Kopfschmerzen beim Husten: mögliche Ursachen, Symptome, Behandlung

Mein Kopf tut weh, wenn ich huste“ ist wohl die häufigste Beschwerde in Zeiten der Krankheit. Kopfschmerzen sind häufig, vielleicht die frustrierendste Nebenwirkung einer Erkältung oder eines Hustens.

Normalerweise verursacht Niesen, Husten, Nasenschneuzen oder Kopfbeugen auch bei kleinsten Aktivitäten Kopfschmerzen.

Mein Kopf tut weh, wenn ich huste, was kann der Grund dafür sein? Es ist auf den Druck zurückzuführen, der beim Husten auf die Organe wie Brust, Kopf oder Hals ausgeübt wird.

Ein Husten kann primäre oder sekundäre Kopfschmerzen verursachen. Harmlos in der Natur, primäre Kopfschmerzen treten in Episoden auf und verschwinden meist von selbst.

Sekundäre Kopfschmerzen benötigen jedoch mehr Aufmerksamkeit und können schwere Hirnprobleme verursachen, wenn sie lange Zeit unbehandelt bleiben.

Kopfschmerzen beim Husten Ursachen, Behandlung

Warum tut mein Kopf weh, wenn ich huste?

Warum tut mein Kopf weh, wenn ich huste? Der Grund für diese Art von Kopfschmerzen kann bei primären und sekundären Kopfschmerzen unterschiedlich sein.

Primäre Kopfschmerzen

Wenn Ihr Kopf beim Husten schmerzt, kann es sich um einen primären Kopfschmerz handeln, der auch als Paroxysmus bezeichnet wird (dessen genaue Ursache noch unbekannt ist).

Paroxysmus ist ein plötzlicher, schmerzhafter Schuss, der weniger als eine Sekunde dauert und sich von selbst lindert. Dieser schmerzhafte Schuss kann aus einem plötzlichen Anstieg des intrakraniellen Drucks resultieren (dies geschieht als Reaktion Ihres Körpers auf Husten). Primäre Kopfschmerzen können leicht sein oder einen starken Schmerz im Hinterkopf verursachen.

Dauerhafte Kopfschmerzen über Tage: Ursachen und Behandlung

Kopfschmerzen hinter dem Auge: Ursachen und Behandlung

Was verursacht primäre und sekundäre Kopfschmerzen?

Sekundäre Kopfschmerzen

Nun da Sie den Druck im Kopf beim Husten kennen, können schwere Kopfschmerzen verursachen, halten Sie im Verstand, dass es ein Anfang einer ernsteren Bedingung sein kann, die einen Sekundärkopfschmerz genannt wird.

Bur, was sind sekundäre Hustenkopfschmerzen? Der Typ eines lang anhaltenden Kopfschmerzes, der Schwindel verursacht, ist ein sekundärer Kopfschmerz.

Dieser Zustand tritt in der Kindheit oder im frühen Erwachsenenalter auf und ist somit in einem jüngeren Alter auffindbar. Hirnanomalien sind für solche Kopfschmerzen verantwortlich.

Einige Ursachen für sekundäre Kopfschmerzen sind:

  • Vertebrobasilar-Krankheit: Diese Krankheit beeinflusst den Blutfluss und andere Nährstoffe im arteriellen System im hinteren Teil des Gehirns.
  • Paget’s Krankheit des Schädels: Manchmal entwickelt sich ein gebrochener Knochen im Gehirn schneller als sonst, und das kann beim Husten oder auch anderswo zu Schussschmerzen im Kopf führen.
  • Basilar Impression: Die Leute sagen oft: „Mein Kopf tut weh, wenn ich huste oder mich bücke“, aber manchmal dauern die Kopfschmerzen auch nach der Kälte und dem Husten an. Ein Kopfschmerz kann sich bei Fehlbildungen des Kleinhirns verlängern. Basilar Impressions sind Skelettfehlbildungen, die anhaltende Kopfschmerzen verursachen.
  • Subdurales Hämatom: Ein möglicher Grund für eine häufige Frage – warum mein Kopf schmerzt, wenn ich huste – ist das Subduralhämatom. Es ist ein Zustand, in dem sich nach einer schweren Kopfverletzung Blut im Gehirn sammelt.

Einige andere Bedingungen, die dazu führen können, dass Schießen Schmerzen im Kopf während des Hustens gehören:

  • Austritt der Liquorflüssigkeit
  • Schwächung der Gefäßwände im Gehirn

Symptome von Kopfschmerzen nach Husten

Kopfschmerzen können aufgrund von Kopfverletzungen, Migräne, Magenproblemen, Hitzschlägen oder einer Vielzahl anderer Gründe auftreten. Was sind die anderen Symptome, die Ihren Kopf beim Husten schmerzen lassen? Mal sehen.

Symptome eines primären Kopfschmerzes

  • Primäre Hustenkopfschmerzen beginnen mit und nach dem Husten oder anderen anstrengenden Aktivitäten wie Niesen.
  • Dieses Schießen Schmerzen im Kopf, wenn Sie Husten kann für ein paar Sekunden oder ein paar Minuten dauern.
  • Solche Kopfschmerzen verursachen einen scharfen, stechenden Schmerz. Sie können Schmerzen auf beiden Seiten des Kopfes oder am Hinterkopf haben.
  • Die Schmerzen können nachlassen, aber Sie haben vielleicht ein paar Stunden lang dumpfe Schmerzen.

Symptome eines sekundären Kopfschmerzes

Die meisten Symptome von sekundären Kopfschmerzen sind denen von primären Kopfschmerzen ähnlich. Allerdings kann man auch andere Symptome wie:

  • Sekundäre Kopfschmerzen dauern länger als üblich. Sie gehen nicht von alleine weg.
  • Schwindel begleitet diese Kopfschmerzen oft.
  • Es kann sein, dass Sie sich unsicher fühlen und es schwierig ist, gerade zu stehen oder zu gehen.
  • Ohnmacht ist auch ein extremes Symptom eines sekundären Kopfschmerzes.

Der Kopf tut weh, wenn ich huste: Behandlungsoptionen

Traditionelle Medikamente gegen primäre und sekundäre Hustenkopfschmerzen

Eine primäre Behandlung von Hustenkopfschmerzen beinhaltet Medikamente, die Ihnen helfen können, die Schmerzen zu minimieren. Diese Medikamente behandeln in der Regel die zugrunde liegenden Ursachen wie Husten.

Im Folgenden finden Sie die traditionellen Medikamente, die Ihr Arzt bei primären Kopfschmerzen verschreiben kann:

  • Indomethacin (Indocin, Tivorbex): Dies hilft bei der Verringerung der Entzündung, so dass die Linderung von Kopfschmerzen.
  • Propranolol (Inderal, Innopran XL): Dies ist ein Medikament, das die Blutgefäße entspannt und den Blutdruck in Schach hält.
  • Acetazolamid (Diamox): Dies ist ein Diuretikum, das darauf abzielt, die Rückenmarksflüssigkeit zu reduzieren, die Druck im Inneren des Schädels erzeugt.

Andere Medikamente zur Behandlung von primären Hustenkopfschmerzen sind:

  • Methysergid
  • Naproxen
  • Ergonovine
  • Intravenöses Dihydroergotamin
  • und Phenelzin

Aber was sind sekundäre Kopfschmerzbehandlungen?

Sie können einen sekundären Kopfschmerz behandeln, indem Sie die zugrunde liegenden Ursachen behandeln. Bei sekundären Kopfschmerzen werden Medikamente und in einigen Fällen eine Operation empfohlen.

Ärzte können eine Lumbalpunktion verschreiben, um einen Teil der das Gehirn und das Rückenmark umgebenden Flüssigkeit zu entfernen. Dies hilft, den Druck im Inneren des Schädels zu reduzieren und bietet Linderung bei Hustenkopfschmerzen.

einige Tipps zur Heimbehandlung zum Ausprobieren

Ich frage mich, was ich tun soll, wenn mein Kopf wehtut, wenn ich huste? Einige Hausmittel können Ihnen helfen, diese Kopfschmerzen zu behandeln und zu verhindern. Mal sehen.

  1. Zitrone, Salz und schwarzer Pfeffer

Eine Zitrone halbieren und eine Hälfte für den späteren Gebrauch aufbewahren. Die andere Hälfte der Zitrone mit Salz und schwarzem Pfeffer bedecken.

Lassen Sie es eine Weile so, wie es ist, lassen Sie den Pfeffer und das Salz in die Zitrone einziehen. Nach einer Weile an der Zitrone lutschen. Dieses Mittel ist nützlich bei der Behandlung von Husten, aber diese Behandlung kann würzig sein – seien Sie vorsichtig.

Verwandtes Lesen: Husten, der nicht weggeht

  1. Wasser

Wasser klärt den Schleim aus dem Rachen und hilft so, die Symptome eines Hustens zu lindern. Es hilft auch bei der Linderung von Trockenheit aus dem Hals, die den Juckreiz im Gegenzug reduziert.

Eine weitere Möglichkeit, Wasser als Heilmittel zu verwenden, ist das Gurgeln von Salzwasser. Lauwarmes Salzwasser kontrolliert den Husten bei Halsschmerzen, und Sie werden die „Kopfschmerzen beim Husten“ sicher los.

  1. Tee

Tee kann auch helfen, Schleim aus dem Rachen zu entfernen. Minztee mit Honig ist eine ausgezeichnete primäre Behandlung von Hustenkopfschmerzen, da er antimikrobiell und antioxidativ wirkt.

  1. Honig und Traubensaft

Eine weitere dieser „Kopfschmerzen, wenn ich huste“ Behandlungen ist ein Getränk, das aus Traubensaft und rohem Honig zubereitet wird.

Das Mischen von Pfefferpulver und Honig mit Wasser hilft den Husten zu heilen, was wiederum den Druck im Kopf während des Hustens verringert.

Antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften des Honigs helfen bei der Beruhigung der Kehle.

  1. Knoblauch und Trauben

Der Verzehr von Knoblauch und Trauben in großen Mengen kann bei der Linderung von Hustenkopfschmerzen und den damit verbundenen Symptomen hilfreich sein.

Tipps zur Vorbeugung

Es ist immer besser, Dinge zu verhindern, die Kopfschmerzen verursachen, um Kopfschmerzen beim Husten zu vermeiden. Mit anderen Worten: Vermeiden Sie Handlungen wie Niesen oder Husten.

„Wenn ich huste, tut mein Gehör auf der rechten Seite weh“ ist auch ein häufiges Problem. Also, um diese Art von Kopfschmerzen zu verhindern, müssen Sie Husten behandeln.

„Warum tut mein Kopf weh, wenn ich huste?“ Hier sind einige präventive Tipps, die Sie befolgen können:

  • Ignorieren Sie nicht die Möglichkeiten von Lungeninfektionen wie Bronchitis bei ständigem Husten.
  • Konsultieren Sie einen Arzt und befolgen Sie die empfohlene Behandlung.
  • Einige Medikamente, besonders die sauren, können Husten verursachen. Es ist am besten, solche Medikamente zu vermeiden oder alternative Medikamente nach Rücksprache mit Ihrem Arzt zu erhalten.
  • Eine jährliche Grippeimpfung würde auch helfen, Grippeinfektionen oder Krankheiten zu vermeiden, die mit dem wechselnden Wetter einhergehen.
  • Vermeiden Sie schweres Heben und Biegen.
  • Wenn der Stuhlgang aufgrund von Verstopfung eine anstrengende Tätigkeit für Sie ist, hilft es, wenn Sie Stuhlweichmacher einnehmen.
  • Wenn Sie unter chronischen Kopfschmerzen leiden, müssen Sie den Konsum von Alkohol, Soda und anderen zuckerhaltigen oder kohlensäurehaltigen Getränken vermeiden.
  • Das Überspringen von Mahlzeiten ist keine gute Option, insbesondere Hustenkopfschmerzen. Sie müssen etwas Nahrung in Ihrem System erhalten, um sicherzustellen, dass Ihr Körper nicht unter Mangel an Nährstoffen leidet.

„Mein Kopf tut weh, wenn ich huste“ ist ein häufiges Problem bei Erkältung, Husten und Stauungen. Mit den oben genannten Hausmitteln und Tipps zur Vorbeugung können Sie diese Art von Kopfschmerzen leicht loswerden.

Teilen ist die Liebe