Bauchbindegerät: Sicherheit, Anwendung, Nebenwirkungen

Wofür werden Abdominalbindemittel verwendet?

Ein Bauchbindegerät ist ein breiter Kompressionsgürtel, der Ihren Bauch umgibt. Bauchbindebücher gibt es in vielen Größen und Breiten. Die meisten sind aus Elastik gefertigt und haben Klett- oder Klettverschlüsse. Einige Bauchbinder bieten eine sekundäre Lendenwirbelunterstützung. Andere haben Gurte, die chirurgische Drainageschläuche an Ort und Stelle halten.

Bauchbindegerät Sicherheit, Anwendung, Nebenwirkungen

Ein Bauchbindegerät kann verwendet werden, um den Genesungsprozess nach einer Bauchoperation zu beschleunigen. Ihr Arzt kann Ihnen empfehlen, danach eine Bauchbinde zu tragen:

  • ein Kaiserschnitt
  • bariatrische Chirurgie
  • eine explorative Laparotomie
  • eine Hysterektomie
  • eine Bauchdeckenstraffung
  • Wirbelsäulenoperation

Ein sorgfältig positionierter Bauchbinder kann bei Menschen mit Rückenmarkverletzungen als Hilfe verwendet werden:

  • den Bauch stützen
  • den abdominalen Druck aufrechtzuerhalten
  • Verbesserung der Atmungsfunktion

Die Vorteile der Verwendung eines Abdominalbindemittels

Vorteile

  1. Das Tragen einer Bauchbinde kann die postoperativen Schmerzen verringern.
  2. Es kann auch die psychische Belastung nach Ihrem Eingriff verringern.
  3. Sie können auch die tiefe Atmung fördern.

Nach der Operation wird an ein Bauchbindegerät gedacht:

  • unterstützen Sie Ihren chirurgischen Schnitt
  • Schmerzen lindern
  • bringen Sie mehr in Bewegung
  • reduziert die Schwellung

Es gibt nicht viele wissenschaftliche Beweise für die Vorteile von Bauchbindeblättern. Eine systematische Überprüfung im Jahr 2014 ergab, dass Bauchbindemittel frühzeitige postoperative Schmerzen verringern und psychische Belastungen reduzieren können. Es gibt einige Hinweise darauf, dass Bauchbindemittel auch den Husten und die tiefe Atmung nach der Operation fördern und die allgemeine Mobilität verbessern können.

Weitere Forschungsarbeiten sind erforderlich, um zu beweisen, dass Bauchbindeprodukte definitiv dazu beitragen, Flüssigkeitsaufbau (Serom) nach einer Bauchoperation zu verhindern oder die allgemeine körperliche Funktion zu verbessern.

Die Verwendung eines abdominalen Bindemittels nach einer Hysterektomie kann helfen:

  • Halten Sie Ihre Bauchmuskeln zusammen, um Schmerzen zu lindern.
  • die Durchblutung an Ihrer Operationsstelle zu erhöhen, um die Heilung zu fördern und die Schwellung zu verringern.
  • die körperliche Aktivität komfortabler zu gestalten
  • Stärkung der Bauchmuskulatur

Was die Forschung sagt

Laut einer Studie aus dem Jahr 2010 sollte ein Bauchbindegerät die erste Verteidigungslinie für Menschen sein, die beim Stehen einen starken Abfall des Blutdrucks erfahren. Dies ist eine Erkrankung, die als orthostatische Intoleranz (OI) bezeichnet wird. Studien zeigten, dass die Anwendung von Kompression auf den Bauch von Menschen mit OI dazu beiträgt, eine Blutansammlung zu verhindern.

Das Tragen eines abdominalen Bindemittels erhöhte auch den systolischen Blutdruck im Stehen um 11 mmHG und den diastolischen Blutdruck um 6 mmHG. Um diese Ergebnisse zu relativieren, haben Schwerkraftanzüge, die von Kampfpiloten getragen werden, um Ohnmachtsanfälle bei extremen Flugbedingungen zu vermeiden, eine ähnliche Wirkung auf den Blutdruck.

Wenn Sie eine OI haben, kann ein Bauchbindegerät eine schnelle und effektive Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten sein. Viele verschreibungspflichtige Medikamente, die zur Behandlung von OI eingesetzt werden, können negative Nebenwirkungen haben.

Einige Menschen tragen ein Bauchbindegerät, um ihren Kern bei täglichen Aktivitäten und schwerem Heben zu unterstützen. Frauen können nach der vaginalen Geburt ein Bauchbindegerät verwenden, um die Gebärmutter zu schrumpfen und abzunehmen. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass das Binden des Bauches Sie schneller in Ihre Jeans vor der Schwangerschaft zurückbringt.

Wie man ein Bauchbindegerät verwendet

Sie können nach einer Bauchoperation mit einem Bauchbindegerät aus der Anästhesie aufwachen. Je nach Art der Operation kann ein Bauchbindegerät für bis zu sechs Wochen oder für die gesamte Dauer der Genesung getragen werden. Wenn Sie heilen, kann es sein, dass Ihr Arzt Sie das Bindemittel weniger tragen lässt.

Sie können auch Bauchbindebücher in den meisten Drogerien oder Sanitätshäusern kaufen. Bei der Auswahl eines Bauchbindegerätes ist es wichtig, die richtige Größe zu wählen. Um Ihre Größe zu bestimmen, messen Sie den breitesten Teil Ihres Körpers, den das Bindemittel bedecken wird. Bei Frauen ist der breiteste Teil meist die Hüfte. Bei Männern ist es normalerweise die Taille.

Wickeln Sie die Bauchbinde um Ihren Bauch, unter Ihre Kleidung, mit den Verschlüssen vorne. Achten Sie darauf, dass das Bindemittel fest sitzt, aber nicht zu fest. Du solltest in der Lage sein, bequem zu atmen.

Halten Sie das Bauchbindegerät sauber und trocken. Wenn es nass oder schmutzig wird, kann es Ihre Haut reizen oder Ihr Infektionsrisiko erhöhen. Die meisten Bauchbinder können punktuell gereinigt und an der Luft getrocknet werden. Befolgen Sie die Reinigungshinweise des Herstellers.

Risiken und Warnungen

Risiken

  1. Eine Kompression um eine Operationsstelle herum kann zu einigen Unannehmlichkeiten führen.
  2. Möglicherweise empfinden Sie die Atmung auch als unbehaglich.
  3. Diese Kleidung kann zu Hautreizungen führen.

Das Tragen einer Bauchbinde ist in der Regel gut verträglich. Einige Leute finden es unangenehm und heiß. Obwohl es dazu gedacht ist, Schmerzen zu lindern, kann die Kompression um eine Operationsstelle herum die Schmerzen sogar verstärken. Es kann auch die Atmung unangenehm machen, obwohl es keine Beweise dafür gibt, dass die Verwendung eines Bauchbindegerätes Atembeschwerden verursacht oder verschlimmert.

Kompressionskleidung kann eine allergische Reaktion, Juckreiz, Ausschlag und andere Hautreizungen verursachen. Um Ihr Risiko zu verringern, verwenden Sie ein passendes Bauchbindegerät aus hypoallergenem Gewebe.

Es gibt einige Diskussionen darüber, ob Bauchbinder das Risiko einer tiefen Venenthrombose (TVT) erhöhen oder nicht. Eine TVT tritt auf, wenn sich in mindestens einer der tiefen Venen des Körpers ein Blutgerinnsel bildet. Eine Studie aus dem Jahr 2007 zeigte, dass Bauchbindemittel den intraabdominalen Druck erhöhen.

Dies kann mit der Entwicklung der TVT verbunden sein. Da die Bauchoperation allein das DVT-Risiko erhöht, stellt sich für einige die Frage, ob die Verwendung eines Bauchbindegerätes nach einer Bauchoperation sinnvoll ist. Andererseits ist ein wesentlicher DVT-Risikofaktor die Immobilität nach der Operation. Theoretisch können Bauchbinder also das DVT-Risiko verringern, da sie dazu beitragen können, die Mobilität nach der Operation zu erhöhen.

Bei richtiger Anwendung kann ein Bauchbindegerät die Regeneration nach einer Bauchoperation unterstützen. Es kann auch helfen, Ihre Kernmuskulatur zu unterstützen und die Symptome der OI zu reduzieren. Wenn ein Bauchbindegerät von Ihrem Arzt verschrieben wird, kann Ihre Krankenkasse die Kosten übernehmen.

Wenn die Bauchoperation in Ihrer Zukunft liegt, sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob ein Bauchbindegerät für Sie geeignet ist. Es sei denn, Sie wissen, dass Ihnen ein Bauchbindegerät zur Verfügung gestellt wird, nehmen Sie dieses im Voraus mit und nehmen Sie es am Tag Ihrer Behandlung mit.

Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen Ihres Arztes, wie lange Sie das Bindemittel tragen müssen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie Rötungen, Wärme oder ungewöhnliche Schwellungen an oder um Ihren Schnitt herum bemerken. Wenn Sie Fragen zur Passform eines Bauchbindegerätes haben oder wenn Sie Nebenwirkungen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Scroll to Top