Legale Steroide: Was funktioniert, was nicht funktioniert, Vorsichtsmaßnahmen, Alternativen

Legale Steroide, auch bekannt als Multi-Inhaltsstoffe Pre-Workout Supplements (MIPS), sind rezeptfreie (OTC) Supplements. Sie sollen beim Bodybuilding helfen und die Trainingsleistung und Ausdauer verbessern.

Aber funktionieren sie tatsächlich? Und sind sie sicher?

Ja und nein. Einige sind absolut sicher und effektiv. Aber andere können tödliche Folgen haben.

Lassen Sie uns besprechen, wie man ein legales Steroid von einem illegalen erkennt, welche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen sind, wenn Sie planen, legale Steroide zu verwenden, und welche anderen bewährten Methoden Sie verwenden können, um Muskeln und Kraft aufzubauen.

Legale Steroide Was funktioniert, was nicht funktioniert, Vorsichtsmaßnahmen, Alternativen

Was genau sind legale Steroide?

„Legale Steroide“ ist ein Sammelbegriff für muskelaufbauende Nahrungsergänzungsmittel, die nicht unter die Kategorie „illegal“ fallen.

Illegale Steroide oder anabol-androgene Steroide sind synthetische (hergestellte) Versionen des männlichen Sexualhormons Testosteron. Gesundheitsdienstleister verschreiben diese Hormonpräparate Menschen mit Muskelschwund oder Störungen der Testosteronproduktion.

Allerdings verwenden einige Athleten und Bodybuilder diese Steroide illegal, um die Muskelmasse oder Leistung zu steigern.

Einige rechtliche Ergänzungen haben Wissenschaft auf ihrer Seite und sind nicht ganz unsicher. Aber andere können völlig wirkungslos sein oder sogar Schaden anrichten.

Hier ist eine kurze Beschreibung, welche in kleinen Dosen in Ordnung sein können und welche nicht.

Kreatin

Kreatin ist eines der bekanntesten der legalen Steroide. Es ist eine natürlich vorkommende Substanz, die in Lebensmitteln wie Fisch und Fleisch enthalten ist. Es wird auch in vielen Geschäften als Ergänzung zum Muskelaufbau verkauft.

Kreatin hat zahlreiche dokumentierte Vorteile:

  • Eine Studie von 1999 ergab, dass Gewichtheber, die Kreatin verwendeten, fast dreimal so viel Wachstum in den Muskelfasern zeigten und die gesamte Körpermasse verdoppelten als diejenigen, die kein Kreatin verwendeten.
  • Eine Studie aus dem Jahr 2003 ergab, dass die Verwendung von Kreatin beim Krafttraining helfen kann, Kraft in den Beinen aufzubauen und die gesamte Muskelmasse zu erhöhen.
  • Eine Überprüfung der Muskelaufbau-Ergänzungen im Jahr 2007 ergab, dass Kreatin die beste Ergänzung zur Steigerung der Muskelmasse ist.

Die Forschung hat auch keine langfristigen gesundheitlichen Auswirkungen der Verwendung von Kreatin gefunden.

Achten Sie auf zusätzliche Inhaltsstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln, die Nebenwirkungen haben oder allergische Reaktionen verursachen können.

Matrix-Metalloproteinase (MMP)

MMP ist eine Mischung aus Kreatin, Betain und Dendrobium-Extrakt, die oft als Craze oder verschiedene andere Namen verkauft wird.

Diese Ergänzung ist relativ sicher in der Anwendung. Es führt jedoch nicht zu den muskelaufbauenden Behauptungen, dass die Marketingkopie dieses Medikaments Sie zum Glauben bringen könnte.

Eine dreiteilige Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass Teilnehmer, die es für einen 6-wöchigen Trainingszeitraum nutzten, über höhere Energie und bessere Konzentration berichteten, aber keine Zunahme der Körpermasse oder der Gesamtleistung.

Wie bei anderen OTC-Präparaten achten Sie auf zusätzliche Inhaltsstoffe, die allergische Reaktionen oder langfristige gesundheitliche Auswirkungen verursachen können.

Dimethylamylamin (DMAA)

DMAA wurde in zahlreichen Nahrungsergänzungsmitteln zum Muskelaufbau und zur Gewichtsabnahme gefunden, ist aber nicht sicher. Jedes Produkt, das es enthält und sich als Nahrungsergänzungsmittel vermarktet, ist illegal.

Die Food and Drug Administration (FDA) hat zahlreiche Warnungen an die Verbraucher herausgegeben, um DMAA und seine verschiedenen Formen in OTC-Präparaten zu meiden.

Die Verwendung von DMAA kann zu einer oder mehreren der folgenden Komplikationen führen:

  • Verengung der Blutgefäße
  • erhöhter Blutdruck
  • Kurzatmigkeit
  • Gefühl von Brustengegefühl
  • unregelmäßiger Herzschlag
  • Herzinfarkt
  • Krampfanfälle
  • neurologische Störungen
  • psychische Erkrankungen

Alternative Wege zum Aufbau von Muskelmasse und Kraft

Hier sind einige alternative, gesunde Wege, um Muskeln aufzubauen, die kein möglicherweise schädliches Steroid oder Nahrungsergänzungsmittel benötigen:

Entwickeln Sie eine gute Gewicht-Trainingsroutine.

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Muskelgruppen in Ihrem Körper. Wechseln Sie zwischen dem Training von Brust, Armen, Bauchmuskeln und Beinen. Verbessern Sie Ihre Wiederholungen und Techniken im Laufe der Zeit, wenn Sie sich wohler fühlen.

Eine konsistente, herausfordernde Routine zeigt Ihnen viel bessere Ergebnisse als die Einnahme von Steroiden und die Überlastung Ihrer Muskeln.

Befolgen Sie eine gesunde, muskelfreundliche Ernährung.

Füllen Sie Ihre Ernährung mit Lebensmitteln, die helfen, magere Muskeln aufzubauen, anstatt nur Masse. Viele dieser Lebensmittel enthalten wenig ungesunde Fette und einfache Kohlenhydrate. Stattdessen sind sie hoch im Kurs:

  • Protein
  • Faser
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Aminosäuren
  • gesunde Fette

Ihre Ernährung kann auch Lebensmittel wie:

  • Eier
  • magerer Fisch wie Thunfisch und Lachs
  • Griechischer Joghurt
  • Quinoa
  • Kichererbsen
  • Erdnüsse
  • Tofu

Zusammenarbeit mit einem Personal Trainer

Es ist OK, wenn du dich von der Zeit überwältigt fühlst und denkst, dass du dich in die Aufblähung stürzen musst, oder wenn du nicht die Ergebnisse siehst, die du willst. In diesem Fall kann die Zusammenarbeit mit einem Personal Trainer helfen.

Erwägen Sie die Beauftragung eines zertifizierten Personal Trainers (CPT). Lesen Sie ihre Rezensionen, um sicherzustellen, dass sie den Erfolg bewiesen haben und eine angemessene Rate für Ihr Budget, so dass Sie sich daran halten können, auch wenn Sie das Gefühl haben, aufzugeben.

Es gibt sogar virtuelle Trainer, die Sie per Telefon, Laptop oder Fernseher aus der Ferne coachen können.

Verwenden Sie eine Fitness-App, um eine Routine zu erstellen und den Fortschritt zu verfolgen.

Die Planung und Aufzeichnung Ihrer Trainingseinheiten und persönlichen Fitnessziele mit einer App kann ein schneller und einfacher Weg sein, um sicherzustellen, dass Sie auf dem richtigen Weg sind.

Im Laufe der Zeit, mit detaillierten Aufzeichnungen über Ihre Fortschritte kann Ihnen ein greifbareres Gefühl dafür geben, wie weit Sie gekommen sind und wie nah Sie an der Erreichung Ihrer Ziele sind. Hier sind unsere besten Tipps für Fitness-Apps.

Warum Sie keine anabolen Steroide verwenden sollten

Anabol-androgene Steroide (AAS) sind laborgefertigte Testosteronpräparate. Sie sind nie eine gute Wahl für den Aufbau von Muskeln oder Kraft wegen ihrer zahlreichen negativen Nebenwirkungen.

Die Drug Enforcement Administration (DEA) stuft sie ebenfalls als Medikamente der Liste III ein. Allein der illegale Besitz (nicht von einem Arzt verschrieben) kann zu bis zu einem Jahr Gefängnis und einer Geldstrafe von mindestens 1.000 Dollar für eine erstmalige Straftat führen.

Hier sind nur einige der möglichen Auswirkungen der Anwendung von AAS:

Steroide, ob legal oder nicht, sind nie die beste Lösung für den Muskelaufbau oder die Fitness. Sie können viele Nebenwirkungen verursachen, die jeden Fortschritt, den Sie gemacht haben, gefährden und langfristige gesundheitliche Folgen haben können.

Am besten ist es, sich auf nachhaltige, gesunde Methoden zum Muskelaufbau zu konzentrieren und fit zu bleiben. Sie verhindern auch den möglichen physischen und psychischen Schaden, wenn Sie sich auf künstliche Substanzen verlassen, um das gewünschte Fitnessniveau zu erreichen.

Teilen ist die Liebe