewürz.

Dr. Mark LaFlammeDie Antworten stellen die Meinungen unserer medizinischen Experten dar. Alle Inhalte sind rein informativ und sollten nicht als medizinische Beratung betrachtet werden.

Teilen ist die Liebe