Ursachen und Behandlung der gastroösophagealen Refluxkrankheit Rückenschmerzen

Eine besondere Verdauungsstörung, die vielen Menschen viel Ärger und Elend bereitet, ist der saure Rückfluss von Rückenschmerzen. Jetzt denken Sie vielleicht – hat Sodbrennen nicht etwas mit Sodbrennen zu tun? Sie würden absolut Recht haben, aber saure Refluxkrankheit kann sekundäre Symptome verursachen und Rückenschmerzen sind eine davon.

Um zu verstehen, wie Rückenschmerzen durch Sodbrennen entstehen können, ist es besser, wenn ich Ihnen kurz erkläre, wie Sodbrennen oder gastroösophageale Refluxerkrankung überhaupt verursacht wird.

Die Hauptursache kann mit einem runden Muskel, dem unteren Ösophagusschließmuskel, in Verbindung gebracht werden. Dieser Muskel befindet sich am unteren Ende der Speiseröhre, kurz vor dem Eintritt in den Magen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was die Speiseröhre ist, dann ist es einfach der lange Schlauch, in dem sich Ihr Essen und Trinken auf dem Weg zu Ihrem Magen befindet.

Die Aufgabe des unteren Ösophagusschließmuskels ist es nun, wie ein einziges Absperrventil zu wirken. Das heißt, sie sollte sich nur in eine Richtung öffnen. Dies ist, damit Ihr Essen und Trinken in Ihren Magen eindringen kann, und dann sollte es sich schließen. Manchmal wird dieser ventilähnliche Muskel zu entspannt oder schwächt sich ab und schließt nicht vollständig.

Dadurch kann die Magensäure wieder in die Speiseröhre zurückfließen (Reflux) und ihre korrosive Wirkung kann Symptome wie Brustschmerzen, Sodbrennen und Halsschmerzen verursachen.

Wie saurer Reflux Rückenschmerzen verursacht?

Wie saurer Reflux Rückenschmerzen verursacht?

Nicht jeder, der unter Sodbrennen leidet, wird Rückenschmerzen haben, aber es kann passieren. Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass Rückenschmerzen, die durch Sodbrennen verursacht werden, nicht die Folge von Muskelverspannungen oder Verletzungen sind.

Der Schmerz ist eigentlich ein Spiegelbild der Entzündung der Ösophagusregion, da die Magensäure nach oben wandert. Der betroffene Bereich ist der obere Brustbereich, der direkt gegenüber dem oberen Rücken oder dem Bereich zwischen den Schulterblättern liegt.

Warum die meisten traditionellen Behandlungen nicht funktionieren

Wir haben gelernt, dass Rückenschmerzen, die durch Sodbrennen verursacht werden, nicht durch eine muskuläre Belastung oder Verletzung verursacht werden. Daher sollte sich die Behandlung auf die Linderung oder Beseitigung Ihres sauren Refluxes konzentrieren und nicht auf Ihre Rückenschmerzen. Dies bedeutet, dass Sie die Einnahme von üblichen Medikamenten gegen Rückenschmerzen, wie Ibuprofen, vermeiden sollten, da diese Ihre Sodbrennen-Symptome nur verschlimmern.

Die allgemeine Weise, saure Rückflußsymptome zu behandeln ist mit Medikationen, die die Niveaus der Säure in Ihrem Magen verringern.

Viele Menschen verwenden Medikamente wie Antazida, um ihre Symptome von Sodbrennen zu lindern. Bekannte Marken sind Gaviscon und Eno. Antazida sollen die Säure im Magen neutralisieren, wenn die Symptome bereits aufgetreten sind.

Menschen, die unter schwereren Fällen von Sodbrennen leiden, greifen oft zu stärkeren Therapien Diese Medikamente werden als Protonenpumpenhemmer (PPI’s) oder Blocker bezeichnet. Sie wurden entwickelt, um die vom Magen produzierte Menge an Säure zu reduzieren oder zu hemmen.

Obgleich einige Leute kurzfristige Entlastung finden können, ist es nicht eine gute Idee, von ihnen abhängig zu werden. Viele Menschen, die PPI’s genommen haben, haben Nebenwirkungen erlebt. Es gibt auch immer mehr Hinweise darauf, dass eine Verringerung des Säuregehalts im Magen zu schwerwiegenderen Verdauungsstörungen führen kann.

Dies kann passieren, wenn die Nahrung schwer verdaulich ist, sich im Verdauungstrakt aufbaut und giftig wird. Dies kann das Wachstum von schlechten Bakterien und Hefen erhöhen, was zu weiteren gesundheitlichen Komplikationen wie IBS, Verstopfung und anderen Darminfektionen führen kann.

Adressierung der Ursache

Es ist leicht, die wirklichen Probleme zu übersehen, die unsere Gesundheit verursachen. Pharmazeutische Medikamente können ihre Rolle spielen, aber oft konzentrieren sie sich auf die Symptome und nicht auf die Ursache. Das ist unwirksam, weil die wahre Ursache von Krankheiten nicht angegangen wird.

Viele der heutigen verdauungsfördernden Gesundheitsprobleme sind eine direkte Ursache für den Lebensstil, den viele von uns führen. Wir essen mehr Lebensmittel, die unnatürlich und praktisch sind und keinerlei Nährwert enthalten. Schlimmer noch, sie sind reich an Fett, schlechtem Cholesterin, Zusatzstoffen und chemischen Konservierungsmitteln – und für viele von uns ist das unsere tägliche Nahrung geworden.

Langfristig wird der Verzehr dieser Nahrungsmittel nur die Rate der degenerierten Krankheiten wie Herzerkrankungen und Schlaganfall beschleunigen. Alle Krankheiten beginnen in unserem Verdauungssystem. Wenn unser Verdauungssystem aus dem Gleichgewicht ist, beginnen die Funktionen des Körpers allmählich zu zerfallen.

Die Zeichen sind zunächst subtil, aber unkontrolliert, sie können zu Symptomen wie Verstopfung, Energiemangel, übermäßigem Wind, Bauchschmerzen und einem allgemeinen Unwohlsein führen. Das ist dein Körper, der dir mitteilt, dass die Dinge nicht in Ordnung sind.

Wenn diese ersten Anzeichen ignoriert werden, dann setzt sich die weitere Degeneration des Verdauungssystems und des Körpers fort, mit Bedingungen wie Sodbrennen, IBS, Colitis und dem Auftreten von Arthritis. Die Gesundheit Ihres Verdauungstraktes ist direkt mit Ihrem Immunsystem verbunden. Wenn das Verdauungssystem aus dem Gleichgewicht gerät, wird Ihr Immunsystem gegen Krebs, der freie Radikale bildet, geschwächt.

Eine natürliche Lösung zu saurem Rückfluss Rückenschmerzen Linderung

Für das Wohl Ihrer Gesundheit und Lebensqualität, kümmern Sie sich um Ihre Verdauung. Wenn Sie saure Reflux Rückenschmerzen haben, dann werfen Sie einen Blick auf den Lebensstil, den Sie leben. Fragen Sie sich, können Sie Ihre Ernährung ändern und gesündere Lebensmittel wie mehr Obst und Gemüse einführen?

Eine der Hauptursachen für Übergewicht ist der Säure-Reflux. Das überschüssige Fett, das sich um den Bauch herum aufbaut, wirkt wie ein schweres Gewicht, das Druck auf den Magen ausübt und die Gefahr von Sodbrennen erhöht. Regelmäßige Bewegung kann Ihnen helfen, den Gewichtsverlust zu erreichen, den Sie brauchen, um diesen Druck zu lindern.

Sie müssen nicht viel tun, nur 15 Minuten zügiges Gehen pro Tag, kann einen großen Unterschied für Ihr Gewicht und Ihre Gesundheit machen. Wenn Sie eine Weile nicht trainiert haben, dann müssen Sie langsam anfangen und dann allmählich Ihr Fitnessniveau steigern – aber seien Sie sich immer Ihrer Grenzen bewusst.

Zwei der wichtigsten Komponenten für eine gute Verdauung sind Präbiotika und lösliche Ballaststoffe. Diese sind natürlich in der Schale von Bananen und Kiwis zu finden. Diese Präbiotika schaffen die optimale Umgebung in Ihrem Verdauungstrakt, damit die guten Bakterien wachsen können. Gute Bakterien oder Probiotika werden benötigt, um Nahrung zu verdauen und essentielle Nährstoffe in den Körper aufzunehmen.

Teilen ist die Liebe