Die 14 besten Möglichkeiten, Fett schnell zu verbrennen

Ob Sie Ihre allgemeine Gesundheit verbessern oder einfach nur für den Sommer abnehmen möchten, die Fettverbrennung kann eine große Herausforderung sein.

Neben Ernährung und Bewegung können zahlreiche weitere Faktoren Gewicht und Fettabbau beeinflussen.

Glücklicherweise gibt es viele einfache Schritte, die Sie unternehmen können, um die Fettverbrennung zu erhöhen, schnell und einfach.

Die 14 besten Möglichkeiten, Fett schnell zu verbrennen

Hier sind 14 der besten Möglichkeiten, Fett schnell zu verbrennen und die Gewichtsabnahme zu fördern.

1. Start Krafttraining

Krafttraining ist eine Art von Training, bei dem Sie Ihre Muskeln gegen Widerstand zusammenziehen müssen. Es baut Muskelmasse auf und erhöht die Kraft.

Am häufigsten, Krafttraining beinhaltet das Anheben von Gewichten, um Muskeln im Laufe der Zeit zu gewinnen.

Die Forschung hat festgestellt, dass Krafttraining mehrere gesundheitliche Vorteile hat, insbesondere wenn es um die Fettverbrennung geht.

In einer Studie reduzierte das Krafttraining das viszerale Fett bei 78 Menschen mit metabolischem Syndrom. Viszerales Fett ist eine Art gefährliches Fett, das die Organe im Bauch umgibt (1).

Eine weitere Studie zeigte, dass 12 Wochen Krafttraining gepaart mit Aerobic effektiver bei der Reduzierung von Körperfett und Bauchfett waren als Aerobic allein (2).

Widerstandstraining kann auch dazu beitragen, die fettfreie Masse zu erhalten, was die Anzahl der Kalorien, die Ihr Körper in Ruhe verbrennt, erhöhen kann (3).

Einer Überprüfung zufolge könnten 10 Wochen Widerstandstraining helfen, die im Ruhezustand verbrannten Kalorien um 7% zu erhöhen und das Fettgewicht um 4 Pfund (1,8 kg) zu reduzieren (4).

Körpergewichtsübungen, Gewichte heben oder Fitnessgeräte benutzen sind einige einfache Möglichkeiten, um mit dem Krafttraining zu beginnen.

Es hat sich gezeigt, dass Krafttraining den Energieaufwand für die Ruhephase erhöht und das Bauchfett reduziert, insbesondere in Kombination mit Aerobic.

2. Folgen Sie einer proteinreichen Diät

Die Aufnahme proteinreicherer Lebensmittel in die Ernährung ist ein effektiver Weg, um den Appetit zu reduzieren und mehr Fett zu verbrennen.

In der Tat haben mehrere Studien ergeben, dass der Verzehr von mehr hochwertigem Protein mit einem geringeren Risiko für Bauchfett verbunden ist (5, 6).

Eine Studie zeigte auch, dass eine proteinreiche Ernährung dazu beitragen kann, Muskelmasse und Stoffwechsel während der Gewichtsabnahme zu erhalten (7).

Eine Erhöhung der Proteinzufuhr kann auch das Gefühl der Fülle erhöhen, den Appetit verringern und die Kalorienzufuhr reduzieren, um die Gewichtsabnahme zu unterstützen (8, 9).

Versuchen Sie, jeden Tag ein paar Portionen proteinreiche Lebensmittel in Ihre Ernährung aufzunehmen, um die Fettverbrennung zu steigern.

Einige Beispiele für proteinreiche Lebensmittel sind Fleisch, Meeresfrüchte, Eier, Hülsenfrüchte und Milchprodukte.

Der Verzehr von mehr Protein kann mit einem geringeren Risiko für Bauchfett verbunden sein. Die Erhöhung der Proteinzufuhr kann den Appetit verringern, die Kalorienzufuhr verringern und die Muskelmasse erhalten.

3. Drücken Sie mehr Schlaf ein.

Etwas früher ins Bett zu gehen oder den Wecker etwas später einzustellen, kann helfen, die Fettverbrennung zu steigern und Gewichtszunahme zu verhindern.

Mehrere Studien haben einen Zusammenhang zwischen ausreichend Schlaf und Gewichtsabnahme gefunden.

Eine Studie mit 68.183 Frauen zeigte, dass diejenigen, die über einen Zeitraum von 16 Jahren fünf oder weniger Stunden pro Nacht schliefen, mit größerer Wahrscheinlichkeit an Gewicht zunahmen als diejenigen, die länger als sieben Stunden pro Nacht schliefen (10).

Eine weitere Studie zeigte, dass eine bessere Schlafqualität und mindestens sieben Stunden Schlaf pro Nacht die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Gewichtsabnahme um 33% bei 245 Frauen, die an einem sechsmonatigen Gewichtsabnahmeprogramm teilnahmen (11), erhöht haben.

Andere Untersuchungen zeigen, dass Schlafmangel zu Veränderungen der Hungerhormone, erhöhtem Appetit und einem höheren Risiko für Fettleibigkeit beitragen kann (12).

Obgleich jeder eine andere Menge Schlaf benötigt, haben die meisten Studien gefunden, dass das Erhalten mindestens sieben Stunden Schlaf pro Nacht mit dem meisten Nutzen verbunden ist, wenn es um das Körpergewicht geht.

Halten Sie sich an einen regelmäßigen Schlafplan, begrenzen Sie Ihre Koffeinzufuhr und minimieren Sie die Verwendung von elektronischen Geräten vor dem Schlafengehen, um einen gesunden Schlafzyklus zu unterstützen.

Genügend Schlaf kann mit vermindertem Appetit und Hunger sowie einem geringeren Risiko einer Gewichtszunahme verbunden sein.

4. Füge Essig zu deiner Diät hinzu.

Essig ist bekannt für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Zusätzlich zu den möglichen Auswirkungen auf die Herzgesundheit und die Blutzuckerkontrolle kann die Erhöhung der Essigzufuhr dazu beitragen, die Fettverbrennung anzukurbeln, so einige Untersuchungen (13).

Eine Studie ergab, dass der Verzehr von 1-2 Esslöffeln (15-30 ml) Essig täglich das Körpergewicht, das Bauchfett und den durchschnittlichen Taillenumfang über einen Zeitraum von 12 Wochen reduziert (14).

Es wurde auch gezeigt, dass der Verzehr von Essig das Gefühl der Fülle verstärkt und den Appetit reduziert (15).

Eine weitere kleine Studie an 11 Personen zeigte, dass das Hinzufügen von Essig zur Ernährung die tägliche Kalorienzufuhr um bis zu 275 Kalorien reduziert (16).

Es ist einfach, Essig in die Ernährung aufzunehmen. Zum Beispiel verdünnen viele Menschen Apfelessig mit Wasser und trinken ihn als Getränk ein paar Mal am Tag zu den Mahlzeiten.

Wenn das Trinken von Essig pur nicht ansprechend klingt, können Sie ihn aber auch für Dressings, Saucen und Marinaden verwenden.

Essig kann helfen, das Gefühl der Fülle zu erhöhen, die Kalorienzufuhr zu verringern und das Körperfett zu reduzieren.

5. Mehr gesunde Fette essen

Obwohl es kontraintuitiv erscheinen mag, kann die Erhöhung der Aufnahme gesunder Fette tatsächlich helfen, Gewichtszunahme zu verhindern und das Gefühl der Fülle zu erhalten.

Fett braucht eine Weile, um zu verdauen und kann helfen, die Entleerung des Magens zu verlangsamen, was Appetit und Hunger reduzieren kann (17).

Eine Studie ergab, dass die Anwendung einer mediterranen Ernährung, die reich an gesunden Fetten aus Olivenöl und Nüssen ist, mit einem geringeren Risiko einer Gewichtszunahme verbunden ist als eine fettarme Ernährung (18).

Eine weitere kleine Studie ergab, dass Menschen, die eine Diät zur Gewichtsabnahme einnahmen, täglich zwei Esslöffel (30 ml) Kokosöl einnahmen, mehr Bauchfett verloren als diejenigen, denen Sojaöl gegeben wurde (19).

Unterdessen haben sich ungesunde Arten von Fett wie Transfette in Studien an Mensch und Tier als vermehrtes Körperfett, Taillenumfang und Bauchfett erwiesen (20, 21).

Olivenöl, Kokosöl, Avocados, Nüsse und Samen sind nur einige Beispiele für gesunde Fettsorten, die sich positiv auf die Fettverbrennung auswirken können.

Denken Sie jedoch daran, dass gesundes Fett immer noch kalorienreich ist, so mäßig, wie viel Sie konsumieren. Anstatt mehr Fett zu essen, versuchen Sie, die ungesunden Fette in Ihrer Ernährung durch diese gesunden Fettsorten zu ersetzen.

Fett wird langsam verdaut, so dass das Essen es helfen kann, den Appetit zu reduzieren. Eine höhere Aufnahme von gesunden Fetten ist mit einem geringeren Risiko einer Gewichtszunahme und einer Verringerung des Bauchfetts verbunden.

6. Gesündere Getränke trinken

Der Austausch von zuckergesüßten Getränken gegen einige gesündere Sortimente ist eine der einfachsten Möglichkeiten, die Fettverbrennung zu erhöhen.

So sind beispielsweise zuckergesüßte Getränke wie Soda und Saft mit Kalorien gefüllt und haben einen geringen Nährwert.

Alkohol ist auch kalorienreich und hat die zusätzliche Wirkung, Ihre Hemmungen zu verringern, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Sie zu viel essen (22).

Studien haben ergeben, dass der Konsum von zuckergesüßten Getränken und Alkohol mit einem höheren Risiko für Bauchfett verbunden ist (23, 24).

Die Begrenzung der Aufnahme dieser Getränke kann dazu beitragen, die Kalorienzufuhr zu reduzieren und die Taille in Schach zu halten.

Entscheiden Sie sich stattdessen für kalorienfreie Getränke wie Wasser oder grünen Tee.

In einer kleinen, 12-wöchigen Studie erhöhte das Trinken von 17 Unzen (500 ml) Wasser vor den Mahlzeiten den Gewichtsverlust um 2 kg (4,4 Pfund) im Vergleich zu einer Kontrollgruppe (25).

Grüner Tee ist eine weitere gute Option. Es enthält Koffein und ist reich an Antioxidantien, die beide helfen können, die Fettverbrennung zu erhöhen und den Stoffwechsel zu verbessern (26, 27).

So zeigte beispielsweise eine Studie an 12 Erwachsenen, dass der Extrakt aus grünem Tee die Fettverbrennung um 12% im Vergleich zu einem Placebo (28) erhöhte.

Der Handel mit ein oder zwei Portionen kalorienreicher Getränke für ein Glas Wasser oder eine Tasse grünen Tee ist ein einfacher Weg, die Fettverbrennung zu fördern.

Zuckergesüßte Getränke und alkoholische Getränke können mit einem höheren Risiko für Bauchfett verbunden sein. Grüner Tee und Wasser erhöhen nachweislich die Gewichtsabnahme und die Fettverbrennung.

7. Füllen Sie die Glasfaser auf.

Lösliche Ballaststoffe absorbieren Wasser und bewegen sich langsam durch den Verdauungstrakt, so dass Sie sich länger voller fühlen (29).

Laut einigen Studien kann die Erhöhung der Aufnahme von ballaststoffreichen Lebensmitteln vor Gewichtszunahme und Fettansammlung schützen.

Eine Studie mit 1.114 Erwachsenen ergab, dass die Teilnehmer für jede 10-Gramm-Zunahme der Aufnahme von löslichen Ballaststoffen pro Tag 3,7% ihres Bauchfetts über einen Zeitraum von fünf Jahren verloren, auch ohne weitere Änderungen in der Ernährung oder Bewegung (30).

Eine weitere Überprüfung ergab auch, dass eine zunehmende Ballaststoffzufuhr das Gefühl der Fülle und des geringeren Hungers förderte. Tatsächlich war ein Anstieg von 14 Gramm Ballaststoffen pro Tag mit einem Rückgang der Kalorienzufuhr um 10% verbunden.

Nicht nur das, sondern es war auch mit einer Gewichtsabnahme von fast 2 kg (4,4 Pfund) über einen Zeitraum von vier Monaten verbunden (31).

Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkorn, Nüsse und Samen sind nur einige Beispiele für ballaststoffreiche Lebensmittel, die die Fettverbrennung und Gewichtsabnahme fördern können.

Eine höhere Aufnahme von Ballaststoffen kann mit Fettabbau, verminderter Kalorienzufuhr und größerem Gewichtsverlust verbunden sein.

8. Reduzierung der verfeinerten Kohlenhydrate

Die Verringerung der Aufnahme von raffinierten Kohlenhydraten kann Ihnen helfen, zusätzliches Fett zu verlieren.

Während der Verarbeitung werden die raffinierten Körner von Kleie und Keimen befreit, was zu einem faser- und nährstoffarmen Endprodukt führt.

Raffinierte Kohlenhydrate neigen auch dazu, einen höheren glykämischen Index zu haben, was zu Spikes und Crashes im Blutzuckerspiegel führen kann, was zu erhöhtem Hunger führt (32).

Studien zeigen, dass eine Ernährung mit hohem Gehalt an raffinierten Kohlenhydraten mit erhöhtem Bauchfett verbunden sein kann (33, 34).

Umgekehrt ist eine vollkornreiche Ernährung mit einem niedrigeren Körpermassenindex und Körpergewicht sowie einem kleineren Taillenumfang verbunden (35).

Eine Studie an 2.834 Personen zeigte auch, dass diejenigen mit einer höheren Aufnahme von raffiniertem Getreide tendenziell eine höhere Menge an krankheitsförderndem Bauchfett hatten, während diejenigen, die mehr Vollkorn aßen, tendenziell eine geringere Menge hatten (36).

Für die besten Ergebnisse reduzieren Sie die Aufnahme von raffinierten Kohlenhydraten aus Backwaren, verarbeiteten Lebensmitteln, Nudeln, Weißbroten und Frühstückszerealien. Ersetzen Sie sie durch Vollkorn wie Vollkorn, Quinoa, Buchweizen, Gerste und Hafer.

Raffinierte Kohlenhydrate enthalten wenig Ballaststoffe und Nährstoffe. Sie können den Hunger erhöhen und zu Spitzen und Abstürzen im Blutzuckerspiegel führen. Der Verzehr von raffinierten Kohlenhydraten wurde auch mit erhöhtem Bauchfett in Verbindung gebracht.

9. Erhöhen Sie Ihr Cardio

Cardio, auch bekannt als Aerobic, ist eine der häufigsten Formen der Bewegung und ist definiert als jede Art von Bewegung, die speziell das Herz und die Lunge trainiert.

Das Hinzufügen von Cardio zu Ihrer Routine kann eine der effektivsten Möglichkeiten sein, die Fettverbrennung zu verbessern.

Z.B. fand eine Zusammenfassung von 16 Studien, dass, mehr aerobe Übung Leute erhielten, mehr Bauchfett, das sie verloren (37).

Andere Studien haben ergeben, dass Aerobic die Muskelmasse erhöhen und Bauchfett, Taillenumfang und Körperfett verringern kann (38, 39, 40).

Die meisten Studien empfehlen zwischen 150-300 Minuten mäßige bis kräftige Bewegung pro Woche oder etwa 20-40 Minuten Cardio pro Tag (41).

Laufen, Gehen, Radfahren und Schwimmen sind nur einige Beispiele für einige Cardio-Übungen, die helfen können, Fett zu verbrennen und die Gewichtsabnahme zu beschleunigen.

Studien zeigen, dass je mehr Menschen aerobe Übungen machen, desto mehr Bauchfett neigen sie dazu, zu verlieren. Cardio kann auch helfen, den Taillenumfang zu reduzieren, das Körperfett zu reduzieren und die Muskelmasse zu erhöhen.

10. Kaffee trinken

Koffein ist ein Hauptbestandteil in fast jeder fettverbrennenden Ergänzung, und das aus gutem Grund.

Das im Kaffee enthaltene Koffein wirkt als Stimulans des Zentralnervensystems, erhöht den Stoffwechsel und fördert den Abbau von Fettsäuren (42).

Tatsächlich zeigen Studien, dass die Aufnahme von Koffein den Energieaufwand vorübergehend erhöhen und den Stoffwechsel um 3-11% verbessern kann (43, 44).

Eine große Studie mit über 58.000 Menschen ergab, dass eine erhöhte Koffeinzufuhr mit einer geringeren Gewichtszunahme über einen Zeitraum von 12 Jahren verbunden war (45).

Eine andere Studie ergab, dass eine höhere Koffeinzufuhr mit einer höheren Erfolgsrate bei der Aufrechterhaltung der Gewichtsabnahme bei 2.623 Personen verbunden war (46).

Um die gesundheitlichen Vorteile von Kaffee zu maximieren, lassen Sie die Sahne und den Zucker weg. Genießen Sie es stattdessen schwarz oder mit einer kleinen Menge Milch, um zu verhindern, dass sich die zusätzlichen Kalorien ansammeln.

Kaffee enthält Koffein, das den Fettabbau erhöhen und den Stoffwechsel anregen kann. Studien zeigen, dass eine höhere Koffeinzufuhr mit einer größeren Gewichtsabnahme verbunden sein kann.

11. Probieren Sie das High-Intensity Intervalltraining (HIIT) aus.

Das hochintensive Intervalltraining, auch bekannt als HIIT, ist eine Form der Bewegung, die schnelle Aktivitätsausbrüche mit kurzen Erholungszeiten kombiniert, um die Herzfrequenz zu erhöhen.

Studien zeigen, dass HIIT unglaublich effektiv bei der Steigerung der Fettverbrennung und der Förderung der Gewichtsabnahme sein kann.

Eine Studie ergab, dass junge Männer, die dreimal wöchentlich 20 Minuten lang HIIT durchführen, über einen Zeitraum von 12 Wochen durchschnittlich 2 kg Körperfett verloren haben, auch wenn sie keine weiteren Änderungen in ihrer Ernährung oder ihrem Lebensstil vorgenommen haben.

Sie erlebten auch eine 17%ige Reduktion des Bauchfetts sowie eine signifikante Abnahme des Taillenumfangs (47).

HIIT kann Ihnen auch helfen, mehr Kalorien in kürzerer Zeit zu verbrennen als andere Formen von Cardio.

Laut einer Studie half die Durchführung von HIIT den Menschen, bis zu 30% mehr Kalorien zu verbrennen als andere Arten von Bewegung, wie Radfahren oder Joggen, in der gleichen Zeitspanne (48).

Für einen einfachen Einstieg in HIIT versuchen Sie, zwischen Gehen und Joggen oder Sprinten für jeweils 30 Sekunden zu wechseln.

Sie können auch zwischen Übungen wie Burpees, Liegestützen oder Kniebeugen mit einer kurzen Ruhezeit dazwischen radeln.

HIIT kann helfen, die Fettverbrennung zu erhöhen und mehr Kalorien in kürzerer Zeit zu verbrennen als andere Formen der Bewegung.

12. Füge Probiotika zu deiner Diät hinzu.

Probiotika sind eine Art nützliche Bakterien, die in Ihrem Verdauungstrakt vorkommen und nachweislich viele Aspekte der Gesundheit verbessern.

Tatsächlich haben sich die Bakterien in Ihrem Darm als wichtig erwiesen, von der Immunität bis zur psychischen Gesundheit (49).

Die Erhöhung der Aufnahme von Probiotika durch Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel kann auch helfen, die Fettverbrennung anzukurbeln und das Gewicht unter Kontrolle zu halten.

Eine Überprüfung von 15 Studien zeigte, dass Menschen, die Probiotika einnahmen, eine signifikant größere Reduktion von Körpergewicht, Fettanteil und Body-Mass-Index erfuhren als diejenigen, die ein Placebo einnahmen (50).

Eine weitere kleine Studie zeigte, dass die Einnahme probiotischer Nahrungsergänzungsmittel Menschen mit einer fettreichen, kalorienreichen Ernährung hilft, Fett und Gewichtszunahme zu verhindern (51).

Bestimmte Stämme von Probiotika der Gattung Lactobacillus können besonders effektiv sein, um Gewicht und Fettabbau zu unterstützen.

Eine Studie in 28 Personen zeigte, dass der Verzehr von Joghurt, der entweder Lactobacillus fermentum oder Lactobacillus amylovorus Bakterien enthält, das Körperfett um 3-4% reduziert (52).

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist ein schneller und einfacher Weg, um jeden Tag eine konzentrierte Dosis Probiotika einzunehmen.

Alternativ können Sie versuchen, Ihrer Ernährung probiotisch reiche Lebensmittel wie Kefir, Tempeh, Natto, Kombucha, Kimchi und Sauerkraut hinzuzufügen.

Die Einnahme von probiotischen Nahrungsergänzungsmitteln oder die Erhöhung der Aufnahme von Probiotika durch Lebensmittelquellen kann helfen, das Körpergewicht und den Fettanteil zu reduzieren.

13. Erhöhen Sie Ihre Eisenaufnahme

Eisen ist ein wichtiger Mineralstoff, der viele wichtige Funktionen im Körper hat.

Wie bei anderen Nährstoffen wie Jod kann ein Eisenmangel die Gesundheit der Schilddrüse beeinträchtigen. Diese kleine Drüse in Ihrem Hals scheidet Hormone aus, die Ihren Stoffwechsel regulieren (53).

Mehrere Studien haben ergeben, dass ein niedriger Eisenspiegel im Körper mit einer beeinträchtigten Schilddrüsenfunktion und einer Unterbrechung der Produktion von Schilddrüsenhormonen verbunden sein kann (54, 55, 56).

Häufige Symptome einer Hypothyreose oder einer verminderten Schilddrüsenfunktion sind Schwäche, Müdigkeit, Kurzatmigkeit und Gewichtszunahme (57).

Ebenso kann ein Mangel an Eisen Symptome wie Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und Kurzatmigkeit verursachen (58).

Die Behandlung von Eisenmangel kann es Ihrem Stoffwechsel ermöglichen, effizienter zu arbeiten, und kann Müdigkeit abwehren, um Ihr Aktivitätsniveau zu erhöhen.

Eine Studie ergab sogar, dass 21 Frauen, die wegen Eisenmangels behandelt wurden, eine Verringerung des Körpergewichts, des Taillenumfangs und des Body-Mass-Index erlebten (59).

Leider bekommen viele Menschen nicht genug Eisen in ihrer Ernährung.

Frauen, Säuglinge, Kinder, Veganer und Vegetarier sind alle einem höheren Risiko für Eisenmangel ausgesetzt.

Achten Sie darauf, viele eisenreiche Lebensmittel in Ihre Ernährung aufzunehmen, um Ihren Eisenbedarf zu decken und Ihren Stoffwechsel und Ihr Energieniveau zu erhalten.

Eisen findet man in Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchten, angereicherten Getreidesorten, Blattgemüse, Trockenobst und Bohnen.

Ein Eisenmangel kann mit einer Beeinträchtigung der Schilddrüsenfunktion verbunden sein und Symptome wie Müdigkeit und Kurzatmigkeit verursachen. Eine Studie ergab, dass die Behandlung von Eisenmangel bei der Gewichtsabnahme hilft.

14. Geben Sie dem intermittierenden Fasten einen Schuss.

Intermittierendes Fasten ist ein Ernährungsmuster, bei dem zwischen Ess- und Fastenzeiten gewechselt wird.

Untersuchungen zeigen, dass intermittierendes Fasten sowohl zur Gewichtsabnahme als auch zum Fettabbau beitragen kann.

Eine Überprüfung betrachtete die Auswirkungen des intermittierenden Fastens, einschließlich des alternativen Fastens – eine Methode, bei der zwischen Fastentagen und normalem Essen gewechselt wird.

Sie fanden heraus, dass das wechselnde Fasten über einen Zeitraum von 3-12 Wochen das Körpergewicht um bis zu 7% und das Körperfett um bis zu 12 Pfund (5,5 kg) (60) verringerte.

Eine weitere kleine Studie zeigte, dass das Essen nur während eines Acht-Stunden-Fensters jeden Tag dazu beitrug, die Fettmasse zu reduzieren und die Muskelmasse in Kombination mit Widerstandstraining aufrechtzuerhalten (61).

Es gibt mehrere verschiedene Arten des intermittierenden Fastens, darunter einige, bei denen Sie nur an bestimmten Tagen der Woche essen, und andere, bei denen das Essen auf bestimmte Stunden des Tages beschränkt ist.

Beliebte Arten des intermittierenden Fastens sind Eat Stop Eat, die Warrior Diet, die 16/8-Methode und die 5:2-Diät.

Finden Sie eine Variante, die zu Ihrem Zeitplan und Lebensstil passt und scheuen Sie sich nicht zu experimentieren, um herauszufinden, was für Sie am besten funktioniert.

Intermittierendes Fasten reduziert nachweislich Körpergewicht und Körperfett und kann helfen, die Muskelmasse zu erhalten, wenn es mit Krafttraining kombiniert wird.

Es gibt viele Möglichkeiten, die Ihnen helfen, überschüssiges Fett zu verlieren und Ihre Gesundheit zu verbessern.

Die Integration einiger gesunder Gewohnheiten in Ihre Routine und die Umstellung Ihrer Ernährung können einen großen Unterschied machen. Schon kleine Veränderungen in Ihrem Lebensstil können starke Auswirkungen auf die Fettverbrennung haben.

Kombinieren Sie diese einfachen Tipps mit einer nahrhaften, abgerundeten Ernährung und einem aktiven Lebensstil, um gleichzeitig den Fettabbau zu fördern und Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Teilen ist die Liebe