9 Beeindruckende gesundheitliche Vorteile der Weißdornbeere

Weißdornbeeren sind winzige Früchte, die auf Bäumen und Sträuchern der Gattung Crataegus wachsen.

Die Gattung umfasst Hunderte von Arten, die häufig in Europa, Nordamerika und Asien vorkommen.

Ihre Beeren sind vollgepackt mit Nährstoffen und haben einen herb-säuerlichen Geschmack und eine milde Süße, die von gelb über tiefrot bis schwarz reichen (1).

Seit Jahrhunderten wird die Weißdornbeere als pflanzliches Mittel bei Verdauungsproblemen, Herzinsuffizienz und Bluthochdruck eingesetzt. Tatsächlich ist es ein wichtiger Teil der traditionellen chinesischen Medizin.

Hier sind 9 beeindruckende gesundheitliche Vorteile der Weißdornbeere.

9 Beeindruckende gesundheitliche Vorteile der Weißdornbeere

1. Beladen mit Antioxidantien

Die Weißdornbeere ist eine reiche Quelle an Polyphenolen, die starke antioxidative Verbindungen sind, die in Pflanzen vorkommen (2).

Antioxidantien helfen, instabile Moleküle zu neutralisieren, die als freie Radikale bezeichnet werden und Ihrem Körper schaden können, wenn sie auf hohem Niveau vorhanden sind. Diese Moleküle können durch schlechte Ernährung sowie durch Umweltgifte wie Luftverschmutzung und Zigarettenrauch entstehen (3).

Aufgrund ihrer antioxidativen Aktivität wurden Polyphenole mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen in Verbindung gebracht, darunter ein geringeres Risiko für die folgenden (4, 5):

  • einige Krebsarten
  • Typ-2-Diabetes
  • Asthma
  • einige Infektionen
  • Herzprobleme
  • vorzeitige Hautalterung

Obwohl erste Forschungsarbeiten vielversprechend sind, sind weitere Studien erforderlich, um die Auswirkungen der Weißdornbeeren auf das Krankheitsrisiko zu beurteilen.

Die Weißdornbeere enthält pflanzliche Polyphenole, die aufgrund ihrer antioxidativen Eigenschaften mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen verbunden sind.

2. Kann entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Die Weißdornbeere kann entzündungshemmende Eigenschaften haben, die Ihre Gesundheit verbessern können.

Chronische Entzündungen sind mit vielen Krankheiten verbunden, darunter Typ-2-Diabetes, Asthma und bestimmte Krebsarten (8).

In einer Studie an Mäusen mit Lebererkrankungen reduzierte der Weißdornbeerenextrakt signifikant den Gehalt an entzündlichen Verbindungen (9).

Darüber hinaus zeigte die Forschung an Mäusen mit Asthma, dass die Nahrungsergänzung mit Weißdornbeerenextrakt die Entzündung so weit reduziert, dass die Asthmasymptome deutlich reduziert werden konnten (10).

Aufgrund dieser vielversprechenden Ergebnisse aus Tier- und Reagenzglasstudien glauben Wissenschaftler, dass das Präparat entzündungshemmende Eigenschaften beim Menschen haben könnte. Es bedarf jedoch weiterer Forschung.

In Reagenzgläsern und Tierversuchen hat der Weißdornbeerenextrakt entzündungshemmende Eigenschaften gezeigt. Dennoch ist mehr Forschung am Menschen notwendig.

3. Kann den Blutdruck senken

In der traditionellen chinesischen Medizin ist die Weißdornbeere eines der am häufigsten empfohlenen Lebensmittel zur Behandlung von Bluthochdruck (11).

Mehrere Tierversuche zeigen, dass Weißdorn als Vasodilatator wirken kann, d.h. er kann verengte Blutgefäße entspannen und letztlich den Blutdruck senken (12, 13, 14, 15).

In einer 10-wöchigen Studie an 36 Personen mit leicht erhöhtem Blutdruck erlebten diejenigen, die täglich 500 mg Weißdornextrakt einnahmen, keine signifikanten Blutdruckabfälle, obwohl sie einen Trend zu einem reduzierten diastolischen Blutdruck (die niedrigste Zahl einer Messung) zeigten (16).

Eine weitere 16-wöchige Studie an 79 Personen mit Typ-2-Diabetes und Bluthochdruck ergab, dass diejenigen, die täglich 1.200 mg Weißdornextrakt einnahmen, eine größere Verbesserung des Blutdrucks hatten als diejenigen in der Placebogruppe (17).

Dennoch ergab eine ähnliche Studie an 21 Personen mit leicht erhöhtem Blutdruck keine Unterschiede zwischen der Weißdornextrakt- und Placebogruppe (18).

Einige Beweise deuten darauf hin, dass Weißdornbeeren den Blutdruck senken können, indem sie helfen, die Blutgefäße zu erweitern. Allerdings stimmen nicht alle Studien überein.

4. Kann Blutfette reduzieren

Einige Studien deuten darauf hin, dass Weißdornextrakt den Blutfettgehalt verbessern kann.

Cholesterin und Triglyceride sind zwei Arten von Fetten, die immer im Blut vorhanden sind.

Auf normalem Niveau sind sie vollkommen gesund und spielen eine sehr wichtige Rolle bei der Hormonproduktion und dem Nährstofftransport im ganzen Körper.

Allerdings spielen unausgewogene Blutfettwerte, insbesondere hohe Triglyceride und niedriger HDL (guter) Cholesterinspiegel, eine Rolle bei Atherosklerose oder Plaqueansammlungen in den Blutgefäßen (19).

Wenn sich Plaque weiter ansammelt, kann sie ein Blutgefäß vollständig blockieren und zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen.

In einer Studie hatten Mäuse, denen zwei verschiedene Dosen Weißdornextrakt verabreicht wurden, einen niedrigeren Gesamt- und LDL-(schlechtes) Cholesterinspiegel sowie 28-47% niedrigere Lebertriglyceridspiegel, verglichen mit Mäusen, die den Extrakt nicht erhielten (20).

In einer Studie an Mäusen mit einer cholesterinreichen Ernährung reduzierten sowohl Weißdornextrakt als auch das cholesterinsenkende Medikament Simvastatin den Gesamtcholesterinspiegel und die Triglyceride etwa gleichermaßen, aber der Extrakt senkte auch den LDL-Cholesterinspiegel (schlechtes) (21).

Obwohl diese Forschung vielversprechend ist, sind mehr Studien am Menschen notwendig, um die Wirkung von Weißdornextrakt auf Blutfette zu beurteilen.

Weißdornextrakt senkt nachweislich den Cholesterin- und Triglyceridspiegel im Tierversuch. Es bedarf weiterer Forschung, um festzustellen, ob es ähnliche Auswirkungen auf den Menschen hat.

5. Wird zur Unterstützung der Verdauung verwendet.

Weißdornbeeren und Weißdornextrakt werden seit Jahrhunderten zur Behandlung von Verdauungsproblemen, insbesondere Verdauungsstörungen und Magenschmerzen, verwendet.

Die Beeren enthalten Ballaststoffe, die nachweislich die Verdauung unterstützen, indem sie die Verstopfung reduzieren und als Präbiotikum wirken.

Präbiotika ernähren Ihre gesunden Darmbakterien und sind für eine gesunde Verdauung unerlässlich (22).

Eine Beobachtungsstudie bei Menschen mit langsamer Verdauung ergab, dass jedes zusätzliche Gramm Ballaststoffe die Zeit zwischen den Stuhlgängen um etwa 30 Minuten verkürzte (23).

Zusätzlich beobachtete eine Rattenstudie, dass Weißdornextrakt die Transitzeit der Nahrung im Verdauungssystem drastisch verkürzte (24).

Das bedeutet, dass die Nahrung schneller durch den Verdauungstrakt wandert, was Verdauungsstörungen lindern kann.

Darüber hinaus zeigte der Weißdornextrakt in einer Studie an Ratten mit Magengeschwüren die gleiche schützende Wirkung auf den Magen wie ein Antiulkusmittel (7).

Die Weißdornbeere wird seit Jahrhunderten als Verdauungshilfe verwendet. Es kann die Transitzeit der Nahrung in Ihrem Verdauungssystem verkürzen. Darüber hinaus ist der Ballaststoffgehalt ein Präbiotikum und kann helfen, Verstopfungen zu lindern.

6. Hilft, Haarausfall zu vermeiden

Die Weißdornbeere kann sogar Haarausfall verhindern und ist ein häufiger Bestandteil kommerzieller Haarwuchsmittel.

Eine Studie an Ratten ergab, dass der Weißdornextrakt das Haarwachstum stimulierte und die Anzahl und Größe der Haarfollikel erhöhte, wodurch gesünderes Haar gefördert wurde (25).

Es wird angenommen, dass der Polyphenolgehalt in der Weißdornbeere diese positive Wirkung hervorruft. Dennoch ist die Forschung auf diesem Gebiet begrenzt, und es sind Humanstudien erforderlich.

Die Weißdornbeere ist ein Bestandteil einiger Haarwuchsmittel. Sein Polyphenolgehalt kann ein gesundes Haarwachstum fördern, aber es bedarf weiterer Forschung.

7. Kann die Angst reduzieren

Weißdorn hat eine sehr milde beruhigende Wirkung, die helfen kann, Angstzustände zu lindern (26).

In einer Studie über die Wirkung von Weißdorn auf den Blutdruck, während Menschen, die Weißdornextrakt einnehmen, keine signifikant geringeren Angstzustände meldeten, gab es einen Trend zu weniger Angst (16).

In einer weiteren Studie an 264 Menschen mit Angstzuständen reduzierte eine Kombination aus Weißdorn, Magnesium und kalifornischer Mohnblume signifikant die Angstwerte im Vergleich zu einem Placebo. Dennoch ist unklar, welche Rolle Weißdorn gespielt hat, insbesondere (27).

Da es im Vergleich zu traditionellen Anti-Angst-Medikamenten nur wenige Nebenwirkungen hat, wird Weißdorn weiterhin als potenzielle Behandlung von Erkrankungen des zentralen Nervensystems, wie Angst und Depressionen, erforscht (1).

Es bedarf jedoch weiterer Forschung. Wenn Sie eine Weißdorn-Ergänzung ausprobieren möchten, um Ihre Angst zu lindern, stellen Sie keine Ihrer aktuellen Medikamente ein und besprechen Sie dies unbedingt mit Ihrem Arzt.

Es gibt keine starken Hinweise darauf, dass Weißdornergänzungen die Angst reduzieren können. Bevor Empfehlungen ausgesprochen werden können, sind weitere Untersuchungen erforderlich.

8. Zur Behandlung von Herzinsuffizienz

Die Weißdornbeere ist vor allem für ihre Verwendung neben traditionellen Medikamenten zur Behandlung von Herzinsuffizienz bekannt.

Eine Überprüfung von 14 randomisierten Studien mit mehr als 850 Personen kam zu dem Schluss, dass diejenigen, die Weißdornextrakt zusammen mit ihren Medikamenten gegen Herzinsuffizienz einnahmen, eine verbesserte Herzfunktion und Bewegungstoleranz hatten.

Sie erlebten auch weniger Kurzatmigkeit und Müdigkeit (28).

Was mehr ist, fand eine 2-jährige Beobachtungsstudie in 952 Leuten mit Herzversagen, dass die, die mit Weißdornbeerenextrakt ergänzen, weniger Ermüdung, Kurzatmigkeit und Herzklopfen hatten, als Leute, die nicht mit ihm ergänzen.

Die Gruppe, die Weißdornbeeren einnahm, benötigte auch weniger Medikamente, um ihre Herzinsuffizienz zu behandeln (29).

Schließlich schlug eine weitere große Studie mit über 2.600 Menschen mit Herzinsuffizienz vor, dass die Ergänzung mit Weißdornbeeren das Risiko eines plötzlichen herzbedingten Todes reduzieren kann (30).

Menschen mit Herzinsuffizienz werden oft ermutigt, Weißdornbeeren zusätzlich zu ihren aktuellen Medikamenten einzunehmen, da die Ergänzung als sicher mit wenigen Nebenwirkungen gilt (28).

 

Die Weißdornbeere ist für Menschen mit Herzinsuffizienz von Vorteil, da sie nachweislich die Herzfunktion verbessert und Symptome wie Kurzatmigkeit und Müdigkeit verringert.

9. Einfach zu Ihrer Ernährung hinzuzufügen

Weißdornbeeren können schwierig sein, in Ihrem lokalen Lebensmittelgeschäft zu finden. Allerdings sollten Sie es auf Bauernmärkten, Fachgeschäften für Naturkost und im Internet finden.

Sie können Weißdorn auf vielfältige Weise zu Ihrer Ernährung hinzufügen:

  • Roh. Rohe Weißdornbeeren haben einen herb-süßen Geschmack und eignen sich hervorragend für unterwegs.
  • Tee. Sie können vorgefertigten Weißdorntee kaufen oder selbst herstellen, indem Sie die getrockneten Beeren, Blumen und Blätter der Pflanze verwenden.
  • Marmeladen und Desserts. Im Südosten der Vereinigten Staaten werden Weißdornbeeren häufig zu Marmelade, Kuchenfüllung und Sirup verarbeitet.
  • Wein und Essig. Weißdornbeeren können zu einem leckeren Erwachsenengetränk oder einem geschmackvollen Essig fermentiert werden, der für die Herstellung von Salatdressing verwendet werden kann.
  • Ergänzungen. Sie können Weißdornbeerenpräparate in Pulver-, Pillen- oder Flüssigform einnehmen.

Weißdornbeerenzusätze enthalten in der Regel die Beere zusammen mit den Blättern und Blüten. Obwohl, einige beinhalten nur die Blätter und Blüten, da sie eine konzentriertere Quelle von Antioxidantien sind als die Beere selbst.

Verschiedene Marken und Formen von Weißdornergänzungen haben unterschiedliche Dosierungsempfehlungen.

Laut einem Bericht beträgt die minimale effektive Dosis von Weißdornextrakt bei Herzinsuffizienz 300 mg täglich (31).

Typische Dosen sind 250-500 mg, dreimal täglich eingenommen.

Beachten Sie, dass Nahrungsergänzungsmittel nicht von der Food and Drug Administration (FDA) oder einem anderen Regierungsorgan reguliert werden.

Daher ist es fast unmöglich, die wahre Wirksamkeit oder Sicherheit eines Supplements zu kennen. Kaufen Sie sie immer von seriösen Quellen.

Suchen Sie nach Produkten, die ein Gütesiegel von unabhängigen Organisationen erhalten haben, die die Wirksamkeit und Qualität von Nahrungsergänzungsmitteln bewerten, wie United States Pharmacopeia (USP), NSF International oder ConsumerLab.

Weißdornbeeren können auf vielfältige Weise gegessen oder als Ergänzung genommen werden. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht reguliert, daher ist es wichtig, sie aus Quellen zu kaufen, denen Sie vertrauen.

Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen

Es wurden nur sehr wenige Nebenwirkungen durch die Einnahme von Weißdornbeeren berichtet.

Einige Menschen haben sich jedoch über leichte Übelkeit oder Schwindel beschwert (28).

Aufgrund seiner starken Wirkung auf das Herz kann es bestimmte Medikamente beeinflussen. Wenn Sie Medikamente gegen Herz, Blutdruck oder Cholesterin einnehmen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Weißdornbeerenpräparate verwenden.

Die Weißdornbeere ist sicher und hat nur wenige Nebenwirkungen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit dieser Ergänzung beginnen, wenn Sie irgendwelche Herzmedikamente einnehmen.

Die Weißdornbeere hat vor allem aufgrund ihres antioxidativen Inhalts zahlreiche gesundheitliche Auswirkungen, insbesondere auf das Herz.

Studien deuten darauf hin, dass es den Blutdruck und die Blutfettwerte verbessern und Herzinsuffizienz in Kombination mit Standardmedikamenten behandeln kann.

Darüber hinaus kann es Entzündungen reduzieren, das Haarwachstum fördern und die Verdauung unterstützen.

Wenn Sie diese kräftige Beere ausprobieren möchten, sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt, bevor Sie sie als Ergänzung einnehmen.

Teilen ist die Liebe