Wie kann man seine Zähne schnell bleichen? 7 Tipps und 8 Hausmittel

Weiße Zähne sind in der heutigen Kultur sehr wichtig, daher gibt es eine wachsende Zahl von Menschen, die zu Hause Zahnaufhellungsstreifen verwenden und professionelle Hilfe durch Aufhellungsbehandlungen in Anspruch nehmen. Eigentlich, nach der Kommunikation, die Zähne sind einige der ersten Dinge, die die Menschen bemerken. Sie signalisieren auch den Gesundheitszustand und das Vertrauen. Nach dem ersten Eindruck sorgen sich die meisten Menschen um schiefe, gealterte oder verfärbte Zähne und senden ein Signal, dass sie sich nicht viel um sich selbst kümmern. Wollen Sie funkelnde, weiße Zähne? Doch was sind die besten Möglichkeiten, um Zähne sicher aufzuhellen?

Zahnverfärbungen sind Teil des Alterungsprozesses. Aber genau wie Falten, kämpfen viele Menschen dagegen an. Leider haben viele Menschen, unabhängig von der Häufigkeit des Zähneputzens, ihre Zähne durch Gewohnheiten wie Rauchen, Tee- oder Kaffeetrinken verfärbt. Gelbe oder braun getönte Zähne können ein größeres Problem darstellen, wie z.B. dünner werdender Zahnschmelz, ungesundes Zahnfleisch und insgesamt schlechte Zahnhygiene. Zahnaufhellung allein hilft nicht, das Zahnfleisch und die Zähne vor Karies und Krankheiten, einschließlich Gingivitis, zu schützen.

7 natürliche Hausmittel für Zahnkaries

Warum werden unsere Zähne gelb?

Die Zähne werden gelb, verfärben sich oder haben sogar eine braune Farbe, weil sich Flecken auf der Oberfläche der Zähne (dem Zahnschmelz) und tiefer in der Struktur der Zähne entwickeln. Der Zahnschmelz ist eine weiße, harte Oberfläche Ihrer Zähne.

Wenn er am dicksten ist, ist der Zahnschmelz weiß, aber wenn er abgenutzt ist, beginnt er sich bis zur nächsten Zahnschicht unterhalb des Dentins zu zeigen. Diese Schicht wird sichtbarer, wenn der Zahnschmelz dünner wird – was bei vielen Erwachsenen üblich ist. Erosiver Zahnverschleiß oder Zahnerosion wird durch chronischen Verlust von Zahnhartgewebe verursacht, das sowohl durch Säure als auch durch Chelatbildung von der Zahnoberfläche weggeätzt wird. Zu den Faktoren, die den dünnen Schmelz auslösen, gehören Genetik, Alterung und Nahrungsaufnahme, die Färbung und Erosion fördern.

Es gibt einige Gründe, warum Zähne gelb, beige, braun werden:

  • Rauchtabake
  • Tee oder Kaffee trinken
  • Verdünnung des Zahnschmelzes durch Alterung
  • eine schlechte Ernährung, die viele verarbeitete Lebensmittel mit hohem Säuregehalt enthält
  • Mundtrockenheit (weil Speichelmangel weniger Protein für den Zahnschmelz bedeutet)
  • Atmung über den Mund oder verstopfte Nasenwege. Solche Zustände senken den Speichel und verhindern, dass die Zähne wieder mit Feuchtigkeit versorgt werden.
  • übermäßige Fluoridzufuhr, besonders wenn diese Gewohnheit schon als Kind beginnt
  • Antibiotikaeinsatz
  • genetische Faktoren
  • Dentalmaterialien wie Amalgamrestaurationen, insbesondere Silbersulfid, das Materialien enthält, können Ihren Zähnen eine grau-schwarze Farbe hinterlassen.
  • übermäßiger Gebrauch von Fluorid entweder aus dem übermäßigen Gebrauch
  • Trauma: Der Schaden durch einen Sturz kann z.B. die Zahnschmelzbildung bei den kleinen Kindern stören, deren Zähne sich weiter entwickeln. Außerdem kann ein Trauma zu Verfärbungen an reifen Zähnen führen.

So verhindern Sie Zahnverfärbungen

Wenn Sie einige einfache Änderungen im Lebensstil vornehmen, können Sie Zahnverfärbungen im Voraus verhindern. Zum Beispiel, wenn Sie Raucher oder Kaffeetrinker sind, sollten Sie diese Gewohnheiten reduzieren oder aufgeben. Außerdem, verbessern Sie Ihre Zahnhygiene durch Zahnseide, Bürsten, und mit den Zähnen Mundwasser jeden Tag, und besuchen Sie eine Dentalhygienikerin, um sie reinigen Ihre Zähne für Sie alle 6 Monate.

Wenn Ihre Zähne ohne Erklärung eine abnormale Farbe zeigen oder wenn es andere Symptome gibt, sollten Sie einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren.

Wie kann man seine Zähne schnell bleichen 7 Tipps und 8 Hausmittel

7 Tipps zum Aufhellen Ihrer Zähne

Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, Ihre Zähne aufzuhellen.

1. Upgrade Ihrer Zahnbürste

Wenn Sie die gleiche Zahnbürste seit einem Jahr haben, müssen Sie wahrscheinlich ein Upgrade durchführen. Am einfachsten ist es, sich die Borsten anzusehen. Wenn sie anfangen, sich nach außen zu beugen, sollten Sie sie ersetzen.

2. bürsten Sie Ihre Zunge

Es gibt immer Bakterien auf der Zunge. Durch das Bürsten der Zunge entfernen Sie die Speisereste, auf denen Bakterien gedeihen. Wenn Sie dies nicht tun, können die übermäßigen Bakterienansammlungen auf Ihrer Zunge auf Ihren Zähnen abreiben und Flecken verursachen.

3. Mundwasser verwenden

Die Verwendung von Mundwasser reduziert die Bakterienbildung, erfrischt den Atem und beugt Karies vor. Für Zahnaufhellung müssen Sie nach einem Mundwasser suchen, das Wasserstoffperoxid enthält, den Hauptbestandteil, der in den meisten Zahnaufhellungsprodukten verwendet wird.

4. rohes Obst und Gemüse essen

Rohes Obst, Gemüse und Nüsse sind knusprig und reinigen den Zahnschmelz gut.

5. Spülen Sie Ihren Mund nach dem Verzehr von säurehaltigen Speisen oder Getränken.

Sie müssen Ihren Mund ausspülen, nachdem Sie etwas gegessen oder getrunken haben, das wirklich sauer ist. Die Säure in Dingen wie Orangen, Zitronen, Limonaden und bestimmten Fruchtsäften greift Ihren Zahnschmelz sofort an. Deshalb wird empfohlen, die Zähne zweimal täglich zu putzen.

6. Zahnbleichende Zahnpasta

Es gibt eine große Auswahl an Zahnweißpasten. Sie wollen nach etwas suchen, das blaues Covarin enthält.

7. Zahnweißgummi

Jeder Kaugummi wird Ihnen helfen, Speichel zu produzieren. Das hilft, die Zähne zu remineralisieren.

8 beste Hausmittel zur natürlichen und schnellen Zahnaufhellung

Es ist wahr, dass die einfachste und schnellste Art, Zahnflecken oder Verfärbungen zu beseitigen, der Besuch beim kosmetischen Zahnarzt ist. Sie verwenden spezielle Bleichstreifen und Flüssigkeiten, die Zahnflecken schnell beseitigen können. Allerdings sind diese Methoden auf Dauer nicht gesund für Ihre Zähne. Es gibt viele andere weniger teure und effektive Zahnaufhellungsmethoden, die Sie zu Hause ausprobieren können. Sie kosten nicht viel und haben wenig oder keine Nebenwirkungen. Außerdem können diese Methoden auch schnelle Ergebnisse liefern.

1. Backpulver

Backpulver, ein übliches Haushaltsprodukt, hat viele Anwendungen im Haushalt, wie z.B. die Beseitigung von Gerüchen und die Reinigung von Teppichen. Backpulver ist auch in einer Vielzahl von Zahnpasten und Zahnweißprodukten enthalten. Mit ihm können Sie Flecken von Ihren Zähnen entfernen und diese Praxis ist üblich. Denken Sie daran, dass trotz Backpulver können Oberflächenflecken zu entfernen, sollte es mit Vorsicht verwendet werden, um zu verhindern, dass die Emaille Schäden Potenzial.

2. Ölkauen

Wenn es um Hausmittel zur Zahnaufhellung geht, ist das Ölkauen bekannt. Es ist eine traditionelle indische Volksbehandlung zur Verbesserung der Mundhygiene und Beseitigung von Giftstoffen aus dem menschlichen Körper. Diese Praxis besteht darin, das Öl im Mund herumzuschwenken, um Bakterien auszurotten, wodurch Plaque entfernt wird, die Ihre Zähne gelb aussehen lassen kann. Eigentlich haben die Indianer Sesam- oder Sonnenblumenöl für diesen Zweck verwendet, aber jede Art von Öl wird sicher funktionieren. Eine beliebte Wahl ist Kokosnussöl, da es einen angenehmen Geschmack hat und Ihnen viele zusätzliche gesundheitliche Vorteile bietet.

3. Apfelessig

Apfelessig wird seit langem als natürliches Reinigungs- und Desinfektionsmittel verwendet. Die im Apfelessig enthaltene Essigsäure kann Bakterien wirksam abtöten. Da Essigsäure darin Ihren Zahnschmelz erodieren kann, sollten Sie ihn nicht täglich verwenden.

4. Orangen- oder Zitronenschalen

Ähnlich wie Apfelessig, verwenden Sie keine Orangen- oder Zitronenschalen auf Ihren Zähnen, ohne sie anschließend zu spülen, um mögliche Schäden zu vermeiden.

5. Erdbeeren

Vollgepackt mit Vitamin C, helfen Erdbeeren bei der Vergilbung der Zähne. Versuchen Sie einmal in der Woche ein paar Erdbeeren zu pürieren, um eine Paste zu machen. Reib es dir auf die Zähne. Tun Sie dies nur einmal pro Woche, um Schäden am Zahnschmelz zu vermeiden.

6. Salz

Mischen Sie ein wenig Salz mit etwas Backpulver, um eine Massage für Ihre Knirpse zu machen. Es ist eine preiswerte Behandlung für Ihre Zähne.

7. Holzkohle

Wenn Ihr Haus zufällig Holzkohle bekommt. Hol dir etwas Holzkohlepulver. Mischen Sie es mit Ihrer normalen Zahnbürste und nehmen Sie eine Bürste. Kaffee, Tee, Wein und Plaque werden bald entfernt.

8. Sellerie

Der hohe Wassergehalt im Sellerie regt die Speichelproduktion an, und Sie können sich darauf freuen, auch alte Lebensmittel im Mund loszuwerden.

Denken Sie daran, dass die Verwendung dieser Hausmittel zu weißen Zähnen als einzige Mundgesundheits-Tool ist nicht optimal für eine gute Gesundheit des Mundes. Sie müssen sich immer noch an eine normale Routine der entsprechenden Zahnseide sowie Bürsten plus mit regelmäßigen Besuchen bei Ihrem Zahnarzt zweimal im Jahr.

Teilen ist die Liebe