Taubheitsgefühle im Unterschenkel: Ursachen und häusliche Behandlungen

Taubheitsgefühle, Kribbeln oder Gefühllosigkeit in den Unterschenkeln können ein vorübergehendes Erlebnis sein, nachdem man sich zu lange hingesetzt hat. Manchmal sagen wir, dass unsere Gliedmaßen “ einschlafen “ gehen.

Es kann auch ein Warnzeichen für viele schwerwiegende Krankheitsbilder sein. Es ist wichtig zu wissen, worauf man achten muss und wie man weiß, wann es an der Zeit sein kann, einen Arzt aufzusuchen.

Was verursacht Taubheitsgefühle in Ihrem Unterschenkel?

Fuß oder Bein im Tiefschlaf

Ein Taubheitsgefühl und Kribbeln in den Unterschenkeln oder Füßen ist sehr häufig, wenn man sich über einen längeren Zeitraum hingesetzt hat. Die Nerven in diesem Teil deines Körpers werden während des Sitzens zusammengedrückt, wodurch der Blutfluss in den Bereich erstickt wird, was Taubheitsgefühle hervorruft. Dies ist ein vorübergehender Zustand, der verschwinden sollte, wenn du aufstehst und den Blutfluss zur Normalität zurückführen möchtest.

Taubheit im Mund: 8 Ursachen, Symptome und Behandlung

Übung

In ähnlicher Weise gibt es während des intensiven Trainings viele Faktoren, die den Blutfluss zu den Füßen oder Unterschenkeln hemmen können. Schlagkräftige Aktivitäten wie das Laufen können die Nerven zusammendrücken, ähnlich wie das Sitzen, ebenso wie Turnschuhe, die zu straff geschnürt sind.

Taubheitsgefühle in den Unterschenkeln beim Laufen oder Ausdauertraining sind relativ häufig und sollten von selbst schnell abklingen.

Taubheitsgefühle im Unterschenkel Ursachen und Behandlung

Kribbeln in den Händen, Fingerspitzen, Fuß – ultimative Anleitung

Schwerwiegendere Ursachen

Taubheitsgefühle überall, einschließlich des Unterschenkels, können eine Nebenwirkung eines schwerwiegenderen Gesundheitszustandes sein. Einige häufige Zustände, die zu einem Kribbeln oder Gefühlsverlust im Unterkörper führen können, sind

  • Multiple Sklerose. Die Multiple Sklerose ist eine Autoimmunerkrankung, die sich auf Ihr zentrales Nervensystem auswirkt. Es hat viele Symptome, darunter Muskelkrämpfe und Schwindelgefühle. Das Kribbeln im Unterkörper ist oft eines der ersten Anzeichen.
  • Diabetische Neuropathien. Dies sind Bereiche, in denen Nervenschäden durch Zuckerkrankheit verursacht werden. Neben Taubheitsgefühlen und Kribbeln können diabetische Neuropathien zu Krämpfen und Gleichgewichtsstörungen führen.
  • Tarsal-Tunnel-Syndrom. Beim Tarsaltunnelsyndrom wird der Schienbeinnerv in der Ferse zusammengedrückt. Dies kann zu Schussschmerzen und Brennen sowie zu Taubheitsgefühlen in den Beinen führen.
  • Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAD). Plaqueanhäufungen in den Arterien können die Blutzirkulation zu den Unterschenkeln einschränken und Taubheitsgefühle hervorrufen. Wenn Sie PAD haben, können Sie auch Haarausfall oder Kälte bei Berührungen an den Unterschenkeln feststellen.
  • Eingeklemmter Nerv. Ein beschädigter Nerv in Ihrem unteren Rücken und Ihrer Wirbelsäule kann ausstrahlende Schmerzen oder Taubheitsgefühle in Ihrem Bein verursachen, zusammen mit Inkontinenz, sexueller Dysfunktion oder Lähmungen.
  • Frostbeulen. Wenn Sie extremer Kälte ausgesetzt waren, können Taubheitsgefühle in Ihren Beinen von gefrorener Haut oder Erfrierungen herrühren. Dies ist ein schwerwiegender medizinischer Notfall und kann zu dauerhaften Schäden an Haut und Gliedmassen führen.

Wann ist ein Arzt zu konsultieren

In fast allen Fällen solltest du einen Arzt aufsuchen, wenn du hartnäckig oder häufig an irgendeiner Stelle deines Körpers eine Taubheitsgefühle hast.

Wenn die Taubheitsgefühle nicht von selbst verschwinden oder immer wieder auftauchen, könnte es ein Zeichen dafür sein, dass man es mit etwas Schwerwiegenderem zu tun hat als mit einem Glied, das „eingeschlafen“ ist.

Sie sollten auch einen Arzt aufsuchen, wenn die Taubheitsgefühle in Ihrem Unterschenkel von anderen Symptomen begleitet werden, unter anderem von

  • Übelkeit
  • brennende Beinschmerzen
  • Haarausfall an den Beinen
  • Krämpfe
  • Gleichgewichtsverlust
  • Schwindel
  • Muskelkrämpfe
  • Müdigkeit

Das Sicherste, was Sie tun können, ist, eine Selbstdiagnose zu vermeiden und sich von Ihrem Hausarzt untersuchen zu lassen.

Wie man einen gefühllosen Unterschenkel zu Hause behandelt

Wenn die Taubheitsgefühle in Ihren Beinen hartnäckig, schmerzhaft oder häufig sind, sollten Sie sie von Ihrem Hausarzt untersuchen lassen. Die Behandlung der zugrundeliegenden Erkrankung ist die beste Art, das kribbelnde Gefühl zu bekämpfen.

Es gibt jedoch ein paar Behandlungsmethoden, die Sie zu Hause ausprobieren können, um die Beschwerden in der Zwischenzeit zu lindern:

Ruhepause

Wenn deine Beine taub sind, versuche, dich von deinen Füßen fernzuhalten. Legt euch flach hin, um die Durchblutung zu öffnen und den Druck auf die Nerven in euren Füßen abzubauen.

Hitze und Kälte

Je nach Ursache der Taubheitsgefühle musst du möglicherweise eine heiße oder kalte Kompresse auf die betroffene Stelle auftragen. Ein Eisbeutel hilft, Schwellungen und Entzündungen zu reduzieren, während eine warme Kompresse die Durchblutung erhöhen und die Muskulatur entspannen kann.

Wenn du dir der zugrundeliegenden Ursache nicht sicher bist, versuche beides, um zu sehen, was dir mehr Erleichterung verschafft.

Massage

Eine sanfte Massage von Füßen und Unterschenkeln kann die Durchblutung dieser Bereiche anregen, was bei Taubheitsgefühlen und Kribbeln helfen sollte.

Fußbäder

Weiche deine Füße in einem warmen Fußbad mit Bittersalz ein. Das Salz setzt Magnesium und Sulfat-Ionen frei, die absorbiert werden können, um die Durchblutung zu verbessern und Schmerzen und Schwellungen zu lindern.

Vorübergehende Taubheitsgefühle im Fuß oder Unterschenkel durch zu langes Sitzen sind völlig normal und es gibt nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Häufige, wiederkehrende oder anhaltende Taubheitsgefühle in der Gegend können ein Zeichen für einen schwerwiegenderen Gesundheitszustand sein und sollten von einem Arzt sofort diagnostiziert werden.

Kribbeln oder Taubheit in den Beinen: Ursachen, Symptome, Behandlung

Es gibt viele potenzielle Ursachen für Taubheitsgefühle an den Gliedmaßen, daher sollte man nicht versuchen, sie zu Hause zu diagnostizieren oder sie nur mit frei verkäuflichen Medikamenten zu behandeln. Sie können die Unannehmlichkeiten jedoch mit temporären Maßnahmen lindern, bis Sie eine Behandlung und eine Diagnose direkt von Ihrem Hausarzt erhalten.

Teilen ist die Liebe