Sekundenschlaf: Ursachen, Symptome, Behandlung und Vorbeugung

Was ist Sekundenschlaf? Die Definition

Der Sekundenschlaf bezieht sich auf Schlafphasen, die von wenigen bis zu mehreren Sekunden dauern. Menschen, die diese Episoden erleben, können einnicken, ohne es zu merken. Einige haben vielleicht eine Episode mitten in der Ausführung einer wichtigen Aufgabe.

Sie kann überall auftreten, z.B. bei der Arbeit, in der Schule oder beim Fernsehen. Auch beim Fahren oder Bedienen von Maschinen können Episoden eines ständigen Sekundenschlaf auftreten, was dies zu einem gefährlichen Zustand macht.

Der Sekundenschlaf auf Englisch ist „Microsleep„.

Sekundenschlaf Ursachen, Symptome, Behandlung und Vorbeugung

Symptome und Anzeichen von Sekundenschlaf

Sekundenschlaf können schwer zu erkennen sein, da Sie nicken können, während sich Ihre Augen zu schließen beginnen. Zu den Symptomen, die mit dieser Erkrankung verbunden sind, gehören:

  • keine Reaktion auf Informationen
  • ein leerer Blick
  • den Kopf fallen lassen
  • plötzliche Körperzuckungen zu erleben.
  • nicht in der Lage, sich an die letzten ein oder zwei Minuten zu erinnern.
  • langsames Blinken

Warnzeichen für den Sekundenschlaf sind unter anderem:

  • eine Unfähigkeit, die Augen offen zu halten.
  • übermäßiges Gähnen
  • Körperzuckungen
  • blinkt ständig, um wach zu bleiben.

Wann kommt es zum Sekundenschlaf?

Episoden können zu Tageszeiten auftreten, wenn Sie normalerweise schlafen. Dies kann die frühen Morgenstunden und die späten Abendstunden umfassen. Allerdings sind Sekundenschlaf nicht auf diese Tageszeiten beschränkt. Sie können jederzeit passieren, wenn man schlaflos ist.

Schlafentzug kann ein chronischer oder akuter Zustand sein, bei dem Sie nicht genügend Schlaf bekommen. Etwa jeder fünfte Erwachsene ist schlaflos, was oft zu Folgen hat:

  • übermäßige Tagesschläfrigkeit
  • Reizbarkeit
  • schlechte Leistung
  • Vergesslichkeit

Schlafmangel wurde auch damit in Verbindung gebracht:

  • Bluthochdruck
  • Fettleibigkeit
  • Herzinfarkte

Ursachen des Sekundenschlafes

Schlafmangel ist ein Risikofaktor für einen ständigen Sekundenschlaf. Dies kann passieren, wenn Sie an Schlaflosigkeit leiden, eine Nachtschicht haben oder aus anderen Gründen nicht genügend Schlaf bekommen. Sie können auch einen ständigen Sekundenschlaf erleben, wenn Sie eine Schlafstörung haben:

  • Bei der obstruktiven Schlafapnoe unterbricht eine Blockade in den oberen Atemwegen die Atmung während des Schlafes. Infolgedessen erhält Ihr Gehirn im Schlaf nicht genügend Sauerstoff, was zu Tagesschläfrigkeit führen kann.
  • Narkolepsie verursacht extreme Tagesschläfrigkeit und intermittierende unkontrollierbare Episoden des Einschlafens.

Die genaue Ursache des Sekundenschlaf ist nicht vollständig verstanden, aber es wird angenommen, dass es passiert, wenn Teile des Gehirns einschlafen, während andere Teile des Gehirns wach bleiben.

In einer Studie aus dem Jahr 2011 hielten die Forscher Laborratten über einen längeren Zeitraum wach. Sie setzten Sonden in Neuronen ein, die ihren motorischen Kortex beeinflussen, während sie mit einem Elektroenzephalogramm (EEG) die elektrische Aktivität ihres Gehirns aufzeichneten.

Obwohl die EEG-Ergebnisse darauf hindeuteten, dass die schlaflosen Ratten vollständig wach waren, zeigten die Sonden Bereiche mit lokalem Schlaf. Diese Ergebnisse haben die Forscher zu der Annahme veranlasst, dass es für den Menschen möglich ist, kurze Episoden des lokalen Schlafes im Gehirn zu erleben, während er wach erscheint.

Behandlung und Prävention für den Sekundenschlaf

Um den Sekundenschlaf zu behandeln und zu verhindern, ist es wichtig, dass Sie nachts genügend Schlaf bekommen. Eine gesunde Menge an Schlaf für Erwachsene kann zwischen sieben und neun Stunden liegen.

Ein paar Anpassungen des Lebensstils und die Entwicklung einer Schlafroutine können die Qualität des Schlafes verbessern. Dazu können gehören:

  • Vermeidung von Koffein und Flüssigkeiten vor dem Schlafengehen, insbesondere Alkohol, wenn Sie bereits müde sind.
  • Ausschalten von Umgebungslichtern oder Geräuschen
  • Vermeidung von stimulierenden Aktivitäten vor dem Schlafengehen
  • Halten Sie Ihr Schlafzimmer auf einer angenehmen Temperatur.

Während der Fahrt

Um sich während der Fahrt zu schützen, sollten Sie ein Fahrzeug nur dann bedienen, wenn Sie sich wachsam fühlen. Es hilft auch, mit einem Begleiter zu fahren, der das Fahren übernehmen kann, wenn Sie schläfrig werden.

Zu den Zeichen, die Sie anhalten müssen, gehören:

  • die aus der Spur treiben.
  • wiederholtes Gähnen
  • fehlende Ausgänge
  • schwere Augenlider

Darüber hinaus sollten Sie Ihren Verstand während der Fahrt aktivieren, um wachsam zu bleiben. Hören Sie Musik in einem schnellen Tempo oder spielen Sie ein Hörbuch oder einen Podcast ab.

Bei der Arbeit

Bedienen Sie während der Arbeit keine Geräte oder Maschinen, wenn Sie sich schläfrig oder schläfrig fühlen. Dies kann zu einem Unfall oder einer Verletzung führen. Nehmen Sie an Gesprächen und Diskussionen teil, um wachsam und aufmerksam zu bleiben.

Wenn möglich, stehe regelmäßig von deinem Stuhl oder Schreibtisch auf und strecke deine Beine. Körperliche Aktivität kann den Körper aufwecken und Schläfrigkeit bekämpfen.

Wenn Sie Ihren Lebensstil anpassen, aber dennoch einen Sekundenschlaf erleben oder sich schlaflos fühlen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Möglicherweise benötigen Sie eine Schlafstudie, um eine Schlafstörung zu bestätigen oder auszuschließen. Das Verständnis der zugrunde liegenden Ursache von Schlafentzug kann zukünftigen Sekundenschlaf verhindern.

sicherheitstipps – wie kann man das verhindern?

Nach Angaben der AAA Foundation for Traffic Safety wird geschätzt, dass 16,5 Prozent der tödlichen Unfälle auf den Straßen des Landes einen schläfrigen Fahrer betreffen.

Schlafentzug ist ein ernsthaftes Problem, da er das Urteilsvermögen beeinträchtigen und die Reaktionszeit während der Fahrt verkürzen kann. Die Erhöhung der Qualität oder Quantität des Schlafes kann eine langfristige Linderung bewirken. Aber wenn Sie in eine Situation geraten, in der Sie müde sind und keinen Fahrbegleiter haben, halten Sie an einen sicheren Ort und machen Sie ein 30-minütiges Mittagsschlaf.

Eine weitere Möglichkeit ist der Verzehr von etwa 75 bis 150 Milligramm Koffein, um die geistige Wachsamkeit zu erhöhen und Schläfrigkeit zu bekämpfen. Denken Sie jedoch daran, dass Koffein ein Stimulans ist, und zu viel über einen längeren Zeitraum zu haben, kann zu Toleranz führen.

Nach einer langen Zeit des zu hohen Koffeinkonsums, wenn Sie die Einnahme von Koffein plötzlich reduzieren oder einstellen, können Sie unangenehme Entzugserscheinungen haben. Sie sollten sich nicht regelmäßig auf Koffein verlassen, um Müdigkeit zu überwinden.

Welche Nahrungsmittel können Ihnen helfen, besser zu schlafen? (14 Möglichkeiten zu Hause)

12 bestes Essen vor dem Schlafengehen

Baby schläft plötzlich viel, Es ist normal?

mit offenen Augen schlafen Ursache

Schlussfolgerung

Der Sekundenschlaf kann ein gefährlicher Zustand sein, also lernen Sie, wie Sie Anzeichen und Symptome dieses Zustandes bei sich selbst und anderen erkennen können. Es sollte als eine Krankheit angesehen werden.

Die Verbesserung der Schlafqualität verhindert nicht nur, dass Sie am falschen Ort und zur falschen Zeit einschlafen, sondern trägt auch zu einer besseren Gesundheit bei. Eine ausreichende Menge Schlaf kann Ihr Energieniveau, Ihre Stimmung und Konzentration verbessern und gleichzeitig Ihr Risiko für Gesundheitsprobleme verringern.

Teilen ist die Liebe