Was ist xanax? verwendet, Dosierung, Nebenwirkungen, die Sie wissen müssen!

Keine Frage, mit Stress und Angst umzugehen, ist hart. Psychische Probleme bringen eine Menge Ärger mit sich. Es gibt viele Medikamente zur Verfügung, um Ihren Geist von der Bedingung und einer davon ist Xanax.

Es kann Ihre geistige Gesundheit fördern und Faktoren abwehren, die mit Depressionen, Stress und Angst verbunden sind, da es beruhigende Eigenschaften besitzt. Es ist offensichtlich, dass Psychiater oft verschrieben das Medikament – Xanax in einem solchen Zustand. Du kannst es auch nehmen. In diesem Zusammenhang wird jedoch eine ausführliche Untersuchung durch einen Psychiater empfohlen.

Was ist Xanax?

Xanax (Alprazolam) wird als Benzodiazepin eingestuft. Es ist in Tablettenform erhältlich. Das Medikament wirkt auf natürliche Weise auf die in Ihrem Gehirn vorhandene Chemikalie. Es ist weit verbreitet, um diese Chemikalien bei Menschen, die unter Stress und Angst leiden, auszugleichen. Gesundheitsdienstleister verschreiben Xanax zur Behandlung verschiedener Hirnerkrankungen, einschließlich Panik und Angst, die häufig durch Depressionen verursacht werden.

Verwendung von Xanax

Die Droge handhabt Angststörung und hilft, die Bedingung zu entlasten. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Xanax die Gehirnaktivität stimulieren kann. Die beruhigende Wirkung des Medikaments entspannt verspannte Nerven, die Ihr Nervensystem erleichtern. Es ist auch nützlich, um Depressionen zu behandeln. Es wäre nicht falsch, Angst und Stress als Teil einer Depression anzugeben. Es verursacht auch bei den Patienten Ärger. Darüber hinaus haben psychische Probleme das Potenzial, Ihre allgemeine Gesundheit zu beeinträchtigen, was Ihre missliche Lage verschlimmern kann. Jedoch können Sie Xanax verwenden, um folgende Symptome zu behandeln.

Was ist xanax Anwendungen, Dosierung, Nebenwirkungen von Alprazolam

1. Autonome Hyperaktivität

  • Schwitzen
  • Kalte und feuchte Hände
  • Palpitationen
  • Schwindelgefühl
  • Trockener Mund
  • Bauchschmerzen
  • Häufiges Wasserlassen
  • Durchfall

2. Wachsamkeit und Scannen

  • Konzentrationsschwäche
  • Unzulässiges Schlafverhalten
  • Leere Gesinnung

3. Motorspannung

  • Schmerzen oder Schmerzen
  • Unruhe
  • Muskelverspannungen
  • Zittern
  • Wackeliges Gefühl
  • Ständige Müdigkeit

Verschiedene Studien haben bewiesen, dass das Medikament bei der Behandlung von Symptomen im Zusammenhang mit Panikattacken und Angstzuständen nützlich ist. Diese Angriffe sind kurz, aber intensiv und bringen auch Unbehagen mit sich. Auch Panikattacken auftreten, in der Regel nach bestimmten Zeichen wie:

  • Brustschmerzen
  • Gefühle der Ent- und Entpersönlichung
  • Angst vor dem Tod
  • Mangelnde Kontrolle
  • Parästhesie

Dosierung von Xanax

Xanax ist eine Tablette mit verlängerter Freisetzung, die Sie nach einer gründlichen Untersuchung Ihrer psychischen Gesundheit einnehmen sollten. Ärzte verschrieben die Dosierung in der Regel durch bestimmte Faktoren, d.h. Alter, Zustand und Behandlung.

Sie sollten dem Verschreiber folgen, um das beste Ergebnis in der kurzen Zeitspanne zu erzielen. Ihr Arzt oder Ihre Ärztin kann die Dosierung erhöhen oder verringern, nachdem er die Vor- und Nachteile Ihrer Erkrankung überwacht hat. Die Tabletten von Xanax sind in 0,25 mg, 0,5 mg, 1 mg und 2 mg erhältlich.

Außerdem sollten Sie vorsichtig bleiben und keine Dosen verpassen, um Ihren Genesungsprozess zu erleichtern. Falls Sie eine Dosis auslassen, bedecken Sie sie nicht mit einer zusätzlichen Tablette und fahren Sie fort, wie pro Zeitplan. Auch sollten Sie es nicht überdosieren, um sofortige Ergebnisse zu erzielen.

Sie können Verwirrung, verminderte Reflexe, gestörte Koordination, oder schlimmer noch – Koma. Das ist der Grund, warum Beratung mit Ihrem primären Gesundheitsspezialisten, um schwere Auswirkungen der Überdosierung auf Ihre Gesundheit zu verhindern.

Nebenwirkungen von Xanax

Zu Beginn Ihrer Therapie können einige häufige und geringfügige Nebenwirkungen auftreten. Psychologen schlagen vor, dass diese Zeichen nach einer bestimmten Zeit verschwinden sollten. Wenn die folgenden Symptome längere Zeit andauern, kann es sein, dass Sie dringend medizinische Hilfe benötigen.

  • Niedrige Energie
  • Schläfrigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Depression
  • Schlaflosigkeit
  • Nervosität
  • Plötzliche Ohnmacht
  • Gedächtnisstörungen
  • Unruhe
  • Abnormale unwillkürliche Bewegung
  • Muskelkrampf
  • Menstruationsstörungen
  • Hautausschlag oder Entzündung
  • Verschwommenes Sehen
  • Nasenverstopfung
  • Tinnitus
  • Hypotonie
  • undeutliche Sprache

Sie sollten ein Auge auf allergische Reaktionen nach der Einnahme von Xanax haben. Diese Reaktionen treten in Form von Schwellungen auf – Ihre Lippen und Zunge beginnen zu schwellen und zu schmerzen. Abgesehen von kleineren Effekten oder allergischen Reaktionen kann Xanax auch einige signifikante Nebenwirkungen haben. Sie müssen Ihren Arzt aufsuchen:

  • Selbstmordgedanken
  • Gelbsucht
  • Hyperaktivität
  • Ungleichgewicht Emotionen
  • Minimales oder kein Wasserlassen
  • Tremor oder Beschlagnahme

Warnung vor Xanax

Es wird empfohlen, Ihre Krankengeschichte mit dem Arzt zu teilen, um Ihre Therapie oder Behandlung zu unterstützen. Xanax enthält größere oder kleinere Nebenwirkungen und allergische Reaktionen auf die Medikamente. Sie sollten über chronische Krankheiten oder andere gesundheitliche Beschwerden (falls vorhanden) sprechen, um weitere Gesundheitsschäden zu vermeiden.

Sie müssen über Alkoholkonsum oder andere Drogen (falls Sie welche nehmen) berichten. Sie sollten den Konsum von Alkohol vermeiden, besonders wenn die Behandlung mit Benzodiazepinen durchgeführt wird.

Ihr Arzt muss wissen, ob Sie Medikamente für andere Gesundheitsprobleme einnehmen oder in der Vergangenheit eingenommen haben.

Sie sollten sich nicht für Xanax während der Schwangerschaft entscheiden und es mit Ihrem Arzt besprechen, um eine bessere Alternative zu finden.

Es gilt als gefährlich, nach der Einnahme von Xanax zu fahren oder Maschinen zu bedienen. Und Sie sollten auch körperliche Aktivität vermeiden.

Es wird empfohlen, die Dosierung von Xanax nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Gesundheitsexperten zu verringern. Er wird Sie über den richtigen Weg, um das Medikament zu stoppen, damit Sie nicht auf die unerwünschten Wirkungen stoßen.

Vermeiden Sie außerdem, die Dosis ohne die Erlaubnis des Arztes zu erhöhen. Es kann zu körperlicher und emotionaler Abhängigkeit führen. Die Droge soll süchtig machen. Und Sie könnten den Drang verspüren, es während eines Schmerzanfalls oder wenn Sie sich ängstlich fühlen, einzunehmen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Arzt über die Krankheiten Bescheid weiß (falls Sie welche haben) und Sie an Asthma, Nieren- oder Lebererkrankungen leiden.

Sie sollten sich nicht für Xanax entscheiden, wenn Sie zu allergischen Reaktionen neigen.

Ältere Menschen können es beunruhigend finden, Xanax aufgrund der Wirkung von Benzodiazepinen zu verdauen. Das Medikament enthält beruhigende Wirkung und Menschen über 60 Jahren sind eher unter dem Einfluss der Auswirkungen für eine längere Zeit bleiben. Dieser Zustand kann zu versehentlichen Stürzen führen, die Patienten verletzen können.

Es ist üblich, bei Depressionen auf Episoden von Manie und Hypomanie zu stoßen. Sie sollten diesen Zustand auch mit Ihrem Arzt besprechen.

Es ist erwähnenswert, dass Xanax für Erwachsene weit verbreitet ist. Menschen unter 18 Jahren sollten auf den Konsum von Xanax verzichten. Zusätzlich sollten Sie dringend einen Psychiater konsultieren, um psychische Störungen bei Kindern oder Jugendlichen zu behandeln.

Unterm Strich

Xanax kann Ihren psychischen Zustand effektiv verbessern. Auch ist es ratsam, den Zeitplan und die Dosierung des Medikaments, die von Ihrem Arzt, um die besten Ergebnisse. Achten Sie darauf, das Medikament außerhalb der Reichweite von Kindern zu halten, da es Bestandteile enthält, die ihre Gesundheit beeinträchtigen können.

Teilen ist die Liebe