Honig und Zimt, eine gute Kombination oder eine Lüge?!

Honig und Zimt sind zwei natürliche Inhaltsstoffe mit vielfältigen gesundheitlichen Vorteilen.

Einige Leute behaupten, dass, wenn diese beiden Inhaltsstoffe kombiniert werden, sie fast jede Krankheit heilen können.

Während es einige Beweise dafür gibt, dass jeder von ihnen einen medizinischen Nutzen hat, scheinen einige Behauptungen über die Mischung aus Honig und Zimt zu gut, um wahr zu sein.

Dieser Artikel beschreibt die Vorteile von Honig und Zimt und trennt Fakten von Fiktionen.

Honig und Zimt, eine gute Kombination oder eine Lüge?!

Honig und Zimt: Natürliche Inhaltsstoffe für eine bessere Gesundheit

Honig ist eine süße Flüssigkeit, die von Bienen produziert wird. Es wird seit Jahrhunderten sowohl als Lebensmittel als auch als Medizin verwendet.

Heute wird es am häufigsten beim Kochen und Backen oder als Süßstoff in Getränken verwendet.

Zimt ist ein Gewürz, das aus der Rinde des Zimtbaums gewonnen wird.

Die Menschen ernten und trocknen ihre Rinde, die sich zu so genannten Zimtstangen zusammenrollt. Sie können Zimt als ganze Sticks, in Pulverform oder als Extrakt kaufen.

Sowohl Honig als auch Zimt haben allein schon mehrere gesundheitliche Vorteile. Einige Leute gehen jedoch davon aus, dass die Kombination der beiden noch vorteilhafter ist.

1995 veröffentlichte eine kanadische Boulevardzeitung einen Artikel, der eine lange Liste von Krankheiten enthielt, die durch eine Mischung aus Honig und Zimt geheilt werden konnten.

Seitdem haben sich die kühnen Behauptungen über die Kombination aus Honig und Zimt vervielfacht.

Diese beiden Inhaltsstoffe haben viele gesundheitliche Anwendungen, aber nicht alle Behauptungen über die Kombination werden von der Wissenschaft bestätigt.

Fazit: Honig und Zimt sind Zutaten, die sowohl als Lebensmittel als auch als Medizin verwendet werden können. Allerdings werden nicht alle Aussagen über Honig und Zimt durch die Forschung gestützt.

Wissenschaftlich fundierte Vorteile von Zimt

Zimt ist ein beliebtes Gewürz beim Kochen und Backen, das auch als Ergänzung genommen werden kann.

Die gesundheitlichen Vorteile von Zimt sind mit den Wirkstoffen in seinem ätherischen Öl verbunden.

Die am besten untersuchte Zimtverbindung ist Zimtaldehyd. Das ist es auch, was dem Zimt seinen würzigen Geschmack und sein Aroma verleiht.

Hier sind einige der beeindruckendsten Vorteile von Zimt:

  • Kann die Entzündung reduzieren: Langfristige Entzündungen erhöhen das Risiko für chronische Krankheiten. Studien zeigen, dass Zimt helfen kann, Entzündungen zu reduzieren.
  • Kann bei neurodegenerativen Erkrankungen helfen: Einige Reagenzglasstudien deuten darauf hin, dass Zimt helfen könnte, das Fortschreiten von Parkinson und Alzheimer zu verlangsamen. Diese Ergebnisse müssen in Humanstudien bestätigt werden.
  • Kann helfen, vor Krebs zu schützen: Einige Tier- und Reagenzglasstudien fanden heraus, dass Zimt hilft, das Wachstum und die Vermehrung von Krebszellen zu verhindern. Diese Ergebnisse müssen jedoch durch Humanstudien bestätigt werden.

Einige haben auch vorgeschlagen, dass Zimt eine natürliche Behandlung für Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS), Reizdarmsyndrom (IBS), prämenstruelles Syndrom (PMS), polyzystisches Ovarsyndrom (PCOS) und Lebensmittelvergiftung sein kann.

Es gibt jedoch keine ausreichenden Beweise, um diese Ansprüche zu untermauern.

Unterm Strich: Zimt ist eines der gesündesten Gewürze der Welt. Beide Arten von Zimt haben gesundheitliche Vorteile, aber Ceylonzimt ist die bessere Wahl, wenn Sie ihn regelmäßig konsumieren wollen.

Wissenschaftlich fundierte Vorteile von Honig

Honig ist nicht nur eine gesündere Alternative zu Tischzucker, sondern hat auch mehrere medizinische Anwendungen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Typen gleich sind.

Die meisten Vorteile von Honig sind mit Wirkstoffen verbunden, die am stärksten in hochwertigem, ungefiltertem Honig konzentriert sind.

Hier sind einige der gesundheitlichen Vorteile des Honigs, die von der Wissenschaft unterstützt wurden:

  • Kann ein wirksames Hustenmittel sein: Eine Studie ergab, dass Honig bei der Unterdrückung des nächtlichen Hustens wirksamer war als Dextromethorphan, der Wirkstoff in den meisten Hustensirupen. Noch mehr Forschung ist notwendig.
  • Eine wirksame Behandlung von Wunden und Verbrennungen: Eine Überprüfung von sechs Studien ergab, dass die Anwendung von Honig auf die Haut eine wirksame Behandlung von Wunden ist.

Honig gilt auch als Schlafmittel, Gedächtnisverstärker, natürliches Aphrodisiakum, Behandlung von Hefeinfektionen und als natürliche Methode zur Reduzierung von Zahnbelag, aber diese Behauptungen werden von der Wissenschaft nicht unterstützt.

Fazit: Honig hat mehrere gesundheitliche Vorteile, die mit seiner antioxidativen Kapazität und seinen antibakteriellen Eigenschaften verbunden sind.

Sowohl Honig als auch Zimt können von bestimmten Gesundheitszuständen profitieren.

Die Theorie ist, dass, wenn sowohl Honig als auch Zimt alleine helfen können, die Kombination der beiden eine noch stärkere Wirkung haben kann.

Es ist bekannt, dass es mehrere Ähnlichkeiten zwischen den gesundheitlichen Vorteilen von Honig und Zimt gibt. Beide sind in den folgenden Bereichen von Vorteil:

Honig und Zimt können das Risiko von Herzerkrankungen reduzieren.

Eine Mischung aus Honig und Zimt hat das Potenzial, das Risiko von Herzerkrankungen zu senken.

Das liegt daran, dass es helfen kann, mehrere Gesundheitszeichen umzukehren, die dieses Risiko deutlich erhöhen.

Dazu gehören erhöhte Werte an „schlechtem“ Low-Density-Lipoprotein (LDL)-Cholesterin und hohe Triglyceridwerte.

Hoher Blutdruck und ein niedriger Gehalt an „gutem“ High-Density-Lipoprotein (HDL)-Cholesterin sind weitere Faktoren, die Ihr Risiko für die Erkrankung erhöhen können.

Interessanterweise können Honig und Zimt all dies positiv beeinflussen.

Studien haben gezeigt, dass der Konsum von Honig den „schlechten“ LDL-Cholesterinspiegel um 6-11% und den Triglyceridspiegel um bis zu 11% senkt. Honig kann auch den „guten“ HDL-Cholesterinspiegel um etwa 2% erhöhen.

Eine Meta-Analyse ergab, dass eine tägliche Dosis Zimt den Gesamtcholesterinspiegel um durchschnittlich 16 mg/dl, LDL „schlechtes“ Cholesterin um 9 mg/dl und Triglyceride um 30 mg/dl senkte. Auch der „gute“ HDL-Cholesterinspiegel stieg leicht an.

Obwohl sie nicht zusammen studiert wurden, haben Zimt und Honig einzeln gezeigt, dass sie zu einem leichten Abfall des Blutdrucks führen. Diese Forschung wurde jedoch an Tieren durchgeführt.

Darüber hinaus sind beide Lebensmittel reich an Antioxidantien, die mehrere Vorteile für das Herz haben. Polyphenol-Antioxidantien verbessern die Durchblutung des Herzens und verhindern Blutgerinnsel, wodurch das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall verringert wird.

Honig und Zimt können auch helfen, Herzerkrankungen vorzubeugen, da sie beide Entzündungen reduzieren. Chronische Entzündungen sind ein wichtiger Faktor bei der Entstehung von Herzerkrankungen.

Die Honig-Zimt-Kombination ist nützlich für die Wundheilung.

Sowohl Honig als auch Zimt haben gut dokumentierte heilende Eigenschaften, die bei der Behandlung von Hautinfektionen nützlich sein können, wenn die Mischung auf die Haut aufgetragen wird.

Honig und Zimt haben beide die Fähigkeit, Bakterien zu bekämpfen und Entzündungen zu reduzieren. Das sind zwei Faktoren, die für die Heilung der Haut sehr wichtig sind.

Auf die Haut aufgetragen, wurde Honig erfolgreich zur Behandlung von Verbrennungen eingesetzt. Es kann auch diabetische Fußgeschwüre behandeln, die eine sehr ernste Komplikation von Diabetes darstellen.

Zimt kann aufgrund seiner starken antibakteriellen Eigenschaften einen zusätzlichen Nutzen für die Wundheilung bieten.

Diabetische Fußgeschwüre haben ein hohes Risiko, sich mit antibiotikaresistenten Bakterien zu infizieren. Eine Reagenzglasstudie ergab, dass Zimtöl hilft, vor antibiotikaresistenten Bakterien zu schützen….

In dieser Studie wurde jedoch Zimtöl verwendet, das viel konzentrierter ist als der pulverisierte Zimt, den Sie im Lebensmittelgeschäft finden können. Es gibt keine Beweise dafür, dass Zimtpulver die gleiche Wirkung haben würde.

Honig und Zimt können gut für Diabetiker sein.

Es ist gut dokumentiert, dass der regelmäßige Verzehr von Zimt für Diabetiker gut ist. Es kann auch helfen, Diabetes zu verhindern.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Zimt den Nüchtern-Blutzuckerspiegel bei Diabetikern senkt.

Einer der Wege, wie Zimt den Blutzucker senkt, ist die Erhöhung der Insulinempfindlichkeit. Zimt macht die Zellen empfindlicher auf das Hormon Insulin und hilft dem Zucker, vom Blut in die Zellen zu gelangen.

Honig hat auch einige potenzielle Vorteile für Diabetiker. Studien haben gezeigt, dass Honig weniger Einfluss auf den Blutzuckerspiegel hat als Zucker.

Darüber hinaus kann Honig bei Diabetikern „schlechtes“ LDL-Cholesterin und Triglyceride senken und gleichzeitig den „guten“ HDL-Cholesterinspiegel erhöhen.

Honig und Zimt können relativ gesünder sein als Tischzucker, um Ihren Tee zu versüßen. Allerdings ist Honig immer noch reich an Kohlenhydraten, so dass Diabetiker ihn in Maßen verwenden sollten.

Honig und Zimt sind mit Antioxidantien gefüllt.

Sowohl Honig als auch Zimt sind ausgezeichnete Quellen für Antioxidantien, die mehrere Vorteile für Ihre Gesundheit haben.

Antioxidantien sind Substanzen, die Sie vor instabilen Molekülen schützen, die als freie Radikale bezeichnet werden und Ihre Zellen schädigen können.

Honig ist reich an Phenol-Antioxidantien, die mit einem verminderten Risiko für Herzerkrankungen verbunden sind.

Zimt ist auch ein antioxidatives Kraftpaket. Im Vergleich zu anderen Gewürzen steht Zimt beim Antioxidantiengehalt ganz oben.

Der gemeinsame Verzehr von Honig und Zimt kann Ihnen eine starke Dosis an Antioxidantien geben.

Unterm Strich: Es gibt einige gesundheitliche Probleme, bei denen die Kombination aus Honig und Zimt helfen kann. Die Kombination kann Ihre Herzgesundheit verbessern, Wunden behandeln und kann für Diabetiker nützlich sein.

Unbewiesene Behauptungen über Honig und Zimt

Das Konzept, zwei starke Inhaltsstoffe zu einem noch wirksameren Mittel zu kombinieren, ist sinnvoll.

Es gibt jedoch keine direkten Studien, die zeigen, dass die Kombination von Honig und Zimt eine Wundersubstanz schafft, die mehrere Krankheiten heilt.

Darüber hinaus wurden viele der vorgeschlagenen Verwendungen für Honig und Zimt nicht wissenschaftlich fundiert.

Hier sind einige der beliebten, aber unbewiesenen Behauptungen über Honig und Zimt:

  • Sie können Allergiesymptome bekämpfen: Einige Studien wurden über die Fähigkeit des Honigs durchgeführt, Allergiesymptome zu reduzieren, aber die Beweise sind schwach.
  • Honig und Zimt können die Erkältung heilen: Honig und Zimt haben starke antibakterielle Eigenschaften, aber die meisten Erkältungen werden durch Viren verursacht.
  • Honig und Zimt können Akne behandeln: Während die antibakteriellen Eigenschaften beider Inhaltsstoffe für die Akne-gefährdete Haut von Vorteil sein können, haben Studien die Wirksamkeit der Mischung zur Behandlung von Akne nicht untersucht.
  • Sie sind ein natürliches Werkzeug zur Gewichtsabnahme: Einige Studien deuten darauf hin, dass das Ersetzen von Zucker durch Honig zu einer geringeren Gewichtszunahme beiträgt, aber es gibt keinen Beweis dafür, dass Honig und Zimt Ihnen helfen werden, Gewicht zu verlieren.
  • Das Reiben der Mischung an den Gelenken kann Arthritisschmerzen lindern: Honig und Zimt reduzieren zwar die Entzündung, aber es gibt keinen Beweis dafür, dass die Anwendung dieser Lebensmittel auf die Haut die Entzündung in den Gelenken reduzieren kann.
  • Honig und Zimt können Verdauungsprobleme lindern: Es gibt Behauptungen, dass Honig Ihren Magen bedecken kann und beide Inhaltsstoffe werden bakterielle Infektionen im Darm bekämpfen. Dies wird jedoch nicht durch die Forschung untermauert.

Fazit: Honig und Zimt sind beide vorteilhaft für Ihre Gesundheit, aber es gibt keinen Beweis dafür, dass die Kombination von ihnen ihre Wirkung multipliziert.

Wie man Honig und Zimt verwendet, um seine Gesundheit zu verbessern.

Der beste Weg, Honig in Ihrer Ernährung zu verwenden, ist als Ersatz für Zucker.

Achten Sie auf den Kauf von ungefiltertem Honig, da der größte Teil des hochverarbeiteten Honigs in den Regalen der Supermärkte keine gesundheitlichen Vorteile hat.

Verwenden Sie Honig jedoch mit Vorsicht, da er immer noch reich an Zucker ist – nur „weniger schlimm“ als normaler Zucker.

Sie sollten auch beachten, dass Zimt eine Verbindung namens Cumarin enthält, die in großen Dosen giftig sein kann. Der Kumaringehalt ist im Cassia-Zimt viel höher als im Ceylon-Zimt.

Am besten ist es, Ceylonzimt zu kaufen, aber wenn Sie die Cassia-Sorte konsumieren wollen, begrenzen Sie Ihre tägliche Aufnahme auf 1/2 Teelöffel (0,5-2 Gramm). Sie können sicher bis zu 1 Teelöffel (ca. 5 Gramm) Ceylonzimt pro Tag konsumieren.

Um Honig und Zimt zur Behandlung einer Hautinfektion zu verwenden, mischen Sie Honig mit einer kleinen Menge Zimtöl und tragen Sie ihn direkt auf die infizierte Haut auf.

Fazit: Honig und Zimt können gegessen oder auf die Haut aufgetragen werden. Kaufen Sie hochwertigen ungefilterten Honig und Ceylon-Zimt, wenn Sie die meisten Vorteile nutzen wollen.

Honig und Zimt haben beide individuell mehrere gesundheitliche Vorteile, von denen viele durch die Wissenschaft unterstützt werden.

Beide Inhaltsstoffe sind besonders nützlich, um die Gesundheit des Herzens zu verbessern und Infektionen zu heilen.

Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass die Kombination von Honig und Zimt ein Wundermittel ist.

Teilen ist die Liebe