Was ist Miso? (+9 gesunde Wirkung der Misosuppe)

Teilen ist die Liebe

Haben Sie sich schon einmal gefragt, welchen Nährwert die Misosuppe hat, die Ihnen vor Ihrem Sushi-Kurs in japanischen Restaurants serviert wird? Oder was der eigentliche Miso-Teil der Suppe ist? Hier ist Ihr ultimativer Führer zu dem, was Miso ist, es ist Nährwert, gesundheitliche Vorteile und einige kreative Rezepte!

Was ist Miso?

Die meisten Leute kennen Miso als die Suppe, die man vor dem Sushi in einem japanischen Restaurant bekommt. Der eigentliche Miso-Teil der Suppe ist eigentlich eine Paste, die aus vergorenen Sojabohnen mit Gerste oder Reismalz hergestellt wird. Die Gärung erfolgt durch eine Mischung aus Salz, Wasser und einem Pilz. Traditionell wird die Paste verwendet, um die japanische Suppe, die Sie vielleicht kennen, zu verdicken, und kommt oft mit Tofu-Brocken und/oder Gemüse. Miso ist aber nicht nur für die Suppe! Da es ein starker Geschmack ist, ist es sehr vielseitig und kann in einer Reihe von Gerichten verwendet werden. Zum Beispiel als Fleisch- oder Gemüselasur, als Verdickungsmittel in Soßen oder Pommes frites.

Ist Sushi gesund oder ungesund? Irgendwelche Vorteile? Die Antwort mag Sie überraschen!

Warum ist die Japanische Diät die gesündeste der Welt? (Vorteile aufgedeckt)

Es gibt drei Arten von Miso – shiromiso, akamiso und awasemiso, die sich in weiß, rot und gemischt übersetzen lassen. Weiß wird nicht so lange fermentiert wie die beiden anderen, wodurch ein milderer Geschmack entsteht. Rot hat eine längere Gärungszeit und ist salziger als Weiß, was ihm einen viel stärkeren Geschmack verleiht. Und gemischt ist, wenig überraschend, eine Kombination aus beidem! Er hat einen relativ starken Geschmack und eine dunkle Farbe.

Japanische Miso Ernährungsinformationen (100 Gramm)

  • Kalorien – 199
  • Kohlenhydrate – 26,5 Gramm
  • Ballaststoffe – 5,4 Gramm
  • Zucker – 6 Gramm
  • Gesamtfett – 6 Gramm
  • Eiweiß – 12 Gramm
  • Kalzium – 6%
  • Magnesium – 12%ig
  • Eisen – 14%
  • Phosphor – 16%ig
  • Kalium – 6%
  • Natrium – 155%
  • Zink – 17 %.
  • Kupfer – 21 %.
  • Mangan – 43 %.
  • Selen – 10%ig
  • Vitamin A – 2%ig
  • Vitamin K – 37 %.
  • Thiamin – 7%
  • Riboflavin – 14%
  • Niacin – 5 %.
  • Vitamin B6 – 10%ig
  • Folsäure – 5%
  • Vitamin B12 – 1%ig

Eine kurze Geschichte von Miso

Miso stammt aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. in China. Es entstand als Gewürz namens Hisio, das aus Sojabohnen, Weizen, Alkohol und Salz hergestellt wurde. Miso wurde im 7. Jahrhundert von buddhistischen Mönchen nach Japan eingeführt. Von dort aus wurde es zu einem wichtigen Bestandteil der Samurai-Diät und wurde schließlich zu einem weit verbreiteten Grundnahrungsmittel in der japanischen Küche.

Gesundheitliche Vorteile von Miso

Miso ist ein leistungsstarker Inhaltsstoff, der nur in kleinen Mengen verwendet werden muss, um die gesundheitlichen Vorteile seiner konzentrierten Nährstoffe zu nutzen. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile von miso….

Miso ist eine gute Proteinquelle

Miso ist eine reiche Proteinquelle, mit 12 Gramm pro 100. Das Protein stammt aus der Soja im Miso, dem Hauptbestandteil der Paste. Soja ist auch eine vegane Proteinquelle, was für Veganer und Vegetarier, die ihre tägliche Dosis nicht aus Fleischprodukten beziehen können, sehr gut ist. Eiweiß ist ein essentieller Nährstoff, der die Muskeln aufbaut und Sie auffüllt. Es ist in der Tat die wichtigste Strukturkomponente der Zellen, die für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe im Körper verantwortlich ist. Deshalb ist es unerlässlich, die Muskeln z.B. nach dem Training zu reparieren. Beim Verzehr als Nahrung wird Protein in Aminosäuren zerlegt, die dann als Bausteine für das Protein in Ihrem Körper verwendet werden.

Was ist Miso (+9 gesunde Wirkung der Misosuppe)

Miso ist eine gute Quelle von Vitaminen und Mineralien

Neben Eiweiß ist Miso reich an Vitaminen und Mineralstoffen, darunter Kupfer, Mangan, Phosphor, Vitamin K, Magnesium, Eisen und Zink. Jeder dieser Nährstoffe spielt eine wichtige Rolle für die tägliche Gesundheit. Kupfer zum Beispiel ist ein essentielles Spurenelement in Leber, Gehirn, Herz, Nieren und Muskeln. Es erhöht die Eisenaufnahme und ist ein Bestandteil der Hautproduktion. Mangan ist wichtig für einen gesunden Knochenbau und Stoffwechsel. Phosphor erhält auch starke Knochen. Es ist ein notwendiges Mineral für die Entgiftung des Körpers durch Abfall und unterstützt einen effektiven Stoffwechsel. Phosphor hilft den pH-Wert des Körpers auszugleichen und verbessert die Verdauung.

Vitamin K hilft bei der Kontrolle der Blutgerinnung und ist wichtig für die Knochengesundheit. Es hilft, Herzerkrankungen vorzubeugen und neuronale Schäden zu reduzieren. Magnesium hat eine Reihe von starken gesundheitlichen Vorteilen. Es hilft, die Energie zu steigern, lindert Angst und Nervosität, fördert die Verdauung, lindert Muskelschmerzen und Krämpfe und reguliert den Kalzium-, Natrium- und Kaliumspiegel. Magnesium reduziert auch die Symptome von Kopfschmerzen, kann Osteoporose vorbeugen und ist wichtig für ein gesundes Herz. Eisen spielt eine äußerst wichtige Rolle bei der Produktion von roten Blutkörperchen und Hämoglobin. Es hilft, Proteine zu metabolisieren und reduziert das Risiko von Anämie und Müdigkeit. Und schließlich unterstützt Zink ein gesundes Immun- und Verdauungssystem. Es hilft bei der Kontrolle von Diabetes, reduziert Stress und verbessert den Stoffwechsel. Zink hilft auch bei der Wundheilung und Gewichtsabnahme und verbessert das Nachtsehen und die Haargesundheit.

Miso ist gut für den Darm

Miso ist ein fermentiertes Lebensmittel, und seine gesundheitlichen Vorteile sind weitgehend diesem Prozess zu verdanken. Während der Gärung beginnen die natürlichen Bakterien und Hefen, sich von Zucker und Stärke zu ernähren und die Mikroorganismen im Zucker und in der Stärke in Milchsäure umzuwandeln. Dieser Prozess schafft leistungsfähige Enzyme, einschließlich der nützlichen Bakterien, Probiotika. Dies hilft, eine Reihe von Gesundheitsproblemen zu heilen, einschließlich Verdauungsproblemen. Es unterstützt den Körper auch bei der Aufnahme und Nutzung von Nährstoffen. Probiotika halten Ihre Darmflora gesund und sind besonders gut für die Darmgesundheit. Sie schützen den Magen und die Darmschleimhaut und reduzieren Entzündungen.

Die Hauptanliegen

Wie bei vielen Lebensmitteln gibt es Vor- und Nachteile und unterschiedliche Ansichten darüber, ob die Vorteile die potenziellen Gefahren überwiegen. Zum Beispiel ist Miso reich an Salz. Es ist auch ein Sojaprodukt, das kontrovers diskutiert wird. Einmal als ideale Proteinquelle für Vegetarier angekündigt (wie oben erwähnt), finden immer mehr Forscher, dass Soja nicht ganz das Wundermittel ist, das wir einst dachten. Unvergorene Soja wurde mit Verdauungsproblemen, schwachen Immunsystemen, PMS und Allergien in Verbindung gebracht, um nur einige der möglichen Risiken des Verzehrs von veganer Proteinnahrung zu nennen. Fermentierte Sojaprodukte hingegen haben wissenschaftlich erwiesene gesundheitliche Vorteile.

Doch unabhängig vom Fermentationsprozess werden Sojaprodukte weitgehend aus gentechnisch veränderten Sojabohnen hergestellt. Es kann daher schwierig sein, Bio-Miso zu finden, aber nicht unmöglich. Aber trotz eines dieser potenziellen Probleme ist Miso ein so starkes, scharfes Produkt, dass man nie zu viel davon an einem Tag konsumieren würde. Daher sollte die Menge an Salz in Miso, zum Beispiel, kein Thema sein.

Miso Rezepte

Wir werfen zuerst einen Blick auf die klassischen Suppenrezepte, aber das ist noch nicht alles! Es gibt viele kreative und leckere Möglichkeiten, Miso-Paste zu verwenden, zu denen wir in Kürze kommen werden….

Miso Suppe Rezepte

Kaltgegossene Dashi Miso Suppe – Dashi ist die klassische Suppe, in die Miso-Paste gegeben wird, um die traditionelle Miso-Suppe herzustellen, die man normalerweise in japanischen Restaurants bekommt. Es handelt sich um einen Bestand, der aus Kelp, einer Art Seetang, der aus dem Meer geerntet wird, zusammen mit getrockneten Bonito-Fischflocken und Wasser hergestellt wird. Dieses Rezept erfordert auch getrocknete Garnelen, Kombu und natürlich Misopaste.

Miso-Suppe mit Tofu & Shiitake-Pilzen – Dies ist ein großer Klassiker – mit einem Dreh Miso-Suppe Rezept, das eine wertvolle Erklärung, wie man Miso kochen, die Erhaltung seiner gesundheitlichen Vorteile. Das Rezept beinhaltet Ingwer, Tofu, Reiswein oder Sherry-Essig, Tamari, Shitake-Pilze, Chili, Gochugari, Wasser, Misopaste, getrocknete Algen und Sesamsamen.

Ist Tofu gesund oder ungesund? (7 gängige Tofu-Ernährungsfehler)

Schnell & einfach Cremig, würzig Miso Ramen – Das wird vom Blogger genau als Instant-Nudeln beschrieben! Es ist keine ganz traditionelle Suppe, aber sie enthält ein Rezept für hausgemachte Brühe, das ist das Suppenstück! Zu den Zutaten gehören Misopaste, Paprikapaste, Dashi-Brühe, ungesüßte Sojamilch, Knoblauch, Sojasauce, Sesamöl, ein Ei, grüne Zwiebeln und Ramen-Nudeln.

Mais & Miso Suppe – Diese perfekt ausgewogene Suppe hat genau die richtige Menge an herzhaften Aromen, Salzigkeit und Süße mit einem kleinen würzigen Kick! Die Zubereitung ist einfach und erfordert Mais, Gemüsebrühe, Butter, Zwiebeln, weiße Misopaste, Salz, Pfeffer und Chiliöl. Der perfekte Winterwärmer!

Gemüse-basierte Miso-Rezepte

Gebratene Butternuss mit Miso & Knoblauch – Dies ist ein Beispiel für die Verwendung von Miso als Aroma oder Zutat in etwas anderem als der traditionellen Suppe. Es fügt einem natürlich süßen Gemüse einen leckeren, kräftigen Geschmack hinzu. Das Rezept besteht aus Butternusskürbis, Knoblauch, Misopaste, Honig, nativem Olivenöl extra, Sesamöl, getrockneten Chiliflocken, Sesamsamen und frischem Koriander.

Miso Aubergine Dip – Dieser nahrhafte vegane Dip ist vielleicht eine interessante und sehr kreative Variante von Baba Ganoush, mit einem Miso-Twist. Aubergine ist ein anderes Wort für Aubergine, also die Hauptzutat im Gericht. Dazu kommen Sesamöl, weiße Bohnen, wie Cannellini, Butter oder Harikot, Misopaste, weiße Sesamsamen, Tamari, Chiliöl und schwarze Sesamsamen. Es ist der perfekte Dip, den man mit Gemüsesticks genießen kann!

Andere Miso-Rezepte

Sauerteig Bruschetta mit Kirschen – Diese farbenfrohe, auffällige Bruschetta ist ein sicherer Gewinner bei Ihrer nächsten Dinnerparty! Es ist ein Beispiel dafür, wie Miso als Verband verwendet wird. Dieses Rezept besteht aus drei Schritten – der Herstellung der Beize, der Zubereitung der Saat- und Nussmischung und der Herstellung der Bruschetta. Trotzdem ist es ein extrem schneller und einfacher Prozess! Für das Miso-Dressing benötigen Sie natives Olivenöl extra, Reisessig, weiße Misopaste, Mirin und Pfeffer. Die Mischung aus Samen und Nüssen erfordert blanchierte Haselnüsse, weiße und schwarze Sesamsamen und Kürbiskerne. Und für die Bruschetta braucht man Sauerteigbrot, Ricotta, Süßkirschen, Rucola, Kapuzinerkresse, Salz und Pfeffer!

Miso-Mango-Hühnersalat-Kohl-Verpackungen – Hier ist ein Weg, um Ihre langweiligen Hühnersalate aufzupeppen! Auch hier ist Miso die köstliche, salzige und herzhafte Zutat, die den Geschmack des Gerichtes ausmacht. Das Rezept besteht aus gekochtem Huhn, Mango, grünen Zwiebeln, weißer Misopaste, Knoblauch, Kokosmilch, Salz und Pfeffer, Honig, Koriander, Sesamöl oder Olivenöl (extra vergine), Orangensaft oder Limettensaft, Kirschtomaten, Brunnenkresse und Kohlblätter.

Furikake Popcorn mit weißer Misobutter – Das ist kein gewöhnliches Popcorn! Sie können Ihren nächsten Filmabend mit diesem anderen, salzig schmeckenden, unwiderstehlichen hausgemachten Popcorn ein wenig schicker gestalten. Das Rezept besteht aus ungesalzener Butter, weißem Miso, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Popcorn, Olivenöl und Furikake. Furikake wird aus Sesam, Seetang, Salz, Zucker und getrockneten Fischflocken hergestellt. Es ist ein japanisches Aroma, das am häufigsten in Reis, Fisch und Essiggurken verwendet wird.


Teilen ist die Liebe