Top 6 Druckpunkte bei Kopf- und Migräneschmerzen

Jeder könnte irgendwann in seinem Leben Kopfschmerzen gehabt haben. Die Schwere eines Kopfschmerzes variiert von Person zu Person. Im Gesichtsbereich über dem Hals oder im Schädelbereich sind Kopfschmerzen zu spüren.

Einige können symmetrische Schmerzen im Kopf verspüren, während die anderen lokalisierte Schmerzen verspüren oder an Migräne leiden. Die Schmerzen können akut oder chronisch sein. Bei so unterschiedlichen Anzeichen treten bei fast 50% der erwachsenen Bevölkerung Kopfschmerzen auf.

Während sich eine bedeutende Population für Schmerzmittel oder Analgetika entscheidet, ist die natürliche Heilung immer besser. Die Identifizierung von Druckpunkten für Kopfschmerzen kann helfen, eine Migräne oder Kopfschmerzen zu lindern.

Kopfschmerzen beim Husten: mögliche Ursachen, Symptome, Behandlung

Dauerhafte Kopfschmerzen über Tage: Ursachen und Behandlung

Kopfschmerzen hinter dem Auge: Ursachen und Behandlung

Was verursacht primäre und sekundäre Kopfschmerzen?

Man kann sich für Akupressur bei Kopfschmerzen und Migräne entscheiden, um die Schmerzen effizient und schnell zu lindern.

Druckstellen bei Kopfschmerzen

Was verursacht Kopfschmerzen und Migräne?

Es kann viele Gründe für Kopfschmerzen geben, aber die genaue Ursache der Migräne ist unbekannt. Einige häufige Ursachen für Kopfschmerzen sind:

  • Hormonelle Veränderungen
  • Stress
  • Auslöser in Form von Essen und Trinken
  • Umweltauslöser oder genetische Störung

Bei Frauen können hormonelle Veränderungen während der Periode zu Kopfschmerzen führen. Hormonelle Ungleichgewichte in der Pubertät können ebenfalls eine der Ursachen für Kopfschmerzen sein. Lebensstiländerungen, die zu körperlichen, geistigen und emotionalen Belastungen führen, können ebenfalls eine Hauptursache für Kopfschmerzen sein.

Eine Migräne ist eine Spannung, die lokal begrenzte starke Schmerzen verursacht. Es sind starke Kopfschmerzen, die tagelang andauern. Bei einer Migräne wird ein tief verwurzelter Mechanismus des Gehirns aktiviert. Es setzt schmerzbildende Entzündungsstoffe um die Nerven und Blutgefäße des Kopfes frei.

Was ist chronische Migräne?

Ursachen für Druck im Kopf

Wie wirkt Akupressur bei Kopfschmerzen und Migräne?

Die Akupressur ist ursprünglich eine traditionelle chinesische Medizin. Es unterscheidet sich von der Akupunktur und vermeidet die Verwendung von Nadeln. Es wird angenommen, dass Akupressur Schmerzen lindert, indem sie selbstheilende Botschaften an den Energiefluss oder die Meridiane des Körpers sendet.

Bei der Akupressur wird der Druck mit Fingern, Geräten, Handflächen oder Füßen auf bestimmte Stellen im Körper ausgeübt. Man sagt, dass es den Energiefluss ausgleicht und so den Schmerz reduziert oder beseitigt.

Die moderne Wissenschaft beschreibt es als eine alte Wissenschaft, die durch Entspannung der Muskelspannung, Steigerung der Durchblutung und des Endorphinspiegels wirkt. Es gibt viele Ergebnisse, bei denen Menschen, die an einer Migräne leiden, von der Akupressur befreit wurden. Daher ist die Akupressur eine bevorstehende bevorzugte Behandlung bei Kopfschmerzen und Migräne. Im Folgenden sind einige effektive Druckpunkte bei Kopfschmerzen aufgeführt.

Druckstellen bei Kopfschmerzen und Migräneentlastung

Es gibt verschiedene Druckpunkte von Kopfschmerzen und Migräne in verschiedenen Teilen des Körpers. Sie können die Akupressurtechnik anwenden, um sich von Kopfschmerzen oder Migräne zu erholen.

Es gibt verschiedene Druckpunkte für Kopfschmerzen:

  • Dritter Augenpunkt
  • Helle leichte Druckstellen
  • Punkte der Tempelregion
  • Nackenbereichspunkte
  • Hand- und Fußpunkte
  • Punkte der Stirnfläche

Der Druck wird für einige Sekunden bis wenige Minuten angelegt, und auch die Höhe des Drucks variiert von Person zu Person:

1. Punkt des Dritten Auges

Dieser Punkt befindet sich zwischen den Augenbrauen, über dem Nasenrücken. Es eignet sich am besten als Druckpunkt zur Linderung von Kopfschmerzen. Es ist auch der beste Druckpunkt, um den Sinus zu klären und Verspannungen um die Augen, das Gesicht oder den Kopf herum zu lösen.

Drücken Sie diesen Punkt mit einem Finger mehrere Minuten lang. Halten Sie Ihren Finger und lassen Sie ihn nach wenigen Minuten los. Die zweimalige oder dreimalige Anwendung des Drucks pro Woche kann helfen, Kopfschmerzen zu lindern.

2. Helle Lichtpunkte

Diese Druckpunkte für Kopfschmerzen liegen knapp unter der Spitze der Augenbrauen und über den Augen auf jeder Seite. Normalerweise gehen Ihre Hände natürlich um diese Punkte herum, wenn Sie Kopfschmerzen haben.

Üben Sie mit einer Hand eine Minute lang Druck auf beide Punkte aus und lassen Sie sie dann los. Diese Punkte helfen auch bei der Linderung von Sinusstauungen und Kopfschmerzen.

3. Tempelregion Punkte

Es gibt fünf Punkte in der Schläfenregion für eine Migräne. Die Punkte beinhalten die Haarlinie, die Talführung, die Himmelsnabe, das schwebende Weiß, das Kopfportal Yin.

In der Nähe der Ohrspitze befindet sich der erste Punkt, die Haarlinie. Die restlichen Druckpunkte umschließen die Kräuselung um das Ohr und befinden sich mit einem Finger breit vom Ohr entfernt.

Dies sind die besten Druckpunkte für zeitliche Kopfschmerzen und Migräne. Üben Sie Druck auf alle diese Punkte gleichzeitig aus, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

4. Nackenregion Punkte

Die Druckstellen für Spannungskopfschmerzen befinden sich auf der Rückseite des Halses. Akupressurpunkte für Nackenregionen helfen, die angespannte Nackenmuskulatur zu entlasten. Diese Punkte liegen zwischen Ohr und Wirbelsäulenknoten.

Das Aufbringen von Druck auf jede dieser Stellen für einige Minuten hilft bei der Linderung von Kopfschmerzen und auch bei der Entspannung des Halses. Unterhalb dieser Punkte bewegen sich die Druckpunkte der Himmelssäule. Es befindet sich einen halben Zoll unter der Schädelbasis. Kippen Sie Ihren Kopf nach hinten und massieren Sie diesen Bereich in der Kreisbewegung für einige Minuten.

5. Fuß- und Handpunkte

Überraschenderweise hat Ihr Fuß auch Druckstellen bei Kopfschmerzen und Migräne. Druckpunkte von Füßen für Kopfschmerzen sind zwischen Großzehe und zweiter Zehe vorhanden, einen halben Zentimeter tiefer als größere Zehe. Diese Druckpunkte sind bekannt dafür, Migräne-Kopfschmerzen, Augenschmerzen, Fußkrämpfe und Arthritis zu lindern.

Massiere diese Punkte und wende fünf Minuten lang Druck an. Dein Fuß hat einen anderen Druckpunkt zwischen vierter und fünfter Zehe, einen Zentimeter über seiner Verbindungsstelle. Das Drücken dieser Punkte kann helfen, Kopfschmerzen, Ischias, Arthritis, Schulterbelastung, Clusterkopfschmerzen und Wasseransammlungen zu lindern.

Ihre Hände haben auch Akupressurpunkte bei Kopfschmerzen. Diese Punkte befinden sich am Gurtband von Zeigefinger und Daumen. Durch Druck auf diesen Bereich werden Kopfschmerzen und Nackenverspannungen gelindert. Schwangere Frauen sollten diese Punkte nicht verwenden, da sie die Kontraktionen erhöhen.

6. Gesichtsbereich Punkte

Diese Druckpunkte befinden sich auf der linken und rechten Seite der Nasenlöcher und richten sich nach Ihren Pupillen aus. Diese Druckpunkte sind wirksam bei der Linderung von Kopfschmerzen und Stauungen. Es ist einer der besten Druckpunkte für Sinuskopfschmerzen.

Die Anwendung von Druck für ein oder zwei Minuten hilft bei der Linderung von Schmerzen, offenen Nebenhöhlen, lindert Augenmüdigkeit, reduziert Migräne und Zahnschmerzen.

Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten

Während Akupressurpunkte bei der Linderung von Kopfschmerzen helfen können, können wiederkehrende starke Kopfschmerzen ein Zeichen für schwerwiegende Gesundheitsprobleme sein. In solchen Fällen ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen. Obwohl ein häufiges Problem, können Kopfschmerzen auf ein schwerwiegenderes, tief verwurzeltes Gesundheitsproblem hinweisen.

Wenn Sie eines der folgenden Symptome verspüren, sollten Sie einen Arzt aufsuchen:

  • Plötzliche und starke Kopfschmerzen
  • Dauerhaft scharfe und lähmende Kopfschmerzen
  • Kopfschmerzen folgen auf Übelkeit, Erbrechen, Fieber oder Durchfall.
  • Stechender Schmerz im Kopf verursacht verzerrtes oder verschwommenes Sehen.

Kopfschmerzen sind die häufigsten Beschwerden, die in unserem täglichen Leben Schmerzen verursachen. Für einige Menschen sind Kopfschmerzen schwerwiegend und lähmend, wenn ein medizinischer Rat erforderlich ist.

In den meisten Fällen ist die Akupressur eine effektive Technik zur Reduzierung von Schmerzen, die durch Kopfschmerzen und Migräne verursacht werden. Und zu wissen, welche Druckstellen bei Kopfschmerzen bestehen, wird Ihnen helfen, Kopfschmerzen effektiv zu lindern.

53 Migräne Medikamente Liste – was hilft Migräne schnell und am besten?

Teilen ist die Liebe