16 Ursachen der Kopfhautakne und wie man sie zu Hause behandelt

Akne ist ein Hautzustand, bei dem die Haarfollikel mit den abgestorbenen Hautzellen und dem Kopfhautöl erstickt werden. Wenn Sie fettige Haut, Pickel, Mitesser oder Whiteheads und Narben haben, haben Sie ein höheres Risiko für Kopfhautakne.

Ein kleiner und juckender Stoß auf Ihrer Kopfhaut ist ein Primärzeichen der Kopfhautakne. Behandlungen, therapeutische Verfahren und Lebensstiländerungen können Ihnen helfen, darüber hinwegzukommen. Das Essen von Kohlenhydraten wie Zucker kann Ihnen auch helfen, Kopfhautakne loszuwerden.

Pickel auf der Kopfhaut sind bei Teenagern häufig, aber das hormonelle Ungleichgewicht kann auch Menschen in anderen Altersgruppen schaden. Um einige wirkungsvolle Kopfhautaknebehandlungen zu kennen, sollten Sie die Ursachen zuerst kennen.

Wie wird man Akne schnell los? 12 Heimwege

Warum man Akne am Kinn bekommt und wie man sie loswird

Was sind die Ursachen der Kopfhaut-Akne?

Gene sind in den meisten Fällen die Hauptursache für Akne. Aber es gibt noch viele andere Faktoren, die diesem Zustand zugrunde liegen. Das sind sie:

  • Reibung oder Druck von Mütze oder Helm
  • Heiße oder feuchte Bedingungen
  • Hormonelle Veränderungen, besonders in der Zeit der Pubertät und der Menstruation
  • Einreichung bestimmter Öle und Chemikalien
  • Fettige, fettige Kopfhaut
  • Haarprodukte wie Haaröle, Conditioner und Gel können die Poren verstopfen.
  • Umweltfaktoren wie Umweltverschmutzung
  • Infektionen
  • Diät
  • Stress
  • Bestimmte Medikamente – Kortikosteroide, Lithium, Östrogen oder androgenhaltige Medikamente
  • Übermäßiges Wachstum von Bakterien
  • Rauchen
  • Schweregrad der Akne ist nicht schlüssig
  • Schlechte Hygiene
  • Ungewaschenes, fettiges Haar

Zu Ihrer Überraschung ist die Tatsache, dass Nüsse, Schokolade und fetthaltige Lebensmittel keine Akne verursachen. Sonnenlicht und Sauberkeit haben keine Bedeutung bei Akne oder Pickel auf der Kopfhaut.

Kopfhautakne Ursachen, Symptome, Heimbehandlung

Symptome im Zusammenhang mit Kopfhaut-Akne

Die Haare auf der Kopfhaut können einen Pickel nicht leicht sichtbar machen.  Aber einige Symptome sind leicht wahrnehmbar. Sind hier die folgenden Symptome, die allgemein in der Kopfhautakne gefunden werden:

  • Entzündung und Juckreiz der Kopfhaut
  • Rote Beulen auf der Kopfhaut
  • Narbenbildung oder kahle Stellen, wenn sie lange unbehandelt bleiben
  • Verkrusten und Sickern
  • Milde Kopfhautakne im Gesicht, insbesondere auf der Stirn
  • Kleine juckende Pusteln
  • Infektion des Haarfollikels, die zu Follikulitis führt.
  • Ein Pickel auf der Kopfhaut ist eine nicht infektiöse Form der Kopfhautfollikulitis.
  • Akne keloid wird meistens um die Haarlinie an der Rückseite der Kopfhaut als ein dickes Band gesehen.
  • Pomade Akne ist häufig unter Leuten, die öligen Haarpflegeprodukten ausgesetzt sind. Bereiche um den Haaransatz, die Stirn und die Schläfen sind anfällig für Pomade-Akne.
  • Schmerzen beim Kämmen oder Bürsten der Haare

Akne necrotica ist schwerer und die seltenste Form der Kopfhautfollikulitis. Es ist so winzig wie die oberflächlichen Pusteln. Abgesehen von den Auswirkungen auf die Kopfhaut, kann es auch Ihr Gesicht und andere Teile des Körpers.

Kopfhaut Akne-Behandlung

Der Schlüssel zum Loswerden der Kopfhautakne ist, Ihre Poren vom Verstopfen zu blockieren.

Es ist wichtig, die Kopfhaut sauber zu halten. Aber erst nachdem Sie sichergestellt haben, dass das Shampoo oder die Spülung, die Sie verwenden, Ihrer Kopfhaut nicht schadet. Hier sind die folgenden Tipps, die Sie befolgen können, um Pickel auf Ihrer Kopfhaut loszuwerden:

  1. Aloe Vera

Aloe Vera ist ein sehr empfehlenswertes Hausmittel zur Behandlung der Kopfhautakne. Es hat entzündungshemmende, antiseptische, antimikrobielle, ästhetische und antibakterielle Eigenschaften.

Es lindert nicht nur Juckreiz und Rötungen, sondern fördert auch die Heilung. Aloe Vera hilft bei der Aufrechterhaltung des pH-Gleichgewichts der Kopfhaut.

  • Nehmen Sie Aloe Vera Blatt und schneiden Sie es ab.
  • Dann entfernen Sie langsam das Gel.
  • Tragen Sie das Gel mindestens zweimal täglich sanft auf die betroffene Stelle auf.

Alternativ

  • Sie können auch ½ Tasse Aloe Vera Gel und ½ einer Zitrone mischen.
  • Auf die betroffene Stelle auftragen.
  • Warten Sie 30 Minuten
  • Mit lauwarmem Wasser abwaschen.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang einmal täglich.
  1. Tomatensaft

Tomatensaft ist allgemein bekannt als eine der besten Quellen für Salicylsäure. Der Verzehr von Tomatensaft fördert das Wachstum neuer gesunder Zellen.

Es hilft, Ihre Haut in einem besseren Zustand zu halten. Dieses Mittel gegen Kopfhautakne hilft Ihnen auch, Ihr Gesicht weich, makellos und strahlend zu halten.

  • Sie können frischen Tomatensaft auf Ihre Kopfhaut auftragen.
  • Dann spülen Sie Ihr Haar nach 10 Minuten ab.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang einmal täglich.

Eine andere Möglichkeit ist es:

  • Bereiten Sie eine Mischung aus einem Esslöffel Tomatensaft zu,
  • ½ Teelöffel roher Honig und wenige Tropfen Zitrone
  • Tauchen Sie einen Wattebausch hinein.
  • Auf die betroffene Stelle auftragen.
  • Nach fünf Minuten mit warmem Wasser abspülen.
  • Verwenden Sie diesen Prozess einmal täglich
  1. Apfel-Apfelessig

Apfelessig ist eines der besten Hausmittel, um einen Pickel auf der Kopfhaut loszuwerden. Es verhindert die ölige Kopfhaut, die die Pore verstopfen kann, was zu Akne führt.

Apfelessig hilft, den pH-Wert der Haut zu halten. Ausgewogene pH-Werte schützen Ihre Haut vor Keimen, Verunreinigungen und Bakterien.

  • Apfelessig mit lauwarmem Wasser mischen.
  • Waschen Sie Ihr Haar mit dieser Lösung.
  • Warten Sie sechs bis sieben Minuten.
  • Waschen Sie Ihr Haar mit dem sauberen Wasser.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang bei jedem Shampoo.

Verwenden Sie verdünnten, rohen und ungefilterten Apfelessig auf Ihrem Haar, um beste Ergebnisse zu erzielen.

  1. Teebaumöl

Teebaumöl ist ein nützliches Heilmittel für die Kopfhaut und das Haar. Es kann die Bakterien abtöten und die Rötung und den Juckreiz heilen.

  • Mischen Sie fünf Tropfen Teebaumöl mit drei Esslöffeln Kokos- oder Olivenöl.
  • Mit einer sanften Massage auf die Kopfhaut auftragen.
  • Spülen Sie Ihr Haar nach zwei Stunden ab.

Alternativ können Sie dieses Teebaumöl auch mit Ihrem normalen Shampoo verwenden. Stellen Sie sicher, dass Sie Shampoo für eine Weile in Ihrem Haar behalten, bevor Sie sie waschen.

Um zu wissen, ob Sie gegen Teebaumöl allergisch sind, führen Sie den Patch-Test durch, bevor Sie ihn verwenden.

  1. Kurkuma

Kurkuma ist ein weiterer natürlicher Inhaltsstoff zur Behandlung der Kopfhautakne. Es ist reich an antibakteriellen, entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften. Es beugt Schmerzen und Narben vor.

  • Mischen Sie ½ Teelöffel Kurkumapulver mit ¼ bis ½ Teelöffel kaltgepresstes Öl.
  • Machen Sie eine Paste
  • Sanft auf die betroffene Stelle auftragen.
  • Nach einer Stunde abwaschen.
  • Verwenden Sie diesen Prozess einmal täglich

Sie können zweimal täglich 450 mg Curcumin einnehmen, aber vorher müssen Sie den Arzt konsultieren.

  1. Indischer Flieder

Indischer Flieder ist nichts anderes als Neemblätter. Mit seinen unglaublichen heilenden und beruhigenden Eigenschaften ist es eine praktische Behandlung für Kopfhautakne. Es ist sehr hilfreich bei der Vorbeugung von Hautproblemen.

  • Neemblätter in zwei Tassen Wasser 10 Minuten kochen.
  • Dann mahlen und zu einer Paste formen.
  • Die Mischung sanft auf die betroffene Stelle auftragen.
  • 30 Minuten einwirken lassen
  • Dann waschen Sie Ihr Haar mit Wasser, in dem die Neemblätter gekocht wurden.
  • Spülen Sie Ihr Haar mit klarem Wasser.

Alternativ können Sie das auch:

  • Einen Teelöffel kaltgepresstes Kokosnussöl mit fünf Tropfen Neemöl mischen.
  • Direkt in die Kopfhaut einmassieren
  • Lass es die ganze Nacht an.
  • Waschen Sie Ihr Haar am nächsten Morgen mit dem normalen Shampoo oder Neem Shampoo.

Oben erwähnt ist das beste Hilfsmittel, das man überhaupt tun könnte, um Kopfhautakne zu verhindern. Diese Ressourcen sind sicher und natürlich, so dass es keine Nebenwirkungen gibt.

Jedoch sollten Sie mit Ihrem Arzt so bald wie möglich konsultieren, wenn Sie schwere Symptome der Kopfhautakne erfahren. Nehmen Sie das Medikament erst, wenn Ihr Arzt es Ihnen verschrieben hat.

Wie verhindert man Kopfhaut-Akne?

Das Verhindern der Kopfhautakne ist eine einfache Aufgabe, wenn Sie bereit sind, einige Änderungen an Ihrem Lebensstil vorzunehmen. Vermeiden Sie zum Beispiel Produkte, die Ihre Kopfhaut austrocknen.  Einige der Produkte umfassen Ton, Haarsprays, Wachse, die Chemikalien und schädliche Inhaltsstoffe enthalten.

Falls Sie Kopfhautakne bekommen, sollten Sie die Hauptursachen identifizieren.  Die Sachen, die die Wahrscheinlichkeiten der Kopfhautakne erhöhen können, sind, wie folgt:

  • Auswahl des falschen Shampoos
  • Regelmäßiges Färben der Haare
  • Tiefenreiniger
  • Heißes Wasser für die Reinigung

Sie müssen nur dem Schweiß auf Ihrer Kopfhaut widerstehen, um die Kopfhautakne loszuwerden. Wenn Sie schwitzen, dann trocknen Sie es so schnell wie möglich aus. Waschen Sie Ihr Haar nach jeder Aktivität, die zur Schweißbildung führt.

Um Kopfhautakne vorzubeugen, sollten Sie sich um Ihre Kopfhaut kümmern. Befolgen Sie die genannten Tipps und Abhilfemaßnahmen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Wenn Sie mit einem anderen Problem konfrontiert sind, lassen Sie sich so schnell wie möglich von einem Spezialisten beraten. Vermeiden Sie auch die Einnahme von Medikamenten, es sei denn, sie werden verschrieben.

Teilen ist die Liebe