Hohe Vitamin-B12-Symptome? Gut oder schlecht?

Vitamin B12 ist großartig. Es hilft, rote Blutkörperchen zu bilden. Es ist entscheidend für die Synthese und Reparatur der DNA und der Myelinscheide, einer Schicht, die unsere Nerven schützt. Es hilft auch bei der Optimierung unseres Homocysteinspiegels und verringert das Risiko einer Blutgerinnung und eines Herzinfarkts. Aber können wir eigentlich zu viel B12 haben?

Dies ist einer der wichtigsten Mikronährstoffe in unserem Körper:

  • Es führt eine große Auswahl an lebenswichtigen Funktionen für das ordnungsgemäße Funktionieren der gleichen, wie die Produktion von roten Blutkörperchen, die für den Transport von Sauerstoff durch das Blut verantwortlich sind.
  • Es ist auch ein wichtiges Vitamin für die Erhaltung des zentralen Nervensystems, des Knochen- und Muskelsystems.
  • Vitamin B12 spielt auch eine Schlüsselrolle bei der Energiegewinnung, da Vitamin B12 Fettsäuren in Energie umwandelt.

Nun, es wird viel über die Gefahren von Mikronährstoffmangel im Körper gesprochen. Es ist eine relativ häufige Pathologie aufgrund des Aufstiegs von Veganern und Vegetariern. Dieser Mikronährstoff kommt hauptsächlich in Lebensmitteln tierischen Ursprungs vor. Wenn Menschen, die eine Diät ohne Diät einhalten, keine Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, können sie unter einem Mangel an diesem Nährstoff leiden. Dennoch gibt es andere Kollektive, die unter diesem Mangel leiden, aber das ist ein anderes Thema.

Zu viel Cobalamin ist auch schädlich für den Körper. Wie alles andere in diesem Leben ist es wichtig, die richtige Balance zu finden, um einen guten Gesundheitszustand zu genießen. Nun, in den nächsten Punkten werden wir erklären, die Risiken von Vitamin B12 hoch, sowie die Symptome, die auf diese Pathologie. Darüber hinaus geben wir einige Ratschläge, die es wert sind, in Betracht gezogen zu werden, um sie zu vermeiden.

Was passiert, wenn Vitamin B12 hoch ist?

Krebs

Eines der größten Gesundheitsrisiken bei einem hohen Vitamin B12-Gehalt ist, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sich Krebs entwickelt, dramatisch steigt. Eine Studie an der Universitätsklinik Aarhus kam zu dem Schluss, dass hohe Konzentrationen dieses Mikronährstoffs ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung bestimmter Krebsarten darstellen können.

Wie wir bereits erwähnt haben, ist Cyanocobalamin ein essentieller Mikronährstoff für die korrekte Funktion des Körpers. Diese Studie weist jedoch darauf hin, dass ein Überschuss davon schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben kann. Um die Studie durchzuführen, haben Forscher Daten von 333.667 Patienten, die keinen Krebs hatten, mit dem Ziel der Analyse der Inzidenz dieser Krankheit in dieser Gruppe innerhalb von 12 Jahren überprüft.

Nun, sie haben beobachtet, dass das Risiko, einige Arten von Krebs zu entwickeln, höher ist, wenn die B12-Werte höher sind, besonders bei Patienten, bei denen der Wert 800pmol/L übersteigt.

In den ersten fünf Jahren der Studie stellten sie außerdem fest, dass das Risiko für hämatologischen Krebs erheblich steigt, insbesondere bei Patienten mit häufigem Alkohol- und Tabakkonsum.

Auf der anderen Seite hat das Team von Wissenschaftlern versucht zu erklären, dass ein hoher Vitamin B12-Gehalt normalerweise nicht mit einem gewöhnlichen Verzehr von Nahrungsmitteln, die reich an ihm sind, oder mit der üblichen Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zusammenhängt; sie sind der Ansicht, dass hohe Werte in der großen Mehrheit der Fälle eines bösartigen Prozesses, der eine bestimmte Studie erfordert, zusammenhängen.

Ein Überschuss an B12 im Blut kann das Warnzeichen für eine bestimmte Krankheit sein, die in den meisten Fällen auf ein Blutproblem zurückzuführen ist.

Hohe Vitamin-B12-Symptome

Symptome eines hohen B12-Spiegels in Ihrem Körper

Bei einem hohen Gehalt an Vitamin B12 im Körper gibt es eine Reihe von Anzeichen, die auf die Situation aufmerksam machen können; diese können mehr oder weniger auffällig sein, je nachdem, woher die übermäßige Menge dieses Nährstoffs im Körper stammt und wie schwerwiegend die Erkrankung ist.

Symptome sind in der Regel die folgenden:

  • Hautausschläge ohne erkennbare Ursache
  • Erbrechen und Übelkeit
  • Bauchschmerzen und laufende, aggressive Stühle
  • Schlaflosigkeit
  • Häufige Kopfschmerzen
  • Palpitationen
  • Nervosität
  • Die schwersten Fälle haben auch eine partielle Gesichtslähmung zur Folge.

Wie man sehen kann, sind die Symptome dieser Pathologie an sich nicht übermäßig ernst, aber das Leiden an ihnen ist kein gutes Zeichen.

Wenn eine Person dieses Symptom, aber die Menge an Vitamin ist nicht hoch, ist es klar, dass es ein verstecktes Problem, das die Ursache ist, und diese Probleme sind sehr ernst.

Andererseits ist zu beachten, dass, wenn die Ursache unseres erhöhten Cobalaminspiegels auf eine erhöhte Aufnahme zurückzuführen ist, die Lösung so einfach ist wie die Anpassung der Dosierung; es gibt keine weiteren Komplikationen in dieser Hinsicht.

Krankheiten und Pathologien, die einen toxischen Gehalt an Vitamin B12 im Körper verursachen

Es gibt einige Krankheiten und Pathologien, wie wir angedeutet haben, die dazu führen, dass der Cobalaminspiegel in unserem Organismus erheblich ansteigt. Lass sie uns sehen.

Chronisch-myeloische Leukämie

Es ist eine Krebsart, die ihren Ursprung im Knochenmark hat. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kommt es zu einem anhaltenden Wachstum unreifer Blutkörperchen, die eine Art weißer Blutkörperchen bilden, die als myeloische Zellen bekannt sind, daher der Name dieser Krankheit.

Über die Ursachen dieser Art von Krebs ist eine Anomalie im Philadelphia-Chromosom. Eine Krankheit, die mit einer Entzündung der Milz und einem Überschuss an Blutplättchen zusammenhängt. Die ersten Warnsymptome sind kleine rote Flecken auf der Haut sowie das Auftreten von Prellungen ohne erkennbare Ursache.

Polycythemia vera

Knochenmark-Krankheit ist eine Krankheit, die entsteht, wenn das Knochenmark überschüssige rote Blutkörperchen bildet. Es wird manchmal von hohen oder niedrigen Konzentrationen an roten Blutkörperchen und Blutplättchen begleitet. Es ist eine seltene Krankheit, die häufiger bei Männern als bei Frauen auftritt. Seine Ursache ist nicht zu 100% bewiesen, aber alles deutet darauf hin, dass es sich um eine Mutation des JAK2-Gens handelt.

Über die Symptome, die es verursacht, sind wie folgt:

  • Schwindelgefühl
  • Übermäßige Blutungen
  • Kopfschmerzen
  • Atembeschwerden ohne erkennbare Ursache

Lebererkrankung

Vitamin B12 wird in der Leber gespeichert. Bei der Einnahme, entweder durch Nahrungsergänzungsmittel oder Nahrungsergänzungsmittel, wird es in der Leber gespeichert, wo es eine Lebensdauer von 2 bis 3 Jahren hat. Während dieser Zeit nimmt der Organismus die B12 ein, die er in jedem Moment benötigt.

Erhöhte Werte dieses Vitamins können auch auf eine Lebererkrankung wie Zirrhose oder Hepatitis hinweisen. Es sei darauf hingewiesen, dass Alkoholismus eine besonders negative Auswirkung auf die Leber hat, die auch mit einem erhöhten Gehalt an diesem Nährstoff im Blut verbunden ist. Wenn die Leber nicht richtig funktioniert, können zwei Situationen auftreten:

Einerseits wird das Vitamin B12 unkontrolliert freigesetzt.
Und auf der anderen Seite, und am häufigsten, kann die Leber Cobalamin nicht aus dem Körper entfernen.

Nierenerkrankung

Ohne Zweifel sind die Nieren der Schlüssel zu einer optimalen Gesundheit. Eine seiner Hauptaufgaben ist die Verarbeitung und Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper durch den Urin. So muss im Normalfall der Überschuss dieses im Körper gespeicherten Vitamins durch den Urin aus dem Körper freigesetzt werden.

Allerdings, wenn die Nieren nicht richtig funktionieren, eine hohe Menge an Cobalamin kann sich im Körper, weil der Körper nicht loszuwerden. Eine der Nierenerkrankungen, die diese Situation verursachen können, ist das Nierenversagen.

Wie kann man das Problem eines zu hohen Vitamin B12-Gehalts vermeiden?

Wie Sie sehen können, ist ein hoher Gehalt an Vitamin B12 im Körper nicht förderlich für die Gesundheit. Natürlich ist ein Mangel auch eine sehr ernste Erkrankung, die unbedingt vermieden werden muss. Denn angesichts eines mittel- und langfristigen Mangels im Körper kann es sogar zu einem Verlust an Hirnmasse führen, was den Prozess bestimmter neurodegenerativer Erkrankungen wie Alzheimer, insbesondere bei älteren Menschen, beschleunigt.

Der Schlüssel zu einer guten körperlichen und geistigen Gesundheit liegt daher darin, den Ausgleichspunkt zu finden, d.h. einen ausreichenden Gehalt an Cyanocobalamin in unserem Körper zu haben.

Wie wir bereits gesagt haben, wenn es keine Pathologie hinter unserem hohen B12-Niveau gibt, bedeutet das, dass wir einfach zu viel nehmen. Dies sollte im Prinzip kein Problem sein, da unser Körper es über den Urin ausscheidet. Wir werden jedoch immer unser Bestes tun, um dies zu vermeiden. Um dies zu tun, haben wir nicht mehr als, wie wir bereits angedeutet haben, unsere Ernährung neu zu gestalten oder die Dosis unserer Nahrungsergänzungsmittel zu reduzieren, wenn wir sie einnehmen. Natürlich ist es nicht einfach zu wissen, wann das passiert.

Wie können wir dann vermeiden, dass wir an diesem Mikronährstoff zu viel oder zu wenig zu leiden haben?

  • Zunächst einmal ist es für unseren Arzt oder Ernährungsberater wichtig, eine reichhaltige und abwechslungsreiche Ernährung zu entwerfen, die sowohl tierische als auch pflanzliche Lebensmittel umfasst und ausnahmslos alle Nährstoffe enthält.
  • Andererseits ist es wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen, der 3 bis 4 Mal pro Woche körperliche Bewegung sowie den Verzicht auf toxische Substanzen und industrialisierte Produkte beinhaltet.
  • Und schließlich ist es sehr empfehlenswert, Ergänzungen von diesem zu nehmen, das Sie eine vegane oder vegetarische Diät verwirklichen.

Warum ist das so? Vitamin B12-Ergänzungen sind nie schlecht, solange ihre Aufnahme kontrolliert wird. Um dies zu tun, und wenn es keine anderen Umstände gibt, die es entmutigen, ist es am besten, die Pille oder das Tablettenformat zu verwenden. Eine einzige wöchentliche Pille zwischen 1000 und 2000 Mikrogramm sichert Ihnen eine ausreichende Dosis und hat den Vorteil, dass es nicht zu viele Dosen sind, damit Sie es nicht vergessen.

9 Anzeichen und Symptome eines Vitamin B12-Mangels

Menschen, die sich gesund und abwechslungsreich ernähren, mit tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln, auf einer wöchentlichen Pille von 1000 Mikrogramm haben genug. Im Falle von Veganern oder Vegetariern ist es ideal, dass sie eine Pille pro Woche mit 2000 Mikrogramm einnehmen, da, wie wir bereits erwähnt haben, die überwiegende Mehrheit der Nahrungsmittel, die reich an diesem Vitamin sind, tierischen Ursprungs sind; daher werden diejenigen, die sie nicht einnehmen, eine größere Menge dieses Mikronährstoffs durch Nahrungsergänzungsmittel benötigen, um Mangelerscheinungen zu vermeiden.

Teilen ist die Liebe