Wie viel wiegt die durchschnittliche amerikanische Frau?

Die durchschnittliche amerikanische Frau ab 20 Jahren wiegt 170,6 Pfund und ist 63,7 Inch (fast 1,5 Fuß, 4 Inch) groß.

Und der durchschnittliche Taillenumfang? Er beträgt 38,6 Zentimeter.

Diese Zahlen mögen für Sie überraschend sein oder auch nicht. Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) haben berichtet, dass etwa 39,8 Prozent der Erwachsenen in den Vereinigten Staaten fettleibig sind, basierend auf Daten bis 2016.

Für Frauen schlüsselt sich dies wie folgt auf:

Altersgruppe (Jahre)Prozent gilt als übergewichtig oder fettleibigProzent gilt als fettleibig
20-3459.634.8
35-4467.743.4
45-5469.542.9
55-6474.548.2
65-7475.643.5
75 und höher67.432.7

Ab 2016 waren die durchschnittlichen Gewichte für Frauen in verschiedenen Altersgruppen:

Altersgruppe (Jahre)Durchschnittsgewicht (Pfund)
20-39167.6
40-59176.4
60 und älter166.5

Wie stehen die Amerikaner im Vergleich zum Rest der Welt da?

Laut einer Studie von 2012 haben die Menschen in Nordamerika die höchste durchschnittliche Körpermasse der Welt. Mehr als 70 Prozent der Bevölkerung fällt in den Bereich von Übergewicht bis Adipositas.

Menschen in Asien hingegen haben die geringste Körpermasse. Konkret betrug der durchschnittliche Body-Mass-Index (BMI) für Japan im Jahr 2005 nur 22,9. Im Vergleich dazu lag der durchschnittliche BMI in den Vereinigten Staaten bei 28,7.

Wenn Sie es anders sehen wollen: 1 Tonne Körpermasse entspricht 12 nordamerikanischen Erwachsenen. In Asien repräsentiert 1 Tonne 17 Erwachsene.

Die Prozentsätze der Menschen weltweit, die als übergewichtig gelten, sind unten aufgeführt:

RegionProzent als übergewichtig betrachtet
Asien24.2
Europa55.6
Afrika28.9
Lateinamerika und die Karibik57.9
Nord-Amerika73.9
Ozeanien63.3
Welt34.7

Wie werden Gewichtsbereiche bestimmt?

Ihre Größe, Ihr Geschlecht und Ihre Fett- und Muskelzusammensetzung tragen alle zu Ihrem Idealgewicht bei. Es gibt verschiedene Hilfsmittel, die Ihnen helfen, Ihre Zahl zu ermitteln. Der BMI, eines der beliebtesten Hilfsmittel, verwendet eine Formel, die Ihre Größe und Ihr Gewicht berücksichtigt.

Um Ihren BMI zu berechnen, teilen Sie Ihr Gewicht in Pfund durch Ihre Körpergröße in Zoll zum Quadrat. Dann multiplizieren Sie dieses Ergebnis mit 703. Sie können diese Informationen auch in einen Online-Rechner eingeben.

Sobald Sie Ihren BMI kennen, können Sie feststellen, wo er fällt:

  • Untergewicht: alles unter 18,5
  • Gesund: alles zwischen 18,5 und 24,9
  • Übergewicht: alles zwischen 25,0 und 29,9
  • Fettleibig: alles über 30,0

Obwohl diese Methode einen guten Ausgangspunkt bietet, ist Ihr BMI nicht immer das genaueste Maß für Ihr Idealgewicht. Warum? Er geht auf Faktoren wie Rahmengröße, Muskelzusammensetzung und Ihr Alter zurück.

Athleten können z.B. aufgrund hoher Muskelmasse mehr wiegen und ein Übergewichtsergebnis erzielen. Ältere Erwachsene neigen dagegen dazu, mehr Fett zu speichern als jüngere Erwachsene.

Es ist wichtig zu beachten, dass der BMI für Kinder und Jugendliche als Perzentil angegeben wird. Größe und Gewicht der Kinder und Jugendlichen ändern sich ständig. Daher ist es am nützlichsten, ihren BMI im Verhältnis zu den BMIs anderer Kinder desselben Alters und Geschlechts zu betrachten.

Zum Beispiel hat ein 13-jähriges Mädchen, das 1,5 Meter groß ist und 100 Pfund wiegt, einen BMI von 19,5. Ihr BMI würde jedoch bei 13-jährigen Mädchen als „auf dem 60. Perzentil“ ausgedrückt werden. Das bedeutet, dass ihr Gewicht höher ist als das von 60 Prozent ihrer Altersgenossen, womit sie im gesunden Bereich liegt.

Wie ist das Verhältnis zwischen Gewicht und Grösse?

Auch mit seinen Einschränkungen kann Ihr BMI ein guter Ausgangspunkt sein, wenn es um Ihren allgemeinen Gesundheitszustand geht. Um zu sehen, wo Ihr BMI fällt, schauen Sie sich diese Tabelle an, um Ihr Idealgewicht nach Größe zu finden.

Höhe in Fuß und ZollGesundes Gewicht in Pfund (oder BMI 18,5-24,9)
4’10”91–119
4’11”94–123.5
5’97–127.5
5’1”100–132
5’2”104–136
5’3”107–140.5
5’4”110–145
5’5”114–149.5
5’6”118–154
5’7”121–159
5’8”125–164
5’9”128–168.5
5’10”132–173.5
5’11”136–178.5
6’140–183.5
6’1”144–189
6’2”148–194
6’3”152–199

Welche Möglichkeiten gibt es, Ihre Körperzusammensetzung zu bestimmen?

Um möglichst genau zu bestimmen, ob Sie ein Idealgewicht haben, können Sie in Erwägung ziehen, Ihren Arzt aufzusuchen und spezielle Tests durchführen zu lassen, z.B:

  • Hautfaltendickentests, bei denen meist Messschieber verwendet werden (diese können auch von persönlichen Trainern durchgeführt werden)
  • Densitometrie, bei der das Wiegen unter Wasser verwendet wird
  • bioelektrische Impedanzanalyse (BIA), bei der ein Gerät zur Messung des elektrischen Stromflusses im Körper verwendet wird

Die Fitness-Organisation American Council on Exercise (ACE) verwendet das folgende Klassifikationssystem für den weiblichen Körperfettanteil:

KlassifikationKörperfettanteil (%)
Athleten14–20
Fitness21–24
Annehmbar/Durchschnitt25–31
Fettleibig32 und höher

Taille-Hüft-Verhältnis

Ihr Taillen-Hüft-Verhältnis ist ein weiterer guter Indikator dafür, ob Sie ein gesundes Gewicht haben oder nicht. Um dieses Verhältnis zu berechnen, sollten Sie zunächst Ihre Maße an Ihrer natürlichen Taille und an der breitesten Stelle Ihres Unterkörpers nehmen.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sollten Frauen ein maximales Verhältnis von Taille zu Hüfte von 0,85 aufweisen.

Ein Verhältnis von Taille zu Hüfte von über 1,0 stellt für Frauen ein Risiko für Gesundheitszustände dar, die mit viszeralem Fett oder Bauchfett verbunden sind. Zu diesen Erkrankungen gehören Brustkrebs, Herzkrankheiten, Schlaganfall und Typ-2-Diabetes.

Das Verhältnis zwischen Taille und Hüfte ist für einige Untergruppen von Menschen, darunter Kinder und Menschen mit einem BMI über 35, möglicherweise nicht die genaueste Metrik.

Wie können Sie Ihr Gewicht kontrollieren?

Ihr Gewicht im gesunden Bereich zu halten, kann harte Arbeit erfordern, aber es ist die Mühe wert. Sie werden sich nicht nur potenziell am besten fühlen, sondern auch medizinischen Erkrankungen vorbeugen, die mit Übergewicht verbunden sind.

Dazu gehören:

  • hoher Blutdruck
  • Koronare Herzkrankheit (KHK)
  • Typ-2-Diabetes
  • Herzkrankheit

Wenn Sie ein paar Pfunde abnehmen müssen, um Ihr Idealgewicht zu erreichen, sollten Sie die folgenden Ratschläge beachten. Diese wichtigen Schritte können Ihnen helfen, Ihr Idealgewicht zu erreichen.

Verringern Sie Ihre Portionsgrößen

Ein Viertel Ihres Tellers sollte eine handflächengroße Portion mageres Eiweiß enthalten, wie z.B. Lachs oder Hühnerbrust. Ein weiteres Viertel Ihres Tellers sollte eine faustgroße Portion eines Vollkornprodukts wie brauner Reis oder Quinoa enthalten. Die letzte Hälfte des Tellers sollte mit Gemüse, wie Grünkohl, Brokkoli und Paprika, belegt sein.

Versuchen Sie, eine Weile zu warten

Wenn Sie nach der ganzen Mahlzeit immer noch hungrig sind, warten Sie 20 Minuten, bevor Sie die zweite Portion zu sich nehmen. Selbst dann sollten Sie versuchen, frisches Obst und Gemüse zu essen, bevor Sie zum Nachtisch greifen.

Essen Sie regelmäßig

Frühstücken Sie und lassen Sie keine Mahlzeiten aus. Ihr Körper braucht den ganzen Tag über eine konsistente Ernährung, um optimal funktionieren zu können. Ohne die richtige Nahrung werden Sie sich nicht wohl fühlen und Ihr Körper wird nicht effizient arbeiten.

Fressen Sie mehr Ballaststoffe

Frauen sollten täglich 21 bis 25 Gramm Ballaststoffe zu sich nehmen. Wenn Sie Probleme in diesem Bereich haben, sollten Sie Lebensmittel wie Vollkornbrot und Getreide zu Ihrer Ernährung hinzufügen. Vollkornnudeln, Reis und Bohnen sind weitere gute Optionen. Die Idee dabei ist, dass Ballaststoffe Sie schnell satt machen und letztendlich Ihren Appetit zügeln.

Bewegen Sie sich

Die aktuellen Empfehlungen für wöchentliche Bewegung lauten 150 Minuten pro Woche bei mäßiger körperlicher Aktivität, wie Gehen oder Yoga, oder 75 Minuten pro Woche bei stärkerer Aktivität, wie Laufen oder Radfahren.

Mehr Wasser trinken

Frauen sollten täglich 11,5 Tassen Flüssigkeit erhalten. Wasser ist am besten und kalorienarm, aber jedes Getränk – einschließlich Tee, Kaffee und Mineralwasser – zählt für Ihr tägliches Hydratationsziel.

Gewicht allein sagt noch nichts darüber aus, wie gesund Sie sind. Gute Ernährung, Bewegung, Flüssigkeitszufuhr und guter Schlaf sind wichtig, unabhängig von Ihrer Größe.

Wenn Sie ein paar Pfunde abnehmen müssen, beginnen Sie damit, mit Ihrem Arzt ein realistisches Ziel festzulegen oder den für Ihren Rahmen angemessenen BMI oder das Gewicht zu bestimmen. Erstellen Sie von dort aus mit Hilfe Ihres Arztes oder Ihrer Ernährungsberaterin einen Plan und legen Sie Ziele fest, auf die Sie hinarbeiten können.