Gehen vs. Laufen: Was ist besser und gesünder?

Gehen und Laufen sind ausgezeichnete Formen der kardiovaskulären Bewegung. Beide sind nicht unbedingt „besser“ als die anderen. Die Wahl, die für Sie am besten ist, hängt ganz von Ihren Fitness- und Gesundheitszielen ab.

Wenn Sie mehr Kalorien verbrennen oder schnell abnehmen möchten, ist Laufen eine bessere Wahl. Aber auch das Gehen kann zahlreiche Vorteile für Ihre Gesundheit bieten, unter anderem bei der Erhaltung eines gesunden Gewichts.

Vorteile des Kardio-Trainings

Gehen und Laufen sind sowohl aerobe Herz-Kreislauf- als auch „Cardio“-Trainings. Einige der gesundheitlichen Vorteile von Cardio sind:

  • hilft Ihnen, Gewicht zu verlieren oder ein gesundes Gewicht zu halten.
  • erhöht die Ausdauer
  • stärkt das Immunsystem
  • hilft bei der Vorbeugung oder Behandlung chronischer Erkrankungen
  • stärkt dein Herz
  • kann Ihr Leben verlängern

Herz-Kreislauf-Training ist auch gut für Ihre psychische Gesundheit. Eine Studie ergab, dass nur 30 Minuten mit mittlerer Intensität dreimal pro Woche Angst und Depressionen reduzieren. Es kann auch Ihre Stimmung und Ihr Selbstwertgefühl verbessern.

Forscher aus der Studie sagen auch, dass es nicht notwendig ist, 30 Minuten am Stück zu trainieren, um diese Vorteile zu erfahren. Dreimal täglich 10 Minuten am Stück zu Fuß zu gehen, führte zu der gleichen Steigerung der psychischen Gesundheit.

Gehen vs. Laufen Was ist besser und gesünder

Ist Gehen besser als Laufen?

Das Gehen kann viele der gleichen Vorteile des Laufens bieten. Aber Laufen verbrennt fast doppelt so viele Kalorien wie Gehen.

Zum Beispiel, für jemanden, der 160 Pfund wiegt und mit 5 Meilen pro Stunde (mph) läuft, verbrennt er 606 Kalorien. Das zügige Gehen für die gleiche Zeitmenge bei 3,5 mph verbrennt nur 314 Kalorien.

Sie müssen ungefähr 3.500 Kalorien verbrennen, um ein Pfund zu verlieren. Wenn es dein Ziel ist, Gewicht zu verlieren, ist Laufen eine bessere Wahl als Gehen.

Wenn Sie neu im Training sind oder nicht laufen können, kann das Gehen Ihnen trotzdem helfen, in Form zu kommen. Das Gehen ist für fast alle Fitnessstufen zugänglich. Es kann dein Herz stärken und dir insgesamt mehr Energie geben.

16 Gründe, warum Cardio-Training wichtig ist

Gehen vs. Laufen zur Gewichtsabnahme

Geschwindigkeit und Power Walking vs. Laufen

Speed Walking ist das Gehen in einem zügigen Tempo, in der Regel 3 mph oder mehr. Ihre Herzfrequenz ist beim Speed Walking erhöht. Auf diese Weise können Sie mehr Kalorien verbrennen, als wenn Sie in Ihrem gewohnten Tempo laufen.

Power Walking wird normalerweise von 3 mph bis 5 mph betrachtet, aber einige Power Walker erreichen Geschwindigkeiten von 7 bis 10 mph. Power Walking verbrennt eine ähnliche Anzahl von Kalorien wie Laufen. Zum Beispiel würde Power-Walking bei 4,5 mph für eine Stunde das Gleiche brennen wie Joggen bei 4,5 mph für eine Stunde.

Für ein effektives Training probieren Sie das Pace-Training aus. Erhöhen Sie Ihre Geschwindigkeit für jeweils zwei Minuten und verlangsamen Sie dann den Rücklauf. Speed Walking verbrennt nicht so viele Kalorien wie Laufen, aber es kann ein effektives Training sein, um die Herzfrequenz zu erhöhen, die Stimmung zu verbessern und den aeroben Fitnesslevel zu verbessern.

Gehen mit einer gewichteten Weste

Das Gehen mit einer gewichteten Weste kann die Anzahl der Kalorien, die Sie verbrennen, erhöhen. Um sicher zu bleiben, tragen Sie eine Weste, die nicht mehr als 5 bis 10 Prozent Ihres Körpergewichts ausmacht.

Wenn Sie nach einer alternativen Möglichkeit suchen, Gewicht zu verlieren oder Ihre Muskeln zu straffen, versuchen Sie stattdessen Intervallgang. Erhöhen Sie die Geschwindigkeit für eine bestimmte Zeit, bevor Sie langsamer werden. Oder versuchen Sie alternativ, mit leichten Hanteln in jeder Hand zu gehen.

Steigendes Gehen vs. Laufen

Beim Steigungsgehen geht es bergauf. Es kann eine ähnliche Anzahl von Kalorien verbrennen wie beim Laufen. Sie verbrennen mehr Kalorien bei einem Gefälle, als nur auf einer ebenen Fläche zu laufen.

Suchen Sie nach einer hügeligen Gegend oder gehen Sie auf dem Laufband auf einer Steigung. Erhöhen Sie die Steigung um jeweils 5, 10 oder 15 Prozent, um das Steigungsgehen zu üben. Wenn Sie neu im Steigungsgehen sind, können Sie schrittweise beginnen und bis zu einer Steigung von 15 Prozent arbeiten.

Wie fängt man an zu laufen? 7 Einsteigertipps

Nutzen vs. Risiken

Laufen ist eine gute Möglichkeit, in Form zu kommen und Gewicht zu verlieren. Aber es ist eine sehr wirkungsvolle Übung. High-Impact-Trainings können für den Körper härter sein als Low-Impact-Übungen wie Gehen.

Im Laufe der Zeit kann das Laufen zu häufigen Verletzungen durch Überbeanspruchung führen, wie z. B:

  • Spannungsbrüche
  • Schienbeinschienen
  • ITB Reibungssyndrom

Tatsächlich haben Läufer ein viel höheres Risiko für bewegungsbedingte Verletzungen als Walker. Walker haben ein Verletzungsrisiko von ca. 1 bis 5 Prozent, während Runner eine Chance von 20 bis 70 Prozent haben.

Wenn du ein Läufer bist, kannst du Schritte unternehmen, um verletzungsfrei zu bleiben. Erhöhen Sie Ihre Kilometerzahl nicht zu schnell und versuchen Sie, mehrmals pro Woche ein Cross-Train durchzuführen. Oder versuche stattdessen zu gehen. Das Gehen bietet viele der gesundheitlichen Vorteile des Laufens ohne die gleichen Verletzungsrisiken.

Kopfschmerzen nach dem Laufen, warum? (5 mögliche Ursachen, Behandlung und Prävention)

was ist das nächste?

Sowohl Laufen als auch Laufen sind ausgezeichnete Formen der kardiovaskulären Bewegung. Ziel ist es, mindestens 150 Minuten moderates Cardio-Training pro Woche für Ihre Gesundheit zu bekommen.

Gehen ist eine kluge Wahl, wenn Sie neu in der Bewegung sind und hoffen, in Form zu kommen. Wenn Sie Gewicht verlieren oder mehr Kalorien verbrennen möchten, versuchen Sie zu laufen.

Wenn Sie neu im Laufen sind, starten Sie mit einem Programm, bei dem Sie zwischen Gehen und Laufen wechseln. Erkundigen Sie sich immer bei Ihrem Arzt, bevor Sie mit einer neuen Trainingsroutine beginnen.

verbunden

Teilen ist die Liebe